Freitag, 31. Mai 2013

Friday-Flowerday: Nelken und Iris


Eigentlich wollte ich den Blumentag heute auslassen, es gab ja schon Fisch aber dann sind mir im Supermarkt (hüstel) diese Nelken über den Weg gelaufen. Da machte es klick, ratter, klick.
Und so kam doch noch dieses Treppen-Blumen-Ensemble für Holunderbluetchens Blumensammlung am Freitag zustande.



Das Tischset an der Wand und die weißen Vasen stammen vom Flohmarkt, die petrolfarbenen und die Eule sind von Depot. Die Iris stammen aus unserem Garten, dieses Jahr kann ich gar keine im Beet stehenlassen. Der blöde Regen macht sie sonst kaputt kaum das die Blüte aufgegangen ist.





Fisch am Freitag: kleine Fische und ein Fang


Freitags gibt es bei Andiva Fisch.

Ich habe heute auch ein paar eingefangen.


Hier ein Flohmarktteller mit Fischlein bemalt. Ich versuche mich gerade im Bemalen von Porzellan mit Porzellanfarben zum Einbrennen im Backofen. Leider bin ich noch nicht so geschickt damit, da kommen mir die einfachen Formen von Fischen gerade recht zum Üben. Ich möchte ja gerne Hugos und Paradiesvögel malen wie hier, aber das dauert noch bis ich da etwas vorzeigbares habe. Mit Stiften ist es so viel leichter!




Und dann habe ich mir noch diese Fische bei DaWanda gefangen. Sie sind von Stavangerflint aus Norwegen.  Wohl aus den 60ern.


Donnerstag, 30. Mai 2013

BIWYFI: In meiner Handtasche


luzia pimpinella BLOG | beauty is where you find it #66 ein wöchentliches fotografie projekt | a weekly photography challenge


Heute will Nic wissen was wir so in unseren Handtaschen haben.


Die Tasche (über DaWanda) ist mein treuer Begleiter durch die Arbeitswoche. Sie ist praktisch unverwüstlich, da aus Schulsporthallenmaterial genäht. 
Was ist drin? So das übliche wohl. Schminksachen, Notfalltäschchen mit Pflaster, Pinzette und Zahnseide, Kleingeldbeutel, Brieftasche, Mobiltelefon im Etui, Tempos, Notizbuch mit Stift, Spiegel im Etui und Schlüssel.
Jetzt mal gucken was so in anderen Taschen lauert ;o)




Mittwoch, 29. Mai 2013

Where my Whimsy takes me





Zugegebenermaßen war das Wetter in den letzten Tagen nicht mehr ganz so schlecht. Trotzdem war da jede Menge November im Mai. Und wenn jetzt November ist, ist im nächsten Monat Weihnachten, also hurtig ran ans Plätzchen backen!

Zimt Knuspersterne:

Zutaten:
120g weiche Butter
50g Zucker
220g Mehl
1 gestrichener TL Zimt
1 Eigelb 1EL Sahne
 Rohrzucker zum Bestreuen

  1. Butter, Zimt und weißen Zucker cremig verrühren, dann das Mehl unterkneten. Den Teig zu einer dicken Platte formen und in Frischhaltefolie eingeschlagen für 30 Minuten in den Kühlschrank legen.
  2. Den Bachofen auf 160°C vorheizen.
  3. Den Teig zwischen Frischhaltefolie ca 4mm dick ausrollen und Sterne ausstechen.Die Sterne auf Backpapier legen. Eigelb und Sahne miteinander verrühren und die Sterne damit bestreichen. Rohrzucker darüber streuen. Die Plätzchen für ca 10-15 Minuten golden backen.
  4. Die Plätzchen auf einen Gitter auskühlen lassen





Die Kleine Rübe wollte auch ein paar mit bunten Perlen.



Das hier sind Freunde-Sterne. Sie halten sich an der Hand, sagt die Kleine Rübe.


