Freitag, 21. Juni 2013

Später Friday-Flowerday mit Baustellen Bildern


Jeden Freitag sammelt Holunderblütchen, unsere Blumen. Schon Nachmittag und mein Freitag ist noch blumenlos, da muss ich was tun.


Diese Woche stehen auf meiner Treppe Levkojen mit Frauenmantel. Und wieder die Pudel. Ich finde sie sehen den weißen Levkojen etwas ähnlich.
Der Krug ist übrigens einer meiner Lieblings-Blumen-Behälter und von GreenGate.







Warum ich heute so spät dran bin mit den Blumen, könnt ihr auf den nächsten Bildern sehen. Zusammen mit Herrn Zucker hab ich den Fußboden des Baustellenkinderzimmers abgeschliffen. Wir sind sehr begeistert, ist super geworden. Am Rand müssen wir nochmal mit dem Winkelschleifer ran, aber der Rest ist schon sehr schön!

Vorher:




 Nachher:




Im Zwergflur ist das Holz etwas dunkler, was allerdings auch sehr am Lichteinfall liegt.




Kommentare:

  1. levkojenpudel-witzig und tatsächlich eindeutig erkennbar die ähnlichkeit.
    fleißig wart ihr heute.der fußboden sieht wundervoll aus - ich liebe holzdielen;)
    herziglich birgit

    AntwortenLöschen
  2. Dein Blumenstrauß ist so schon bunt und üppig. Ich habe gleich gesehen, dass der Krug von GreenGate ist. :-) Den wollte ich auch mal haben... Toll, wenn man so einen alten Holzboden hat. Der sieht bestimmt total schön aus, wenn er fertig ist!
    Dann noch frohes Schaffen!

    AntwortenLöschen
  3. OH, ich mag Levkojen. Sie riechen so wunderbar! Die Kombi mit Frauenmantel ist wirklich gelungen. LG Rebekka

    AntwortenLöschen
  4. ...wow, was für ein toller Fußboden!Levkojen mag ich auch sehr,sehr gerne, dein Strauß ist toll!Ganz viele, liebe Grüße,Petra

    AntwortenLöschen
  5. Dein Blumenstrauß ist wunderbar.
    Die Pudel und der wunderschöne GG-Krug geben ihm den letzen Kick.
    Und schön, wenn man so einen alten Holzfußboden retten kann.
    Ganz liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Die Levkojen sehen zusammen mit dem Frauenmantel wunderschön aus und scheinen sich in der tollen Vase pudelwohl zu fühlen :-))
    Viele herzliche Grüsse, helga

    AntwortenLöschen