Dienstag, 5. August 2014

Kleine Hausauffrischung


Wie das so als kreative Mutter von Phantasie begabten Kindern ist, muss ich mir öfter mal was einfallen lassen um Kinderwünsche angemessen zu bearbeiten.
Die kleine Rübe hat sich von ihrem Taschengeld eine kleine Püppi gekauft. Zu der Püppi gibt es vom Hersteller eine Geschichte. Die Püppi wohnt mit Eulenbabys und anderen Püppis in einem Wald. Naja. Wie auch immer. Bei uns wird von der Rübe ein Häuschen für die Püppi und ihre Eule gewünscht. Ganz großes ? Das Rübenkind meinte dann ob es nicht als Haus unser kleines Vogelhäuschen haben könnte. Keine schlechte Idee. Nur leider ist das Häuschen unschic. Zumindest nach Kleinrübenansicht. Ich fand es ok ;o)


Natürlich musste es schnell gehen. Geduld ist nicht so die große Stärke der kleinen Rübe. Deshalb schied Farbe aus. Hatte ich auch gar keine Lust drauf. Schleifen, Streichen usw. *nerv*
Aber Mama hat ja Papier und Masking Tape in größeren Mengen.


Das Papier und das Tape hat die Rübe ausgesucht. Für Die "Ziegel" habe ich eine Schablone geschnitten. So ging das zurecht schneiden des Papiers sehr leicht. Da konnte die Rübe auch sehr gut helfen. Anschließend haben wir das Papier mit doppelseitigem Klebeband festgeklebt. An die Pfosten habe ich auch das doppelseitige Klebeband gemacht und dann das Papier darum gewickelt. Als Abschluss kam eine Runde Masking Tape um fast alle Stellen die nicht mit Papier bedeckt waren. Als Teppich habe ich einen Rest Fleece verklebt.

Dann konnte die Püppi einziehen.

Das Möbel stammt aus dem Fundus.

So steht es inzwischen im rosa Rübenreich.


Die Möbel wurden noch mal getauscht. Vielleicht kommt noch etwas Deko auf die Giebelfront, aber da müssen wir erst mal Suchen was passt.


Dieses gemeinsamme Rübenprojekt nimmt heute am Creadienstag teil.
 

Kommentare:

  1. Na Halloooo, ihr Rübchen,
    was für eine tolle Idee....könnte auch von meinem Zwerg stammen. Zeige ich ihm lieber nicht was ihr gebastelt habt, denn so viele Bastelutensilien haben wir gar nicht :-( Ich werde mir die Idee aber vormerken und an Schlechtwettertagen nachbasteln - bis dahin kann ich auch Masking Tape besorgen.
    Klasse und seid herzlich gegrüßt von Stine

    AntwortenLöschen
  2. Da hat die "kleine Rübe" aber schon eine sehr gute Idee gehabt, so passt das Häuschen doch super als Wohnung für die kleine Püppi...
    Liebe Grüße,
    Kebo

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja mal etwas ganz Anderes:-) Richtig toll. Ein Vogelhäuschen als Puppenhaus! Genial!
    Ich selber habe auch gerade geschliffen und gestrichen, aber ich muss sagen, ich war froh, als es dann fertig war.
    Bei gewissen Arbeiten habe ich auch kein Durchhaltungsvermögen.
    Liebe Grüsse
    Sara

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Jennifer,

    wunder wunder was doch aus dem Häuschen geworden ist ^^ habt Ihr wirklich toll gemacht und jetzt
    ist es ein richtiges Eulen-Püppi Haus geworden :)

    Liebe Grüße
    Björn :)

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Jennifer,
    was würden wie ohne Maskingtape machen??!? ;-)
    Dein Häuschen ist so toll geworden, allein mit Farbe hättest Du es bestimmt nicht so bunt hinbekommen.
    Ganz tolle Idee von Dir.
    Ja, ja, ich kenne das. Was macht man nicht alles für kreative Kinder, gell? ;-9
    Liebe Grüße
    ANi

    AntwortenLöschen
  6. Ist das aber schnuckelig geworden!
    Suuuper Idee auch, und wasn Spaß mit Kindern!
    Ich hoffe nur, die Vögel nehmen es Euch nicht übel...
    :-))
    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  7. Auf so eine Idee muß man (Mama) erstmal kommen. Sehr kreativ, ich bin begeistert!
    Liebe Grüße, Janine

    AntwortenLöschen