Ich habe die Tage auch einen wahnsins Flohmarktschnapp gemacht 3 tolle Wächtersbacher Keramik Schüsseln für 2 (!) Euro. Gut, die Kleine und die Mittlere habe ein paar kleine Macken aber 2 Euro! HA! Und so ein schönes Muster!




Eine weitere Entdeckung habe ich witzigerweise in meinem eigenem Kruschel (hessisch für Krempel) gemacht. Eine weiter große Schüssel und ein Saftbecher. Ich sag' doch immer, Aufräumen ist manchmal keine schlechte Idee. Irgendwo muss auch noch eine Wölkchen Spardose sein. Wenn ich sie finde, zeig ich sie euch.


Dienstag, 28. Mai 2013

Schneiderbüste (recycled)



Schon seit einiger Zeit hatte ich eine kopflose Barbie im Schrank, die ich zu einer Schneiderpuppe für Hugos Lädchen umbauen wollte.

Gestern war das brutales Zersägen angesagt. (Von Armen und Beinen hört ihr vielleicht auch noch mal ;o))






Da ich sonst keine Idee hatte, wie ich es machen soll, habe ich den Torso mit Leim bestrichen und einfach mit Stoff beklebt. Hinten ging das sehr gut.



Vorne ist die weibliche Anatomie ja etwas kurviger. Da wurde es schwierig. Ich hab den Stoff dann gefaltet wie Brustabnäher. Sah nicht so perfekt aus, deshalb hab ich um die Taille noch einen Streifen Stoff geklebt, jetzt geht's. Unten unter die Büste und ins Halsloch habe ich dicken Filz geklebt. Oben drauf noch einen Knopf der wie dieser Holzknauf oben an Schneiderbüsten wirkt.



Ich finde sie ganz ok. Hugo auch.




Und weil das 1A Upcycling mit Sternchen ist, ab damit zu Nina




Creadienstag: Das UFO ist gefandet

... äh gelandet.
Seit ca. 3 Jahren lag dieses UFO (unfertiges Objekt) im Schrank und ich hatte so was von keinen Bock auf die Fertigstellung.
Die Vorderseite der Patchworkdecke hatte ich recht schnell innerhalb weniger Wochen fertig. Der Rückseitenstoff und die Einlage war gekauft, aber dann war die Luft raus. Eigentlich sollte die Decke eine Einfassung bekommen und da konnte ich mich zu nichts entschließen und eigentlich wollte ich die Decke auch Quilten.
Hab ich jetzt beides nicht gemacht. Lediglich auf der Naht zwischen Rand und Scrapfläche ist für bessere Stabilität durch alle Lagen genäht. ABER jetzt ist das UFO kein UFO mehr sondern FO (fertiges Objekt).
Die Vorderseite ist komplett aus Kaffe Fassett-Stoffen genäht. Die Scaps habe ich zum größten Teil fertig geschnittene als Paket gekauft. Einige kamen noch dazu und natürlich der äußere Rand. Die Rückseite ist Uni Türkis.



Die Große Rübe ist begeistert. Mir gefällt sie auch sehr und ich bin glücklich das Projekt fertig zu haben. Natürlich will die Kleine Rübe jetzt auch eine Decke. Die Große hat dazu gesagt, "das dauert wieder 3 Jahre bis die fertig ist." Nun ja. Geschnitten sind die Scraps schon. Aber am Anfang war ich auch mit der ersten schnell. ;o)




Jetzt ab damit zum Creadienstag. Und ich gehe schauen was die Anderen so beschäftigt.



Montag, 27. Mai 2013

Mixit #6


Inspiriert von Zickimickis fabelhaftem Kittelschürzenkleid, habe ich beschlossen meinen Flohmarktfund, eine originalverpackte Kittelschürze, auszupacken. Und sie ist von so exquisiter Hässlichkeit, dass ich sie euch nicht vorenthalten möchte. Natürlich gemixt um ihre Untragbarkeit zu untersteichen.

