Dienstag, 26. Februar 2013

Held des Alltags: Märchenbuch


Mein heutiger Held des Alltags ist ein altes Märchenbuch. Es hat, wenn ich mich richtig erinnere, schon meiner Mutter gehört. Als Kind war ich nach Kindergarten und Schule immer bei meiner Oma. Nach dem Mittagessen musste sie mir immer mindestens ein Märchen vorlesen. Man kann an den Seiten richtig fühlen welche Märchen am häufigsten vorgelesen wurden. Vor einigen Jahren hab ich das Buch neu binden lassen damit es noch etwas hält. Die Papierqualität ist leider ziemlich schlecht, aber die Bilder sind so schön.
Und warum ist dieses Buch ein Alltagsheld? Letzte Woche waren die Rüben und ich ziemlich krank, da hat mich das Buch gerettet, indem ich so ziemlich jedes Märchen daraus vorgelesen habe und so die Laune und Krankheitbedingte Quengelei  erträglich blieb.



Mehr Helden hier bei Roboti liebt

Frühlingsaufruf


Ich hab den Winter satt! Und jetzt weiß ich auch warum. Es ist der Dunkelste seit 43 Jahren.
Aber jammern nutzt ja nicht wirklich was. Deshalb rufe ich den Winter seit heute mit einer
Kreativen-Recycling-Upcycling-DIY-Koffer-Deko.



Das Pappköfferchen, Oblatenbilder, Spielzeugpferd und Holzhund sind vom Flohmarkt.  Die Oblatenbilder habe ich mit Pappstreifen als Aufsteller versehen und so in das Filzgras eingesteckt, dass sie aufrecht bleiben. In den Hintergrund hab ich nur einen Baum aus buntem Bapier geklebt.  Die Häkelblüten sind mit langen Perlstecknadeln befestigt.
Alles ist absichtlich nur mit Maskin-Tage und Perlstecknadeln befestigt damit ich nach Lust und Laune neue Mini-Welten in den Koffer bauen kann.
 







Mehr kreative Dienstag Ideen gibt es hier
Mehr Upcycling hier



Sonntag, 24. Februar 2013

7 Sachen Sonntag


7 Sachen für die ich am Sonntag meinen beiden Händen gebraucht habe. Ob nur 5 Minuten oder 5 Stunden, das ist unwichtig.
Nach einer Idee von Frau Liebe




Auf dem Kindergartenflohmarkt hab ich ein Schild gekauft. Da darauf ein Mädchen und ein Junge zu sehen war, hab ich das Bild mit Klebefolie in Silber und wasserfestem Stift an die Rüben angepasst. (Haare wachsen lassen, aus Hose Rock gemacht und weil man ja chic ist, noch jeder ein Glitzerherz spendiert)



Dieses sehr hübsche, aber kaputte Rotkäppchen hab ich auf einem Flohmarkt zu diesem Bild und einem weiteren geschenkt bekommen. Sie hingen wohl mal in einem Kindergarten. Leider ist das Bild ziemlich kaputt und hat weiße Farbflecken.



Deshalb habe ich jetzt aus dem großen Bild 3 Kleine gemacht. Und ich muss sagen, mir gefällt es total gut. Die Rahmen stammen auch vom Flohmarkt. Für mich macht gerade die Unterschiedlichkeit der Rahmen den Reiz aus.


Zum Geburtstagg habe ich im unserem Lieblings Chinarestaurant eine Flasche Pflaumenwein geschenkt bekommen. Die Form der Flasche gefiel mir gleich gut, aber der Deckel ist auch hübsch. "Everything Wonderfull" ist doch mal eine Aussage. Deshalb wurde aus dem Deckel ein Kühlschrank-Magnet.



Und für die Flasche ist mir auch noch etwas eingefallen. Ich habe sie erst mal matt grau angemalt. Sie soll in der Mitte noch ein neues Etikett bekommen. Darüber muss ich aber erst noch nachdenken



Leider musste ich auch sehr unkreativ einen riesen Berg Wäsche Bügeln und Falten.



Danach hab ich mir ein Buch das ich heute geschenkt bekommen habe angesehen. Es juckte mich auch sehr in den Fingern gleich mal anzufangen, dummerweise brauche ich aber erst noch die richtigen Stifte, blöd!



