Sonntag, 6. Oktober 2013

7 Sachen Sonntag und ich wurde getaggt


7 Sachen die ich am diesem Sonntag  gemacht habe. Ob nur 5 Minuten oder 5 Stunden, dass ist unwichtig.
Frei nach einer Idee von Frau Liebe
Seit einiger Zeit sammelt GrinseStern unsere 7 Sachen.


 Bei einer Tasse Kaffee ein Gedicht gelesen Wenn (If) von Rudyard Kipling



Der Kälte nachgegeben und doch die Heizung vor November angeschaltet



Verräterplätzchen gebacken. Eine Abwandlung von Ninas Rezept. Gut lesbar gibt es das Rezept morgen.



Einen Schweinebraten kunstvoll verpackt. Leider hat das Ergebnis nicht so richtig überzeugt. Deshalb bekommt ihr davon kein Rezept.



In Stoffresten gewühlt



Eine Kissenhülle aus gefundenen Resten genäht.



Die 7. Sache gibt es nur ohne Bild:

Ich wurde von Fräulein Trollblume getagt bei deren schönen Blog ich regelmäßig vorbeischaue. Hier sind ihre Fragen und meine Antworten:

1. Wann und aus welchem Anlass hast du mit der Bloggerei angefangen? 
Ich bin häufig bei DaWanda unterwegs, viel Verkäuferinnen dort haben auch Blogs. Manche fand ich richtig gut und wenn man mal auf einen schönen Blog gestoßen ist, findet man ja ruck zuck eine ganze Menge andere. Nun wurschtele ich ja sehr viel kreativ vor mich hin und nur so im stillen Kämmerchen ist zwar auch ganz schön, aber man will ja auch mal jemandem zeigen, was man so gemacht hat und sich auch austauschen. Also hab ich am 25. August 2012 meine ersten beiden Posts *Klick* und *Klick* geschrieben. Noch etwas ungelenk ;o)

2. Wie wohnst du bzw. wie würdest du deinen Wohnstil beschreiben?
Ich wohne mit meiner Familie (Herr Zucker und unsere 2 Rüben-Töchter) in einen alten Haus. Leider hat das Haus so seine Macken, ist dafür aber ziemlich groß und hat ein nicht zu kleines Grundstück. Mein Wohnstil, pff, ich mag gerne bunt, retro und auch etwas verspielt, aber nicht so gerne "romantisch" Also Laura Ashley Tapeten und Rüschen wird man hier nicht finden. Ich würde aber ein schönes altes Möbelstück einem neuen immer vorziehen, solange die Funktion des Alten gegeben ist.

3. Verrätst du uns deine größte Macke?
Ich neige zum horten, wenn etwas noch zu irgend etwas zu gebrauchen sein könnte, tue ich mir wahnsinnig schwer es weg zu werfen. 

4. Hast du ein Motto? Und wenn ja, welches?
Oben unter meinem Bild steht ja dieser Spruch von Hans Christian Andersen "Leben ist nicht genug, sagte der Schmetterling. Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu." Ein richtiges Motto ist das nicht, aber es spiegelt schon in gewissem Umfang meine Einstellung zum Leben wieder. In einer Welt wie sie in George Orwells Roman 1985 beschrieben wird, würde ich untergehen. Nicht nur wegen der schrecklichen Unfreiheit, sondern auch wegen des totalen Fehlens alles Schönen.

5. An welchem Ort fühlst du dich am wohlsten?
Ich bin schon sehr gerne zu hause, aber ich liebe auch das Meer egal wie das Wetter ist. Am Strand stehen und sich richtig durchpusten lassen. HERRLICH! 

6. Worüber kannst du dich total freuen?
Z.B. über ein unerwartetes kleines Geschenk, wenn das Wetter doch besser wird als der Wetteronkel im Radio gesagt hat oder ich überraschend etwas Zeit ganz für mich habe. Worüber ich mich auch jedes Mal freue ist ein Regenbogen

7. Worüber kannst du dich mächtig ärgern?
Wenn ein vorher genau geplanter Ablauf total in die Hose geht. Wenn jemand einfach nur unverschämt und unhöflich ist.

