Samstag, 30. August 2014

Spaziergang durch Holland #2


Ich hab in Holland so viele Fotos gemacht, da kann ich euch noch ein paar Mal mit auf einen Spaziergang nehmen. Heute gehen wir an den Strand, einfach weil ich da am Liebsten bin.



In Callantsoog waren einige Kit-Surfer unterwegs. Schon ein sehr rasanter Sport!

Möwen gab es natürlich auch am Strand. Auf dieses Foto bin ich besonders stolz. Hat mich einige vergebliche Versuche gekostet.


Auch am Boden gab es manches zu gucken.


Bojen 


und Herzmuscheln.


An dem Strand war sogar die Werbung schön ;o)

Weil heute bei der Raumfee in den Himmel geschaut wird, hab ich heute noch ein besonderes Himmelsbild.


Herr Zucker meinte der Himmel sieht aus, als würde gerade Gott von oben mit Homer Simpson sprechen ;o)

Schönes Wochenende euch allen!


Freitag, 29. August 2014

Rosen von Jules



 Heute habe ich zum Friday-Flowerday  keine normale Blumendekoration im Zimmer sondern Ein Bild mit Geschichte.


Ursprünglich wollte ich mit den hübschen Tross-Rosen ein Dornröschenbild arrangieren, aber dann sind mir diese alten Schuhe in die Finger geraten. Ich hab sie mir Mitte der 90er gekauft. Leider passen sie mir schon über 10 Jahre nicht mehr. Weil sie mir so gut gefallen habe ich sie trotzdem aufgehoben.


Mit alter Schmuckschatulle, aus der Geschmeide quillt, macht das Ganze noch einen kompletteren Eindruck.

Weil es so hübsch nostalgisch aussieht, lag natürlich ein Sepiabild nahe. Leider konnte ich den normalen Sepia-Effekt  meines Bildbearbeitungsprogramms  nicht verwenden. Der Kontrast zwischen Rosen und Schrank war zu gering. Deshalb musste ich mit Färbung arbeiten. Für ein neues Foto war es leider schon zu dunkel.



Paris 1905 morgens im Boudoir einer etwas leichtlebigen Mademoisell. Die junge Dame ist erst in den frühen Morgenstunden nach Hause gekommen. Die Schuhe in der Hand um nicht mit Absätze klappern die strenge Concierge zu wecken. Nun stehen die Schuhe auf dem Tischchen, zusammen mit den Rosen die ihr Jules geschenkt hat und dem ohne recht hinzusehen in die Schatulle gestopften Schmuck.


Das Ganze steht übrigens immer noch als Deko im Zimmer. Das Zusammenstellen hat mir viel Spaß gemacht. Ich habe noch ein paar Ideen, da kommt sicher noch das eine oder andere Bild mit Geschichte.


Dienstag, 26. August 2014

Creadienstag: Urlaubshäkelei


Im Urlaub häkle ich immer, Nähmaschine kann ich ja schlecht mit schleppen. (Nicht das ich noch nicht darüber nach gedacht hätte). Ich hatte mir vorgenommen meine Wimpelkette zu beenden. Wie ihr sehen könnt bin ich fast fertig geworden. Die Wimpel müssen nur noch zu einer Kette verhäkelt werden.


Das Putzipüppchen (eigentlich ein Beediedie von Corolle) in der Mitte hab ich mir in einem sehr schönen Spielzeuggeschäft in Alkmaar gekauft. Die Originalkleidung war leicht weihnachtlich. Deshalb hab ich ihm Hemdchen, Höschen und Hütchen gehäkelt.

Meine Häkelei verlinke ich beim Creadienstag.


Sonntag, 24. August 2014

7 Sachen Sonntag: wieder daheim


Nach knapp 2 Wochen in Holland türmt sich hier die Wäsche und das Haus hätte gerne ein paar Streicheleinheiten.


Zuerst aber mal eine Stärkung in Form eines holländischen Frühstücks, Poffertjes mit Milchkaffee.


Dann ging es ans Bad putzen.


Ein Tussipferd musste geklebt werden (Beinbruch).


