Dienstag, 9. Juli 2013

Tellerrock aus einer Tischdecke


Nach dem mein Tellerrock gestern gut ankam, hab ich heute für den Creadienstag die Beschreibung wie ich ihn genäht habe. Bin unglaublich Stolz auf mich, dass ich daran gedacht habe die Schritte zu Fotografieren *selbst die Schulter klopf*

Material ist sehr einfach. Eine runde Tischdecke die lang genug für euch als Rock ist. Zu lang ist nicht so schlimm. Wenn es das Muster hergibt, könnt ihr ja etwas abschneiden.  Zu kurz wird schwierig oder peinlich. An einen Kreis etwas anzusetzen ist nämlich schwierig und wenn der Hintern raus schaut wird es wohl peinlich ;o)
Außerden braucht ihr noch farblich passenden Bündchenschlauch (20-30cm Länge) und das entsprechende Garn. Wenn ihr die Tischdecke kürzen müsst und nicht den original Saum verwenden könnt, kommt noch Schrägband zum Einfassen des Saums dazu.



Die Tischdecke möglichst glatt 2x zusammenfalten das sie "geviertelt" ist. Jeweils an den Außenkannten die gleiche Entfernung von der Viertelspitze ausgehend abmessen und mit einem Teller einen Bogen markieren. Bei mir waren es 15 cm Seitenkante. Das ergibt eine recht großes Mittelloch! Wenn ihr schlank seit, fangt lieber mal mit 10 cm an und schaut ob ihr den Rock über die Hüfte bekommt. Möglicherweise müsst ihr euch da etwas herantasten.

 


Den Stoff neben der gezeichneten Linie  mit Nadeln sichern, um Verrutschen zu vermeiden und dann durch alle Lagen entlang der Markierung schneiden.



Den Bündchenschlauch doppelt legen, rechte Seite außen und auf der rechten Seite des Stoffes mit Stecknadeln feststecken. Den Bund muss man immer etwas ziehen damit die unterschiedlichen Stoffbreiten zusammen passen. 






Mit der Nähmaschine mit einem Overlockstich Bund und Rockteil zusammennähen. Wenden und fertig.



Ich hab versucht auch auf einem Foto zu zeigen wie toll sich der Rock dreht. Leider wurde mir schwindelig bevor ich ein richtig gutes Drehfoto machen konnte. ;o) Das hier ist noch das Beste.



Ich hab mich bemüht alles logisch und richtig aufzuschreiben. Sollte durch einen Fehler in meiner Beschreibung ein Schaden entstehen, kann ich dafür keine Haftung übernehmen. Für Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Kommentare:

  1. Ich habe auch eine runde Tischdecke vom Flohmarkt liegen, aber dann doch die Befürchtung gehabt, dass man sehen könnte, dass es halt eine Tischdecke ist - bei Dir sieht es aber gar nicht nach Kaffeetafel aus! :)

    AntwortenLöschen
  2. Coole Idee und sieht wirklich toll aus! Ich mag schwingende Röcke soo gern :)
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  3. Drehbilder locken mich immer an. ;-) Sehr schöner Rock! Falls unser Tisch mal kaputt gehen sollte, haben wir hier auch noch jede Menge vererbte runde Tischdecken rumliegen. Da weiß ich dann schon, was draus wird.

    AntwortenLöschen
  4. Ach schwingt der schön!! Êin toller Sommerrock!
    Liebe Grüße, Bettina

    AntwortenLöschen
  5. Wow, das ist ja mal ne originelle Tischdecke! :-)
    Toll gemacht!
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  6. saugute Idee!!
    wieso habe ich nur alle meine Tischdecken fortgeworfen?!?!? *grummel*
    naja, vielleicht werde ich ja mal irgendwo zufällig fündig.

    Deine Beschreibung ist klasse.

    LG
    Zottellotte Sonja

    AntwortenLöschen