Montag, 8. Juli 2013

My Monday Mhhhhh: Grillen


Wie gestern schon angekündigt, hab ich heute 2 Rezepte für euch.

Kartoffelsalat mit Radieschen und Mais


1 kg Salatkartoffeln

für den Sud:
1/8 L Gemüsebrühe
4 EL hellen Essig (Apfelessig, Acetto Balsamico Bianco oder ähnliches)
1 Zwiebel, fein gewürfelt
1EL Zucker
Salz Pfeffer

150g Sauerrahm oder Creme fraîch
3 EL Mayonnaise
1-2 EL mittelscharfer Senf

1 Bund Radieschen
1 kleine Dose Mais

Die Kartoffeln in der Schale kochen, noch warm pellen und in Scheiben schneiden. Inzwischen die Zwiebelwürfen zusammen mit den übrigen Zutaten einmal kurz aufkochen. Den noch heißen Sud über die warmen Kartoffelscheiben gießen. Stehen lassen bis die Flüssigkeit komplett von den Kartoffeln aufgesogen wurde.

Sauerrahm, Mayonnaise und Senf verrühren. Radieschen putzen und in nicht zu dünne Scheiben Schneiden. Mais abtropfen lassen.

Alles vorsichtig mit den Kartoffeln vermengen und mindestens 1 Stunde ziehen lassen. Ggf mit Salz und Pfeffer nachwürzen.

Wer mag kann auch noch etwas gehackten Dill dazugeben.

 


Mein Foto ist leider nicht so gut, aber der Kartoffelsalat schon!


Süßkartoffeln vom Grill mit Ziegenkäse

1 große Süßkartoffel
1/2 Tasse Öl
Salz
Paprika
Pfeffer
Cayennepfeffer
Curry

milden Ziegenkäse z.B. Ziegenfrischkäse oder Sainte Maure (hab ich verwendet)

Die Süßkartoffel weichkochen, sie sollten keinen festen Kern mehr haben, aber auch nicht zerfallen. Am besten mit einer Gabel prüfen. 
Inzwischen großzügige Mengen der Gewürze mit dem Öl verrühren. Nur beim Salz nicht übertreiben. Die gekochte Süßkartoffel etwas abkühlen lassen und dann in 3-4cm dicke Scheiben schneiden. Auf einem großen Teller knapp die Hälfte des Gewürzöls gießen. Die Kartoffelscheiben darauflegen und das restliche Gewürzöl darüber löffeln. Etwas stehen lassen. 
Wenn der Grill bereit ist, die Scheiben auf den Rost legen. Immer gut im Blick behalten, durch den recht hohen Zuckergehalt werden die Süßkartoffeln schneller schwarz  dunkel als man denkt! Von beiden Seiten leicht bräunen. Die feste Schale entfernen, geht ganz leicht. Dann die Süßkartoffelscheiben auf einem Teller anrichten und mit einer Scheibe Käse belegen.





Und jetzt geh ich mir mal bei Noz Ideen fürs Abendessen holen.


Kommentare:

  1. Die Süßkartoffeln mit Ziegenkäse muss ich ausprobieren! Dein Kartoffelsalat klingt lecker, doch ich mache ihn immer nach einem Rezept von meiner Mama! In dem Falle gilt: "Was die Bäuerin nicht kennt, isst sie nicht."

    AntwortenLöschen
  2. gegRillte süßkaRtoffelscheiben .... das ist ein hit.
    wiRd auspRobieRt. mit schaf statt ziege.
    oh ich fReu mich schon. danke dafüR.
    liebe gRüße. käthe.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nimm aber richtigen Schafskäse, nicht dieses Pseudozeug aus Kuhmilch. Ich denke das wird nähmlich zu salzig und hat zuwenig Aroma.

      Löschen
  3. süßkartoffeln mit ziege oder/und Schaf sind bestimmt der hit....da freu ich mich schon drauf. danke fürs teilen.
    herzliche grüße mickey

    AntwortenLöschen