Tuch um den Dutt Flohmarkt, Kittelschürze Flohmarkt, Shirt (beißt sich fabelhaft mit dem Rot, das Rosa) von H&M, Hose H&M, Schuhe H&M Men, sind aber wirklich meine! Küchentuch TCM, Besen Rossmann.
Fotografiert in der Kinderzimmerbrache, die auf die weitere Renovierung wartet.
 



Natürlich ist das Ganze NICHT ernst gemeint! Obwohl ich schon immer noch finde, der Stoff hat Potential, aber eher in einer Patchworkdecke oder in einem Kissebezug ;o)





Sonntag, 26. Mai 2013

7 Sachen Sonntag


7 Sachen die ich am diesem Sonntag gemacht habe. Ob nur 5 Minuten oder 5 Stunden, dass ist unwichtig.
Nach einer Idee von Frau Liebe




Für einen guten Start ein gutes Frühstück. Griechischer Joghurt mit Müsli und Banane.



Blick in den Hof. Bäh.Was haben wie noch mal für einen Monat? Wonnemonat Mai, ha.



Also neue Kaninchenvilla im Carport zusammen geschraubt.



 Gegen die dabei entstandenen Erfrierungen erst mal in die Wanne.



Danach wieder zur Pflicht. Wäsche Bügeln, Falten usw.



So nach und nach haben sich einige Teile von Wächtersbacher Keramik in unseren Haushalt eingeschlichen. Mir gefallen die Sachen sehr gut. Kindheitserinnerung pur. Heute hab ich mal alles zusammengesucht für ein "Familienfoto". Die kleine Rübe ist sehr begeistert vom Mäusebecher. Leider fehlt bei den "Naschkatzen" der Korkdeckel. Ich hoffe da noch Ersatz zu finden.



Zum Abend hab ich mich noch an die Produktion von ein paar Mug Rugs gemacht.

 

Freitag, 24. Mai 2013

Friday-Flowerday und Flohmarktglück


Immer Freitags gibt es bei Holunderblütchen eine Blumensammlung. Ich hab heute Iris gepflückt. Der gestrige Regen hatte meiner Iris ziemlich zugesetzt, deshalb hab ich die größten Blüten ins Haus geholt. Damit sie nicht so steckig in der Vase aussehen gab es noch eine Menge Grün dazu. Wie diese Pflanze heißt weiß ich leider nicht. Die Stiele sind hohl und rot gefleckt. Die Blattknoten und dünnen Stängel sind rot. Vielleicht kenne ja jemand von euch die Pflanze.






 Kleine HDR Spielerei




Und dann war ich noch erfolgreich auf dem Flohmarkt.



Ist die Blechkiste nicht ein Traum! Sie ist richtig groß ca 30cm breit und noch ziemlich gut in Schuß.




Was ich mit den Bildern anfange weiß ich noch nich. Die Motive waren aber so niedlich und der Preis so winzig. 



Und ich hab endlich ein Schwälbchen. Ich wollte ja eigentlich lieber ein pastelfarbenes 50er Jahre Schwälbchen (will ich immer noch, am Besten 3 in verschiedenen Farben) aber diese hier gefällt mir auch sehr!



Zum Schluß noch eine richtig alte Emaille-Tasse und einen kleinen Kerzenständer für die Funny Design Sammlung. Noch ca. 7 Monate bis ich ihn brauchen kann ;o) Die Tasse ist innen nicht mehr so richtig schön, aber ich dachte sie mir als Blumentopf für einen Kaktus oder so.


Donnerstag, 23. Mai 2013

BIWYFI: Superfrau



luzia pimpinella BLOG | beauty is where you find it #65 ein wöchentliches fotografie projekt | a weekly photography challenge



Für das heutige Fotoprojekt bei Luzia Pimpinella hab ich etwas geschummelt. Die meisten meiner Ideen waren mir in Bezug auf Lizenzen zu heikel. Deshalb hab ich eine Zeichnung gemacht und diese dann im Superman blauen Rahmen fotografiert.


