Freitag, 28. März 2014

Freitagslieblinge


Mein Blog kommt nur langsam wieder ins Laufen aber es gibt viel zu tun deshalb heute wieder gesammelte Bilder.

Zum Einen bin ich noch den 12tel Blick schuldig. Die Blicke sammelt Tabea. Am Arbeitstisch hat sich nicht viel geändert. Der Rollladen ist immer noch kaputt und der Tisch ist etwas zugemüllt worden. Da muss ich unbedingt ran.


Aber das Leben ist nicht immer nur schön, deshalb seht ihr mal die ungeschminkte Wahrheit ;o)

Der Blick aus dem Fenster auf den Wasserturm hat sich aber deutlich verändert. Es wird grün!


Den zeig ich auch mal etwas größer, beim Chaos ist das ja nicht unbedingt nötig ;o)


Weil Freitag ist gibt es natürlich auch Blumen für Holunderblütchen.


Heute ganz frühlingshaft mit Tulpen und etwas dessen Namen ich vergessen habe.


Während meiner Knipserrei hat sich Herr Hugo nach und nach aus dem Hintergrund nach vorne ins Bild gemogelt.




Hier hat er es in die 1. Reihe geschaft. Naja, soll er seinen Willen haben.
Tischdecke, winkende Russinen, Tigger und Hoptimist sind vom Flohmarkt. Herr Hugo ist zwar eine Idee aus meinem Kopf, gemacht hat ihn aber Die Kleine Viecherrei.
Die Tischdecke hatte außer Rosen ein paar Flecken und Löchlein, über die habe ich die Vögel appliziert.

Freitags ist auch immer Flohmarkttag. Das sind meine Funde von heute. Ein Suppenteller mit Garaziela Dekor *freu, freu* und eine österliche Tortenplatte fürs Puppenhaus.

Passt doch super für die Zuckerrübchen Muffins.

Bevor ich euch ins Wochenende schicke ;o) Noch ein Bild (waren heute ziemlich viele, danke fürs Durchhalten!):


In diesem wahnsinnig tollen Bett haben Herr Zucker und ich letztes Wochenende geschlafen. Es steht im Gederner Schlosshotel. Das war sehr schön!

Allen ein schönes Wochenende!



Kommentare:

  1. halllooooo,
    kurz hier reingeschaut und dein arbeitszimmer gesehen. freu, freu, freu, das ist ein arbeitszimmer wie meines, arbeitszimmer eben. ich wundere mich wirklich manchmal, wie die leute das arbeitszimmer immer aufgeräumt haben, wenn sie es fotografieren. dann meine ich immer dass das kein arbeitszimmer ist, sondern ein aufgeräumtzimmer. ach, du bist mir so sympathisch. die tulpen und das "etwas, was ich vergessen habe" finde ich superschön.
    ja und das bett, wäre mir zu schwülstig, aber einmal im hotel warum nicht, stelle es mir schrecklich unbequem vor.

    :-)))

    lg eva, die dir ein schönes wochenende wünscht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön!
      Das Bett ist eben nicht unbequem! Es ist 2x2,20m groß und ein Traum von Bequemlichkeit. Es quitsch nicht und hat auch sonst keine Nachteile und das obwohl es eine Anitquität ist. Wurde allerdings erst kürzlich aufwendig restauriert.

      Löschen
  2. Hallo Jennifer,

    schön Herrn Hugo wieder dabei zu sehen ;)
    Kommst Du auf dem Tisch noch zum Arbeiten ;)

    Das Bett ist eine Wucht :o
    Na wenn da keine himmlischen Träume aufgekommen sind wann dann :)

    Liebe Grüße Björn

    AntwortenLöschen
  3. der herr hugo ist ja zum brüllen....wie er immer mit aufs bild möchte *zwinker* um DEIN Arbeitszimmer beneide ich dich - aufgeräumt oder nicht - wir haben "leider" nur ein arbeitszimmer und das muß ich mit dem göttergatten teilen....mein arbeitsplatz ist meist der wohnzimmertischn:-(
    in dem schicken prinzessinnnenbett hätte ich auch gern mal geträumt. lg mickey

    AntwortenLöschen
  4. herr hugo ist echt köstich, ich hab mich sehr über ihn amüsiert!! in meinem arbeitszimmer sieht es nach zwei aktionenen im moment auch total chaotisch aus. ich finde kaum platz auf dem fußboden... dagegen ist es bei dir aufgeräumt! und wie grün es der wasserturm jetzt hat! ich bin gespannt, ob wir ihn im april noch zu gesicht bekommen!
    liebe grüße und ein schönes wochenende, auch ohne schlossgemach (ich glaub, ich hätte in dem bett allerdings alpträume bekommen, von dracula und so... ;))!

    AntwortenLöschen