Aber ich hab ja auch noch die neue "kleinformat" da. In die hatte ich auch noch nicht richtig geschaut. Dieses Kissen hat es mir sehr angetan. Vielleicht was für Dienstag?


Sonntag, 17. Februar 2013

7 Sachen Sonntag


7 Sachen heute nur 5 Sachen für die ich am Sonntag meinen beiden Händen gebraucht habe. Ob nur 5 Minuten oder 5 Stunden, das ist unwichtig.
Nach einer Idee von Frau Liebe



Erstmal Frühstück, heute wieder mit Bäckerbrötchen.



Über dem Buffet einen Stickrahmen mit Lieblingsstoff aufgehängt. Passt so toll zum Restlichen Türkis!



Eine Recycling Idee von hier nachgearbeitet.



Tisch bereit gemacht für viele fleißige Hände die Ich-Bin-Ichs nähen wollen.
 


 Temperatur gemessen und für zu hoch befunden. Deshalb ist nach 5 Sachen heute Schluss. Es gab nur noch Tee und Sofa. Und jetzt das feine Bettchen. Gähhn.






Freitag, 15. Februar 2013

Hugo


Der Hugo wieder! Am Rosenmontag [!] ist er so abgezogen, zu Umzug und Feiern.Soll übrigens Arsène Lupin sein.



Heute [!] ist er wieder aufgetaucht. Er hat ja ein paar SMS zwischendrin geschickt, aber Sorgen macht man sich ja trotzdem!
Na ja, wenigstens war er etwas zerknirscht und und hatte Blumen für mich dabei.




Donnerstag, 14. Februar 2013

Valentinstag Morgen


luzia pimpinella BLOG | beauty is where you find it | ein wöchentliches fotografie projekt |  a weekly photography challenge


Heute ist Valentinstag. Deshalb für euch Liebe, Glück und Rosen.
Zur Zeit verschönen diese Sachen unseren Esstisch.



Dummerweise müssen die meisten Menschen für ihre Brötchen arbeiten, so auch ich, deshalb der "Morgen" heute erst am späten Nachmittag.

Mehr "Morgen" findet ihr heute hier bei Nic.


Dienstag, 12. Februar 2013

Frühlings Gebömmel


Draußen ist es grau genug. Ich mag den Winter nicht mehr sehen. Es muss Farbe ins Fenster.
Gesagt getan und auch gleich etwas für den Creadienstag und Upcycling gefunden.





Material. 
1 Stück Korkenzieherhasel(gefunden)
Farbmusterstreifen (vom letzten Baumarktbesuch)
ausgestanzte Blümchen
Stanzer für Kreise
Rafiabast in Multichlor
Federn
Klebstoff
Nähmaschine



Aus den Farbmusterstreifen Kreise ausstanzen und dann, immer 2 Kreise übereinander, mit der Nähmaschine eine Kette nähen. An ein Ende eine Feder knoten. Die Kreise etwas Knicken, so dass die Sache etwas plastischer wird.
Die gestanzten Blümchen mit Kleber auf das Holz kleben. Die Ketten und zum Schluss den Rafiabast als Aufhänger an knoten.
Ich fand den Bast so hübsch, dass ich die Enden lang und flatterig gelassen habe.
 

Das Fensterbild ist ziemlich schlecht. Liegt vor allem auch daran, dass wir wenige Fenster mit guter Aussicht haben. Besonders im Winter!


Mehr kreative Dienstag Ideen gibt es hier
Mehr Upcycling hier

Helden des Alltags


Meine heutigen (und ersten öffentlicher) Helden des Alltags sind meine Haken und Ablagen neben der Toilette. Ich glaube das System war ursprünglich mal für die Küche gedacht, aber egal jetzt hängt es hier.
Die süßen Hakentierchen sind übrigens ausdrücklich für MICH und nicht etwa für kleine Rüben. Diese 1m² Toilette ist mein Reich. Gut die Anderen dürfen auch, wenn sie müssen, aber hier putze ich Zähne, denke über den kommenden und vergangenen Tag nach. Und meine Helden halten die wichtigsten Dinge für mich fest.
Wattepads, Toi-Papier, Handtuch in bunten Farben (hier dürfen nur die ganz schönen hängen), Abschminktkram und Creme und natürlich ein Buch. Ich lese nämlich gerne bei Zähneputzen. Aber,  pst,  nicht den Rüben verraten!




