Donnerstag, 28. März 2013

Grüne Sauce am Gründonnerstag


Hier in meiner Gegend, Nahe an Frankfurt am Main, isst man traditionell am
Gründonnerstag, wenn die Saison dafür beginnt, Grie Soß (Grüne Sauce).
Es gibt recht verschiedene Meinungen wie man sie macht. Relativ unstrittig sind die Kräuter:
Borretsch, Kerbel, Kresse, Pimpinelle, Sauerampfer und Schnittlauch
Diese 6 sind unbedingt nötig!
Estragon oder Dill passen auch zusätzlich, aber nicht zusammen.
In einem Fernsehbeitrag habe ich dieser Tage gehört, Ruccola würde sich auch gut machen. Muss ich aber noch ausprobieren.
Bei der Frage ob Mayonnaise hineingehört, wird sich vielfach gezankt.
Ich bin der Meinung NEIN! Und zwar entschieden!

 Manche Osterhasen schwören auch auf die äußerliche Anwendung ;o)


Ich mache sie so:

Zutaten:

ein Päckchen Frankfurter Grüne Sauce Kräuter
500g Quark (20% Fett)
250g Joghurt
1EL Senf
Salz und Pfeffer

Zubereitung:

  • Quark, Joghurt und Senf in einen Mixer geben. Dazu kommen die gröberen Kräuter (Borretsch, Petersilie und Sauerampfer). Mixer laufen lassen bis die Kräuter etwas zerschnitten sind. Die Sauce färbt sich grün.
  • Dann die zarten Kräuter (Pinpinelle, Kerbel und Kresse) zugeben. Nochmal Mixen bis keine größeren Stücke mehr in der Sauce sind.
  • Dann die Sauce in eine Schüssel umfüllen. Erst jetzt kommt der Schnittlauch dazu. Ich schneide ihn mit einer Küchenschere in feine Röllchen.
  • Alles gut durchrühren, Salzen und Pfeffern. Wenn nicht genug Sauerampfer dabei war nehme ich auch noch ein paar Spritzer Zitrone.
  • Fertig!
Meine Mutter macht manchmal noch gehacket saure Gürkchen in die Sauce. Gehört aber eigentlich nicht hinein.
Die Geister streiten sich auch, ob gehackte hartgekochte Eier gleich in die Sauce gehören. Das mache ich auch nicht. Ich mag hartgekochte Eier lieber warm dazu.

Klassisch gibt es zur Grünen Sauce Pellkartoffeln. Nur noch Eier dazu reicht mir eigentlich.
Gut schmeckt auch Tafelspitz oder ein nettes Rindersteak. (Zum Grillen, besonders wenn man auch Kartoffeln hat, macht sich Grüne Sauce auch gut.)
Ich finde sie passt auch zu Rösti, Bratkartoffeln, Spargel mit Schinken oder Fisch.




1 Kommentar:

  1. Ich mag grüne Soße sehr gerne. Und Majo möchte ich da auf gar keinen Fall drin haben...

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen