Dienstag, 7. Januar 2014

Es ist Dienstag, da gibt es viel zu tun


Schon vor 2 Wochen hab ich Sonntags einen Schnipsel von einem Projekt gezeigt bin aber eine Erklärung und Gesamtansichten schuldig geblieben. Heute ist der erste Upcycling- und Creadienstag da past mein kleines Projekt wunderbar.

Ich benutze schon ewig zum wiederverschließen von Tütenverpackungen einfach Wäscheklammern. Bis jetzt flogen die mehr oder weniger blöd in Schubladen und einem Becher herum und waren immer etwas schlecht auffindbar. Was lag also näher als ein kleines Wäscheklammerkleid für im Haus zu nähen. Einen Puppenbügel habe ich schon länger für etwas in der Art aufgehoben.


  Material:
 Puppenkleiderbügel
 Vintage-Stoffreste
 Reste Spitze, Schrägband, Borte
 Papier und Stift für die Schablone



Die Rückseite besteht aus 2 Lagen 1x der gleiche Stoff wie vorne und einmal uni grün. Diese Lagen hab ich oben, wo das Loch für den Kleiderbügelhaken ist zuerst zusammen genäht. Dann bei der Vorderseite den entsprechenden Bereich umgelegt und fest genäht. Zum Schluß die Teile verbunden. Den Eingriff im Vorderteil nicht vergessen. Ist mir nämlich passiert ;o) Im Nachhinein ging es etwas schlechter. Ich würde den Eingriff beim 2. Mal kleiner machen und etwas weiter nach oben setzen. Dann passen mehr Klammern rein. Das Loch habe ich zuerst mit Schrägband eingefasst, weil es mir aber nicht so gut gefiel kam noch eine Borte rum.



Und weil es so schön und praktisch geworden ist, ist das Teilchen auch mein Held des Alltags. Die Heldensammlung findet bei Konfettiregen statt.



Und noch etwas ganz anderes:

In meinem gestrigen Beitrag schrieb ich von meinem Projekt 10 Klassiker lesen zu wollen. Die Pickwickier habe ich gerade abgeschlossen. Nun suche ich weitere lohnende Klassiker. Mein Problem dabei, ich habe einiges schon in vergangenen Jahren gelesen und man neigt jadazu ausgetretene Pfade weiter entlang zu stapfen.
Nun meine Bitte an euch, habt ihr Vorschläge was ich unbedingt lesen sollte?
Damit es leichter ist etwas vorzuschlagen, schreibe ich mal einen kurzen Abriss was ich schon an Klassikern gelesen habe:
mehr oder weniger alles von Böll, den Brontë-Schwestern, Jame Austen, 
ziemlich viel von Hemmingway,
an Henry James habe ich mich versucht, es hat mir nicht gefallen.
Wenn man die auch als "Klassiker" bezeichnen will, habe ich auch sehr umfänglich klassische Kriminalromane gelesen von Mord in der Rue Morge, über Doyle und die englischen Damen hin zu Chandler und Konsorten.

Fällt euch noch etwas ein für mich? Schreibt jetzt aber blos keiner Krieg und Frieden! Das ist ja noch länger als die Pickwickier ;o)



 

Kommentare:

  1. irgendwann muss ich mir auch mal so ein teil basteln... die klammern fliegen hier einfach durch die gegend...

    AntwortenLöschen
  2. Oje. Ich stelle gerade fest: Ich hab keinen Schimmer, wo unsere Wäscheklammern sind. Zuletzt hat der Kleine damit seine Kuh gefüttert, so einen Lauflernwagen, aber ich habe eben reingeschaut ... sie scheint sie längst verdaut zu haben.
    Dank Dir weiß ich, dass die Helden weiterexistieren, hab vielen Dank!

    Kein richtiger Klassiker, aber mit Bezug auf viele Klassiker und ein großartiges Buch: Christine Brückners "Wenn du geredet hättest, Desdemona!" Kennst Du das? Unbedingt lesenswert. Und in lauter kleinen Portionen, was ja nach dicken Wälzern eine erfreuliche Abwechslung darstellt. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kenne ich schon. Desdemona fand ich besonders gut und Frau "Goethe". Aber danke für die Anregung. Vielleicht blättere ich da mal wieder drin und suche mir 1-2 aus.

      Löschen
  3. Hübsch , dein klammerbeutelchen und so schöne keksstempel *grins*
    Leider lese ich Klassiker nicht so gern .....am liebsten Stephan King . Aber "der Fänger im Roggen " hab ich mal gelesen, ist lange her, aber empfehlen könnt ich's.
    Lg Mickey

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke!
      "Fänger im Roggen" sollte man ja gelesen habe. Merk ich mir.

      Löschen
  4. Das Beutelchen finde ich total süß. Von der Autorin Jane Austen habe einige Bücher gelesen. Zu "Pride und Prejudice" gibt es eine tolle BBC-Verfilmung mit Colin Firth. :-)
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kenn ich natürlich ;o) C. Firth mag ich auch sehr!

      Löschen
    2. Der will schon zu mir. Er weiß es nur noch nicht :-)

      Löschen
  5. Hallo Jennifer,
    die Idee mit den Klammern finde ich gut, weshalb mache ich so etwas eigentlich nicht *wunder*
    zu den Klassikern kann ich leider wenig beitragen, meine Welt sind die alten Klassiker leider nicht,
    mal abgesehen von den alten Objekten die ich sammele ;)
    Lieben Gruß und noch einen tollen Abend, Björn :)

    AntwortenLöschen
  6. Super Idee²! Die Klammern UND die Halterung.

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Jennifer,
    das Klammerbeutelchen ist total süß ;o)! Einen gemütlichen Abend und ganz viele, liebe Grüße,Petra

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Jennifer, Deinen Klammerbeutel finde ich zuckersüß, Muster und Größe sind hinreissend.
    Und so praktisch.
    Ich hätte immer spontan "Wuthering heights" vorgeschlagen, schon allein, weil ich das Lied von Kate Bush so mag. Ansonsten fand meine Tochter "Betty und ihre Schwestern" ganz toll. Ich wiederum den Film, das Buch liegt noch vor mir.
    Beste Grüße von Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön.
      "Betty und ihre Schwestern" ist eine Idee. "Sturmhöhen" hab ich schon mehrmals gelesen.

      Löschen
  9. Toller Beutel - und der Stoff ist ja der Hammer! Soooo schön! :)

    Und zu den Büchern: zählt "Der Medicis" schon als Klassiker? Ich habe ihn jedenfalls schon mehrfach gelesen. Und Shakespeare finde ich ja auch immer mal wieder ganz gut… muss man aber mögen. Ich habe "Nathan, der Weise" von Lessing auch ganz gerne gelesen. Ja, und "Betty und ihre Schwestern" kann ich auch empfehlen - da kenne ich sowohl Buch als auch Film und mag beide. ;)

    Viele Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen
  10. Ein entzückendes Klammerbeutelchen!
    Und zum Lesen: mir hat ja "Der Graf von Monte Christo" gut gefallen.
    Und "Hannas Töchter" (wenn ich das richtig in Erinnerung habe).
    Liebe Grüße und einen schönen Abend!
    BuxSen

    AntwortenLöschen
  11. Toller Held :-) Ich habe die Tasse zu dem Kännchen, meine Lieblingstasse...

    "Das Fräulein von Scuderi", sehr dünn, aber eine tolle Erzählung

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dünn klingt sehr einladent! Mal schauen was die Bibliothek so hat.

      Löschen
  12. Ach wie entzückend ist das denn!? Der Stoff ist ein Traum und die Idee ist klasse!
    Liebe Grüße,
    Kerstin♥

    AntwortenLöschen
  13. das ist ja süß.....und der Stoff voll klasse....Daumen hoch für die Idee....ich habe dir auf deine Kaerafrage bei mir auf den Blog geantwortet....liebe Grüße Bella

    Mein herzensüßer Blog

    AntwortenLöschen
  14. Da hatten wir ja einen ähnlichen Helden! Wirklich sehr praktisch sind diese kleinen Helferlein!

    AntwortenLöschen