Ich denke das Bild erklärt sich selbst ;o)










Mittwoch, 22. Mai 2013

Where my Whimsy takes me on Wednesday #1


Ab heute wird es jeden Mittwoch ( ich hoffe ich schaffe es) ein paar Fotos der Dinge mit denen ich mich so beschäftige, oder die mich beschäftigen, geben. Ein Anstoß dafür war der fabelhafte Whimsical Wednesday von Susi auf ihren Blog Lilla Luise.


Der Name meines Mittwochs kommt vom Motto auf dem Wappen meines Lieblings Detektiv Lord Peter Death Bredon Whimsey, erschaffen von Dorothy L. Sayers, 
"As my Whimsy takes me". 
Als Teenie war ich verliebt in ihn.  Andere schwämten für die Jungs von Duran Duran und so. Nun ja ich war halt anders. Obwohl ich Morten Harket von a-ha schon auch ziemlich gut fand. Also doch halbwegs normal.
Passend zum Wappen des Lords, es zeigt als Helmzier eine Hauskatze die zum Sprung ansetzt und 3 Mäuse auf dem Schild, habe ich mir auch ein Wappen für den Mittwoch gezeichnet. Allerdings sind es bei mir 2 Schaumzuckermäuse und Hugo der Hamster.






Schon vor einigen Tagen hab ich ganz liebe Post bekommen. 2 süße Damen die über einen kleinen Umweg direkt aus China zu mir kommen. Ich hab mich sehr gefreut. Sie haben hier auch schon einen neuen Freund gefunden, einen kleinen Fuchs der ursprünglich mal aus einem Ü-Ei stammte und mich sehr an asiatische Fuchsdarstellungen erinnert.





Außerdem habe ich dieser Tage aus einem Panel von Rigley Blake eine Puppe mit Kleidern genäht. So 100%ig zufrieden bin ich nicht. Die Kleidung ist recht weit für die Puppe. Wahrscheinlich werde ich da noch mal nacharbeiten. Der Vorteil, die Kleidung passt auch der kleinen Rosie, auch bekannt als Mousseline. Vielleicht kennt der eine oder andere die Serie Caillou? Das Fräulein hat irgendwo im Haus ihr blaues Kleidchen verkramt.




Hier ein weiteres Kleid und ein passendes Haarband, das auch enthalten war. Dieses Kleid ist für Rosie allerdings etwas zu lang.





Vor kurzem war mir mein Glücksstern hold und ich habe auf dem tollen Blog Anna Blume eine Giveaway gewonnen. Dieser Tage ist mein niedlicher Gewinn angekommen, kleine Pappbecher für Süßes von Greengate. Nochmal vielen lieben Dank Sabine, ich hab mich sehr gefreut.




"Wau" und Schluss für den ersten Mittwoch. Ich hoffe es hat euch auch Spaß gemacht




Dienstag, 21. Mai 2013

Creadienstag: schnelle Knopfkette zum Freierabend


Da ich heute recht lange arbeiten musste, gibt es nur ein kleines DIY.


Material: eine zerrissene Kette, Draht und mehrere Knöpfe mit Stiel oder Öse aus der Knopfdose.


Hab natürlich mal wieder vergessen das Material am Anfang zu fotografieren. Deshalb hier ähnliche Knöpfe die ich nicht benutzt habe.



Die Knöpfe andrahten wie hier. Sind alle angedrahtet die Drahtenden durch die Kette ziehen und etwas kürzen.



Dann die Knöpfe noch so miteinander verdrehen und die verbleibenden Drahtenden um die Knöpfe wickeln bis alles gut sitzt und schön kompakt ist.




 Fertig!


 


Und jetzt geh ich mal schauen was heute so beim creadienstag und beim Upcycling Dienstag los ist.