Montag, 30. Juni 2014

My Monday Mhhhhhh: Gratin mit zweierlei Kartoffeln


Seit meinem letzten Montags Mhhhhh sind schon einige Wochen vergangen, was nicht unerheblich daran liegt, dass ich so selten daran denke unser Essen zu fotografieren und daran das die Rüben immer das Selbe essen wollen *gähn*.
Am Wochenende hab ich jetzt mal gedacht, "Mir doch egal was ihr wollt, ich mach jetzt mal was ich will."
In meiner Junggesellinnenzeit habe ich mir regelmäßig Freitagsabends ein großes Kartoffelgratin gemacht und daran das ganze Wochenende, zusammen mit Gemüse oder Salat, gefuttert.
*LECKER!* Und so schön günstig, ich war ganz schön abgebrannt zeitweise. 

 
 Das Basisrezept besteht eigentlich nur aus
 Kartoffeln in Scheiben, 
ca. 400g Sahne, 
Butter für die Form, 
eine Knoblauchzehe,
Salz, Pfeffer, Muskat
eine Hand voll geriebenem Emmentaler. 
Für mein Rezept heute habe ich die Hälfte der Kartoffeln durch Süßkartoffeln ersetzt und die Hälfte der Sahne durch 200ml Gemüsebrühe.

Meine Form hat ca. 20cm Durchmesser, dafür habe ich eine große Süßkartoffel und 10 mittelgroße Kartoffeln verwendet.
Kartoffeln in dünne Scheiben schneiden und abwechselnd Süßkartoffeln und normale Kartoffeln  dachziegelartig in die gefettete Form schichten. Jede Schicht mit etwas Pfeffer bestreuen. Die Form  bis 2cm unter dem Rand füllen (höher besser nicht, sonst gibt es Sauerrei). Die letzte Schicht sollte möglichst aus normale Kartoffeln bestehen. Süßkartoffeln werden unschön braun.
Sahne oder Sahne und Brühe in einem kleinen Topf erhitzen und mit Salz, Muskat und gepresstem Knoblauch würzen, über die Kartoffelschichten gießen und die Form mit dem Deckel verschließen. Für ca. 50 Minuten bei 200°C in dem Backofen stellen, 15 Minuten vor Ende der Garzeit den Deckel abnehmen und das Gratin mit Käse bestreuen, backen bis der Käse schön goldbraun ist.


Natürlich kann man das Gratin als Beilage zu Fleisch essen, ich mag aber am liebsten nur Salat dazu. Eine Form ohne Deckel geht auch, aber das Gratin gart mit Deckel viel besser durch.
Das Monday Mhhhhh ist eine Aktion von Noz!




Kommentare:

  1. Das mit dem Deckelfinde ich eine klasse Idee, dann bei mir war das Gratin schon öfter grenzwertig gar, oder der Käse viel zu knusprig, weil ich es sehr lange dringelassen habe.
    Das werde ich mal probieren,
    LG,
    Monika

    AntwortenLöschen
  2. Lecker ich esse Gratin sehr gerne.
    Liebe Grüße
    Armida

    AntwortenLöschen
  3. das nächste mal darfst du mich gern einladen :-) ich liiiiiieeeeebe kartoffelgratin ;-)
    phasenweise immer die gleichen essensvorlieben.....das kenne ich auch noch von meinen beiden jungs...ändert
    sich aber gott sei dank je älter sie werden.
    lg mickey

    AntwortenLöschen
  4. Mit dem Kochen kenne ich mich nicht sonderlich gut aus,
    eher mit dem Essen ;)

    Liebe Grüße
    Björn :)

    AntwortenLöschen
  5. Ganz was Feines! Ich habe es in der veganen Form mit Kokosmilch probiert,- auch sehr gut.
    Es grüßt die Billa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kann ich mir gut vorstellen, dann vielleicht mit Currypaste gewürzt statt mit Muskat und Pfeffer.

      Löschen