Montag, 22. September 2014

MakroMontag: Temperatur


Mit Makrofotografie ist es seltsam, etwas sehr kleines erscheint riesig. Insekten werden zu Monstern und feine Risse im Stein zum Grand Canyon. Das ist dann sehr beeindruckend. Wenn man aber etwas fotografiert das es auch in groß gibt, wirkt das Bild so normal, obwohl der Gegenstand winzig ist. Modelleisenbahnfiguren z.B. sehen halt aus wie Menschen. So ging es mir mit diesem Thermometer. Das Foto sieht, zumindes auf den ersten Blick, nicht gerade spektakulär nach Makro aus. Wenn man genau hinsieht sieht man die Staubkörner und die Maserung des Holzes. Das Thermometer ist nämlich nur 4cm lang und gehörte in so eine Schwarzwaldwetterhäuschen. Ich mag das Foto trotzdem wegen des schönen Lichts.


Nu ist das Häuschen Schrott und das Thermometer wandert auf den Balkon des Puppenhauses.


Der MakroMontag ist eine Aktion von glasklar + kunterbunt.


Kommentare:

  1. Hallo Jennifer,

    stimmt, ich hätte nicht vermutet wie klein das Teil ist ^^ sah eigentlich ziemlich groß aus - aber mit dem zweiten Bild habe ich Klarheit erlangt *g*

    Liebe Grüße und schöne Alltagserinnerungen für Dich ;)
    Björn :)

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe dein Foto!

    Liebe Grüße,
    Viktoria

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Jennifer.
    das ist wirklich das richtige Motiv heute...Man könnte sich mit dem Gedanken eines Winterschlafs anfreunden, (wenn man z.B. ein Hamster wäre). Das Puppenhaus ist so niedlich!
    Liebe Grüße Deine Sarah

    AntwortenLöschen
  4. Ein sehr schönes Bild gefällt mir richtig gut und der Hammer wenn man den Vergleich im Puppenhäuschen sieht
    Liebe Grüße
    Armida

    AntwortenLöschen
  5. ein schönes bild....und nein, ich hätte auch nicht vermutet, das es so ein kleines thermometerchen ist...dann ist ja jetzt sichergestellt, dass die puppenhausbewohner, allen voran herr hugo, immer wissen wie warm oder kalt es um sie herum ist...heute war ja schon fast heizungswetter.
    lg mickey
    p.s. eigentlich bin ich auch absoluter münster-tatortfan...aber am we waren wir an der ostsee und gestern abend/nacht auf dem rückweg.....

    AntwortenLöschen