Freitag, 17. Mai 2013

Friday-Flowerday mit 11 Fragen, 11 Antworten


Vor ein paar Tagen bin ich auf den tollen Blog von Sinnenrausch gestoßen. Sie stellte im April ihren Lesern 11 Fragen zum Beantworten. Ich fand die Fragen recht spannend, vor allem ist mir zu jeder etwas eingefallen, hüstel.
Sie hat aber mit "11 Dinge über mich" begonnen. Mach ich dann auch mal ;o)


11 Dingen über mich:
  1. Ich lese ziemlich viel und höre gerne Hörbücher, aber fast nur Krimis. Meine Lieblingsautorin ist Dorothy L. Sayers. Mein Lieblingshörbuch Håkan Nesser "Kim Novak badete nie im See von Genezareth", gelesen von Dietmar Bär.
  2. Im Urlaub leide ich regelmäßig unter Nähmaschinen-Entzugserscheinungen.
  3. Ich schmeichle mir selbst gerne damit, mir einzubilden, Dänisch geschrieben inzwischen etwas zu verstehen. Vor Finnisch stehe ich mit staunender Ahnungslosigkeit und Bewunderung für jeden Nichtfinnen der es gelernt hat.
  4. Ich mag gerne Puppen und Tiere aus Stoff und habe einige. Manchmal komme ich mir damit etwas albern vor. 
  5. Ich schlafe heute noch im Winter mit der selben Kuscheldecke im Bett wie mit 12. Sie hat ein geschmackvolles Coca-Cola Muster. Eigentlich ist sie etwas hässlich, aber so schön weich.
  6. Ich habe für mich beschlossen meine grau werdenden Haare nicht mehr zu überfärben. Mal gespannt was da noch so an Reaktionen kommt und ob trotzdem ich dabei bleibe. Ich hab das Färben so satt.
  7. Ich mag weder Pailletten noch Glitzer auf meinen Klamotten.
  8. Ich trinke gerne Cognac. Mag sonst aber nicht so gerne Schnaps und Co.
  9. Bei Eis reicht mir meist eine Kugel, manchmal nehme ich zwei. Richtig gerne mag ich Eis mit warmen Kuchen.
  10. Ich bin Fan der Serie "Mad Men". Zuerst habe ich es hauptsächlich geschaut wegen der wahnsinns Kleidung der Damen und der Einrichtung. Inzwischen sind mir auch die Figuren ans Herz gewachsen.
  11. Mit einem Strauß Blumen kann man mir mehr Freude machen als mit der tollsten Topfpflanze.


11 Fragen von Sinnenrausch und meine Antworten:

Wie entstand der Name deines Blogs?  
Zuckerrübchen ist eigentlich ein Kosename für meine älteste Tochter als Baby gewesen. Sie war eine Zeit lang sehr karottenfarben. Nun bin ich ja kein Kind, sondern eine Erwachsene, deshalb das Frau davor. 

Was sind deine Inspirationsquellen? 
Ich stöbere viel durch die große Welt der Blogger, da gibt es viele Ideen die mich auf eigene Ideen bringen. Außerdem arbeite ich mich in der Bibliothek durch alle verfügbaren Zeitschriften und Bücher die sich mit Kochen, DIY usw. beschäftigen. Bildbände über Design und Kunst leihe ich mir auch häufiger aus. 

Wann hast Du zuletzt herzhaft gelacht? 
Vor kurzem hatte ich "Das Loch in der Schwarte" von Mikael Niemi als Höhrbuch, da musste ich sehr oft laut herauslachen. Ein tolles Buch. Die Art Buch/Humor muss man allerdings mögen, ist wahrscheinlich nicht jedermanns Geschmack. Gerade lese ich den neuesten Kluftinger, der macht mir auch viel Freude. 

Was ordnet deine Gedanken? 
Nachdenken ;o) Ich bin nicht der Typ der Listen schreibt um seine Gedanken zu ordnen. Ich lege mich lieber in die Wanne und denke.

Dein Lieblingszitat? 
Ich hab kein Lieblingszitat. Ich kann mir Zitate auch nur schlecht merken. Höchstens solche Perlen der Weisheit wie: " Wasser ist nass, der Himmel ist blau, Frauen haben Geheimnisse..." (Ja, ich liebe Bruce Willis Filme ;o)) 

Das beste am Wochenende ist...? 
Ausschlafen! Morgens nicht gleich zu Höchstleistungen im Organisieren und Ordnen auflaufen zu müssen. 

Deine Neuentdeckung in der letzten Zeit?  
Die wunderschönen Stoffe von Marimekko. Ich hätte so gerne ein Stück  von dem Stoff Design "Kanteleen Kutsu" von Sanna Annukka. 

Wohin möchtest du noch gerne reisen? 
Es gibt einige Städte die ich gerne besuchen würde, Kopenhagen, Sevilla, Oxford und Cambridge, New York, Zürich... Und vielleicht noch mal nach Prag, Paris und London. Zum Nordlicht. Nach Schweden, Norwegen und Finnland. Island stelle ich mir auch spannend vor.  Ich muss gestehe, sehr exotische Ziele reizen mich gar nicht so. Höchstens Japan. 

Großstadt oder Landleben? 
Ich mag es eher ländlich in der Nähe einer Großstadt (Frankfurt am Main) zu wohnen. Der einzige Nachteil dieser Gegend, in meinen Augen, ist die große Entfernung zum Meer.

Ein Buch, welches du nicht mehr weiter lesen magst? 
Das Blumenorakel von Petra Durst-Benning. So ein Schmarrn. Der Hauptfigur hätte ich am liebsten nach einen Drittel eine gescheuert weil sie so blöd war. Konnt ich nicht weiterlesen. 

Ein einfacher und/oder schneller Deko Tipp? 
Im Garten oder auf der Wiese ein paar Blümchen pflücken in kleine Vasen, Fläschchen oder verschiedene Milchkännchen auf ein Tablett stellen, noch ein paar hübsche Kleinigkeiten dazu, freuen.

Und damit ich noch ein paar Blümchen zum Flowerday zu Holunderblütchen schicken kann, hier ein Bild von meinem heutigen Tablett mit "Maiglöckchen" und "Tränenden Herzen"





Kommentare:

  1. Maiglöckchen, schwärm... Was sind das für Figuren? Füchse? Wunderbar kombiniert mit dem tränenden Herz. LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das sind Füchslein. Ich freu mich auch jedes Jahr wenn die Maiglöckchen blühen. LG

      Löschen
  2. Spannender Post, hat viel Freude gemacht ihn zu lesen.

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
  3. Liebes Zuckerrübchen, tränende Herzen und Maiglöckchen....soooo schön und wohl kaum zu toppen :-)) Und deine Antworten haben mir auch viel Spass beim Lesen bereitet !!!Viele liebe Grüsse, helga

    AntwortenLöschen
  4. Herrlich symphatisch ;o)!Herzlichen Dank, für diesen spannenden Einblick!Ganz viele, liebe Grüße,Petra

    AntwortenLöschen