Mehr Helden hier bei Roboti liebt


Montag, 11. Februar 2013

Streetart


Jedes Mal wenn ich zur Arbeit fahre, komme ich an diesem Pärchen vorbei. Und jedes Mal muss ich lächeln. Das Ganze ist so bestechend einfach und schlicht.
Zwei die in einer Ecke stehen und sich küssen.





Sonntag, 10. Februar 2013

7 Sachen Sonntag


7 Sachen für die ich am Sonntag meinen beiden Händen gebraucht habe. Ob nur 5 Minuten oder 5 Stunden, das ist unwichtig.
Nach einer Idee von Frau Liebe


Das Beste am Sonntag: erst Mal in Ruhe Kaffee! Heute mit einem Spirou und Fantasio. Ich bin ein Comic-Fan, mag aber eigentlich nur Ligne clair und École Marcinelle und bevorzuge die europäischen Zeichner und Autoren.



Zum Frühstück Knack & Back Brötchen gemacht. Ich glaube die hab ich seit 10-15 Jahren nicht mehr gegessen. Waren aber eigentlich ganz lecker. Nächsten Sonntag geh ich aber wieder zum Bäcker.



Schmor Champignon mit Kräutern und Balsamico gemacht. Schmeckten besser als sie aussehen ;o)



Eine Vanilleschote in Zucker eingegraben. In 2 Wochen oder so, ist das dann leckerer Vanillezucker. Gemischt mit Zimt hübscht er dann meinen Kaffee auf.



Urlaubssouvenirs endlich in den Rahmen gebracht und aufgehängt.
 


Vier neue Magneten geklebt.



Um dekoriert und damit den Winter rausgeworfen.Da fehlt noch ein 2. Bild mal sehen was ich noch finde. An diesem gefällt mir besonders, dass es die gleiche Farbe hat wie die Goebel Pagen.



Freitag, 8. Februar 2013

Grün!


Leider habe ich erst so spät am Tag diese tolle Aktion von Fundschau gefunden:

Kreativität im Alltag, Aufgabe #2 

Sammle alles Grüne, das dir in die Hände fällt – vom Bonbonpapier zur Gießkanne. Einfach alles. Arrangiere und dokumentiere.
Mehr dazu hier
Genau mein Ding, wo ich grün doch auch so mag!


Alle diese Dinge habe ich innerhalb von 10 Minuten in unserem  Haushalt gefunden. Mein einäugiger Liebling ist natürlich auch dabei!

Ich freue mich schon auf die nächste Aufgabe. Dann mit besserem Fotolicht.

Schneeblumen am Freitag


Heute Nacht und Morgen hat es bei uns noch einmal kräftig geschneit. Dennoch sind die ersten Spuren des nahenden Frühlings zu sehen. Die ersten Schneeglöckchen zeigen ihre hübschen Köpfchen. Noch ein paar wärmere Tage und sie "läuten" auch.

Mein erster Beitag zum Blumen-Freitag ist kein Arrangement sondern die gezähmte Natur in unserem Garten. Ich finde es passt trotzdem ;o)





Der Friday-Flowerday ist eine Indee von holunderbluetchen

Donnerstag, 7. Februar 2013

Nummern


luzia pimpinella BLOG | beauty is where you find it | ein wöchentliches fotografie projekt | a weekly photography challenge

beauty is where you find it #51

Zahlen regeln und bestimmen vieles im Leben, sie ordnen und teilen ein. Sie sagen uns wie alt wir und andere sind. Sie messen Gutes und Schlechtes.

Sie sind Schulnoten, Geschwindigkeitsbegrenzungen, Hausnummern, Geburtsdaten... 

 

 

Mehr Zahlen findet ihr heute hier bei Nic

 

 

Dienstag, 5. Februar 2013

Türkranz


Herr Zucker hat ein hübsch kariertes Hemd wegen einiger Mängel aussortiert. Ich habe schon ein paar gerade Stücke gebrauchen können. Übrig war vor allem die Knopfleise. 
Was damit anfangen?
Bei uns hing *hüstel* noch der Weihnachtkranz an der Tür.
Weg damit, Neuer her!
Das ist der Neue.