8. Was liest du momentan (Buch oder Zeitschrift)?
Ich habe gerade Feuchtgebiete von Charlotte  Roche ausgelesen. Das Buch war total anders als ich durch die Dinge die ich darüber gelesen und gesehen habe gedacht habe. Eigentlich hat es mir ganz gut gefallen. Das hatte ich nicht erwartet. Nur ein wenig zu eklig waren mir einige Stellen. Diese Teile fand ich zu übertrieben. Meiner Meinung hatte die Geschichte diese Extreme nicht nötig, aber es war wohl verkaufsfördernd weil so viel darüber geredet wurde.

9. Gibt es Fernsehserien, die du immer wieder gerne anschaust?
Ich gucke gerne CSI (außer Miami), Big Bang Theorie, Silent Witness, George Gently, Mad Men, Jesse Stone (ist eigentlich keine richtige Serie) und Bones.
Als Wiederholungen, also echt alte Sachen, sehe ich gerne Magnum, und Hart aber Herzlich. Jennifer (schöner Name ;o)) und Jonathan Hart waren für mich als Kind/Teenager das ideale Ehepaar, bis auf das Fehlen von Kindern. Und eigentlich finde ich das heute noch. Er ist ein richtiger, männlicher Mann und hat das Geld mitgebracht von dem sie gut leben, trotzdem sind die beiden gleichberechtigt. Sie ist nicht nur schön sondern auch gebildet, also nicht nur schmückendes Beiwerk. Und sie tut nicht was in so alten Serien und Filmen oft passier: einfach nur dastehen und quitschen wenn eine Prügelein am Gange ist. Sie schnappt sich eine Vase oder so und knallt sie dem Bösen auf die Rübe Birne!

10. Worauf freust du dich im Herbst?
Maronen (lecker!),  bunte Blätter, wallende Morgennebel bei Sonnenaufgang,


Eigentlich müsste ich jetzt meinerseits 10 Blogs taggen. Das ist aber nicht so ganz meins. 10 neue Fragen hab ich mir aber überlegt und wer möchte, kann sie gerne mitnehmen und mir einen Link dazu als Kommentar hinterlassen. Ich würde mich sehr darüber freuen wenn sich ein paar angesprochen fühlen!


1.Wieso schreibst du einen Blog?

2.Welchen fiktiven oder unerreichbaren Mann fandest du mit +/- 15 toll und findest du ihn heute noch gut?

3.Welchen Designer Einrichtungsgegenstand hättest du gerne?

4. Was ist deine Lieblingsfarbe für die Wohnung?

5.Was war das blödeste Weihnachts- oder Geburtstagsgeschenk das du je bekommen hast?

6. Was hast du dir für die Adventszeit vorgenommen? Willst du z.B. früh anfangen Geschenke zu besorgen oder bestimmte Plätzchen backen?

7. Wann warst du das letzte Mal so richtig stinksauer und was war der Grund?

8. Was ist dein liebster Raum in deiner Wohnung/ deinem Haus?

9. Welches Märchen mochtest du als Kind besonders und welches gar nicht?

10. Das alte Jahr geht jetzt rasend schnell zu ende. Was wünschst du dir für 2014?




Kommentare:

  1. Juhu! Du hast meine Fragen beantwortet und das sehr ausführlich, sodass man sehr viel über dich erfährt. Am Meer fühle ich mich auch immer wohl. Leider ist es von dort, wo ich wohne, ziemlich weit weg. Ich habe schmunzeln müssen als ich deine Lieblingsserien gelesen habe: Hart aber herzlich fand ich als Kind auch immer ganz toll. Ach, die zwei sind so ein perfektes Paar! :-) In den 80er Jahren war der Stufenschnitt ja sehr modern. Ich hatte fast genauso einen Haarschnitt wie Jennifer! Dein Motto habe ich ja auch als Einstieg in meinen Blog. Es beschreibt sehr gut, dass das Leben einfach sehr facettenreich ist und man versucht/ oder zumindest versuchen sollte, das MEHR im Leben herauszuholen. Dawanda finde ich auch toll! Da stöbere ich auch gerne. Ich war in Berlin sogar in den Showroom (Dawanda Snuggery).
    So, jetzt wird gefrühstückt. Ich habe nämlich eine Woche frei! Fein!
    Ganz liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. das fand ich jetzt richtig schön, dich noch ein bissel besser kennenzulernen;)
    liebst birgit

    AntwortenLöschen