Sonntag, 1. Juni 2014

Weihnachtsbazar im Juni?


Nun ja, die Waren die in der Neckermann-Broschüre angeboten werden sind alle längst ausverkauft- seit über 45 Jahren.


Leider lässt sich nicht genau feststellen aus welchem Jahr das Faltblatt stammt. Es ist kein Datum aufgedruckt. Auf der letzten Seite stehen ein paar Zahlen die möglicherweise auf das Jahr 1968 hindeuten. 


Ich denke das kommt ganz gut hin. Den auf der Spielzeugseite angebotene Blechroboter konnte ich auf eine Abbildung aus dem Hauptkatalog von 1968 finden. Der Spirograph (ganz unten) wurde 1965 von Denys Fisher erfunden.


Auch die ganzen technischen Geräte weisen auf die mittleren oder späten 1960er Jahre hin. Es gibt z.B. eine Polaroid Swinger Sofortbildkamera. Die war seit  1965 auf dem Markt.


Auch weist die Mode ziemlich deutlich in dies Richtung.


Ein paar Sachen sind ganz schön schrecklich (der Luxusmorgenrock *brrr*) und Nylon war ein sehr gefragtes, modisches Material. Das schwarze Kleid auf dem Deckblatt finde ich allerdings schön und würde es ohne Murren tragen.

Gefunden habe ich dieses Werbeblättchen in einen Buch vom Flohmarkt, also ist es auch getrödelt. Gefreut habe ich mich über diese Zugabe bald mehr als über das eigentliche Flohmarktschätzchen. Deshab passt es prima zu Getrödelt-Gefunden-Gefreut beim beschwingten Fräulein.


Kommentare:

  1. Hallo Jennifer,

    tolles Fundstück, ich mag solche Zeitzeugen. Allerdings frage ich mich gerade was ein Spirograph ist ^^
    so eine Polaroid Swinger habe ich sogar noch *lach* die steht in meiner kleinen Fotosammlung ;)


    Liebe Grüße
    Björn :)

    AntwortenLöschen
  2. Spirograph bitte hier lang: http://de.wikipedia.org/wiki/Spirograph_(Spielzeug)
    Ich glaube Swinger würde heute keiner mehr eine Kamera nennen!

    AntwortenLöschen
  3. Ooooh, ein Spirograph, so ein Teil hatte ich auch. Stundenlanges "Spiel"vergnügen! Überhaupt gefällt mir die Spielzeugseite ausgesprochen gut.

    AntwortenLöschen
  4. ...ich schmunzel hier gerade vor mich hin :-) schlittschuhe sehen heute noch genauso aus...
    lg mickey

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe ja auch immer mal wieder solche Werbebeilagen dabei und frage mich immer noch was passiert, wenn man damit einfach mal was bestellt - käme ja fast auf einen Versuch an ;)

    AntwortenLöschen
  6. Oh toll. Leider hat das Internet mit seinen ganzen Onlineshops die guten alten Versandhäuser nahezu augerottet.

    Noch heute schwärmt meine Frau Mama von den Sonderkatalogen und Beilagen von Quelle, Neckermann und Co. Schade, dass solche "Traditions-Unternehmen" heute keine Chance mehr haben.

    Liebst, dein Perlchen Noir

    AntwortenLöschen
  7. Den Spirograph fand ich klasse, ich bin im Dez. 1963 geboren, die Mode müsste noch früher sein, wenn ich so meine Einschulungsphotos 1969 angucke..
    In das Beanbag kannst Du alles kleinteiliges einfüllen, Vogelfutter, Reis, Körner etc. es waren 2 kg nicht wie im Post ursprünglich angegeben.
    herzlich Judika

    AntwortenLöschen