Leider war ich so wenig schlau die Fotos von der Entstehung ohne Karte zu machen. :o(

Material:
1 Ring aus Styropor
Streifen vom Hemd, darunter beide Teile der Knopfleiste (Knopfteil und Lochteil) und eins mit Etikett
Stecknadeln
zusätzliche Hemdknöpfe
Klebstoff
Satinband

Weil ich eine faule Socke bin habe ich den Ring einfach mit den Stoffstreifen umwickelt und Enden und Anfänge einfach mit Stecknadeln gesichert. Anschließend habe ich noch eine Hand voll zusätzliche Knöpfe aufgeklebt (immer noch ziemlich faul ;o)).
Zum Aufhängen das Band an knoten. 
Fertig! Freuen!


Mehr krative Ideen gibt es hier
Mehr Upcycling hier

Sonntag, 3. Februar 2013

7 Sachen Sonntag


7 Sachen für die ich am Sonntag meinen beiden Händen gebraucht habe. Ob nur 5 Minuten oder 5 Stunden, das ist unwichtig.
Nach einer Idee von Frau Liebe



1. Ich habe aus Jersey einen Loop für ein Tauschpaket genäht. Jersey und ich sind immer noch keine Freunde, aber der Loop ist ordentlich geworden.


 
2. Eine DVD eingelegt. Drei Männer im Schnee ist eines meiner Lieblingsbücher und diese uralt Verfilmung hat fast den gleichen Charm. Es fehlt nur ein ganz klein Wenig von der versteckten Sozialkritik.


 
3. Ein richtig gesundes, leckeres Mittagessen für Montag vorgekocht. Hirsepfanne mit Paprika und Zuccini.


 
4. Mich nervt wie langweilig ich in der letzten Zeit herumlaufe. Jetzt hab ich Broschen für mich entdeckt. Heute wurden deshalb einige Neue geklebt (Die ganzen Vögel) und alte aus den verschiedensten Ecken hervor gekramt. Damit sollte sich etwas mehr Leben in mein Altagsoutfit bringen lassen.


 

5. Wichtiges Paket gepackt. Da ist der Loop drin.



 6. Noch einen Loop genäht. Der ist für's Lädchen. Muss nur erst mal wieder hell werden damit ich ein ordentliches Foto machen kann.



7. Zum Schluß noch einen Granatapfel geschält. Sieht etwas nach Masaker aus. Wenn die Dinger nicht so lecker wären würde ich mir die Arbeit nicht machen.

Samstag, 2. Februar 2013

Flohmarktglück


Seit einigen Monaten gibt es bei uns zwei Dauerflohmarkt-, Regalverkaufs-Läden. Wie auch immer man das nennt.
Komischerweise war ich bis die Tage noch nie drin! Dabei Lohnt es sich. Natürlich gibt es auch viel womit ich nichts anfangen kann, aber schon der 1. Besuch war ein ziemlicher Erfolg. Die Preise sind sehr klein und mit etwas wühlen habe ich diese Schätzchen ergattert.



 2 Schalen mit Gemüsemuster, eine Holzschale, 2 Retro Broschen, Einzelteile von einem Legespiel (da werden Magnete daraus), und das Highlight 3 Nagel Steckkerzenleuchter. Nach denen hatte ich schon länger gesucht. Diese Form finde ich am hübschesten. 



Und dann gab es noch eine Herztasse, ein Melitta Milchkännchen und eine Kindertasse von Seltmann. Ich hatte als Kind eine ähnliche, da war aber ein Mädchen drauf.


Freitag, 1. Februar 2013

Komischer Vogel


Als ich heute in der späten Abenddämmerung noch mal im Hof war, hörte ich Vogelgesang. Auf dem Kirschbaum saß eine Amsel und trällerte im Nieselregen ihre schönste Abendserenade (hübsche Tautologie ;o)). Es hörte sich an, als hätten wir mindestens April.
Ich nehme es mal als positives Zeichen, der Frühling kommt! Immerhin haben die Amseln schon Frühlingsgefühle.

Der zeitige Sänger