Donnerstag, 12. Dezember 2013

Wohin mit den Nadel?


Gestern bei der Arbeit an meinem Weihnachtskleid, wusste ich mal wieder nicht wohin mit meinen Stecknadeln. Ich übernähe die Nadeln sehr ungerne und ziehe sie immer kurz bevor die entsprechende Stelle kommt aus dem Stoff und dann weiß ich meist nicht wohin damit.
An meiner einem Maschine hab ich schon seit einiger Zeit ein Kissen mit Klettverschluß.


Man schließt es einfach hinten mit dem Klett zum Ring. Die Form ist etwas zufällig aus einem Rest von einem Lieblingsstoff entstanden. Passt aber sehr gut.


Vorderseite


Rückseite

Manchmal nervt es etwas, besonders bei voluminösem Stoff, aber es lässt sich ja schnell entfernen.

Für die 2. Maschine nun hab ich mir etwas ganz anderes einfallen lassen.


Ist er nicht süß! Gefilzt hab ich den Kleinen übrigens nicht selbst. Er kam mal als Deko über DaWanda zu mir.


Befestigt wird er auch mit Klett. Damit ich ihn zum Spuhlen abnehmen kann. Der Filz hält sehr gut auf der rauen Klettfläche.

Dieser Post ist mein Beitrag zum den RUMS-Tag.



Kommentare:

  1. Der arme Kleine! Wird immer wieder gepiekst! Aber sehr praktisch, er wird es schon aushalten! :o)
    Liebe Grüße,
    BuxSen

    AntwortenLöschen
  2. Der ist ja mal richtig goldig

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Jennifer,
    die Idee ist gut, der Igel erinnert mich irgendwie an Akupunktur ;)
    Lieben Gruß und ein schönes Adventwochenende
    Björn :)

    AntwortenLöschen