Der letzte Koffer wurde ausgepackt.


Gewaschene Wäsche gefaltet.


Zum Abend hin musste ein neuer Gummi in eine Schlafihose gezogen werden.

Weil ich heute nur 6 Bilder habe gibt es ein Bonusbild aus Holland.


Das Meer bei Callantsoog (klick macht groß).

Mehr 7 Sonntags Sachen findet ihr bei Grinsestern.



Herr Hugo in Holland


Hier schreibt ja sonst immer Frau Zuckerrübchen, heute bin ich mal dran, Herr Hugo.
Ich war ja mit der ganzen zuckrigen Rübenbande in Holland. Schön war es da, besonders am Strand.


 
Ich habe eine sehr stattliche Sandburg gebaut. (Klick macht groß)


Von wegen, das waren irgend welche Kinder! (Fr.Z.)
Frau Zuckerrübchen halten Sie sich hier raus! Heute bin ich dran!


Ich bin auch Bötchen gefahren. Die Rüben haben mich gezogen.

Es gab in Holland leckere Sachen. Z.B. Slush, bei dieser Gelegenheit leider schon etwas getaut.


Noch lieber hätte ich ja das Eis hier gehabt. Frau Zuckerrübchen hat mir dann aber erklärt, dass das nur ein Dekoeis ist. Schade, schien mir die richtige Größe zu sein.


Der alte Schlemmer hat natürlich trotzdem immer riesen Portionen verdrückt. (Fr.Z.)
Sie sollten sich doch raus halten! Zum Ausgleich habe ich natürlich auch ganz viele gesunde Sachen gegessen. Z.B. Obst.


Wenn man Pommes und Frikandellen zum Obst zählt hat er recht.
Hm, also, naja...

Wir waren auch in schönen Läden, besonders viele davon gab es in Alkmaar. Leider hat sich Frau Zuckerrübchen die alte Spielverderberin geweigert mir Holzschuhe zu kaufen.


Die waren doch alle viel zu groß!
Ich hätte mir daraus ja auch ein Bett machen können.
Und was hätten wir dann mit dem Zweiten gemacht?
Ein Gästebett.
oO

Ja, ja und du hast dir lauter unnützen Kram gekauft. Was willst du z.B. mit dem ganzen Stoff?


Der ist doch für den 365-Tage Quilt.
Hm, na gut, lass ich mal gelten. Ich hätte trotzdem gerne Holzschuhe gehabt.
Ach, schmoll nicht, war doch auch so schön. Zum Beispiel als du die nette Maus kennen gelernt hast.


 Stimmt, das war sehr schön! Und schau, wir haben da auch was gesundes beim Picknick gegessen.
Sieht zumindest so aus, weil die Brote mit Butter und Hagelslag nicht drauf sind.

Das wird mir jetzt zu blöd! Wenn sich die olle Tante mit ihren Kommentaren nicht raushält, berichte ich nix mehr, bäh! Wartet nur, wenn SIE das nächste Mal von Holland schreibt, misch ich mich auch ständig ein! Psst, Geheimplan. Hähähä!
Hugo, ich kann das hier mit lesen.
Ach Mann!
 


Freitag, 22. August 2014

Spaziergang durch Holland #1


(Heute sehr spät!)
Die letzten 13 Tage waren wir in Holland, genauer in St. Maartenszee. Es war sehr schön dort. Ich nehm euch mal mit auf einen kleinen Spaziergang, damit ihr auch was von unserem schönen Urlaub habt.


Um das Klischee zu bedienen gleich als erstes mal eine Windmühle.

Die erste Woche war das Wetter sehr schön und wir konnten jeden Tag ans Meer.


Die Standabschnitte sind hier sehr lustig mit Dick Bruna Bildern makiert. Viel schöner als Zahlen!

Das Meer war ziemlich wild und wir konnten nur mit den Füßen rein. Ist der Himmel nicht fei? Den schicke ich zur Raumfee am Samstag.


Um unser Häuschen wachsen wunderbare Hortensien, die haben Herrn Hugo auch sehr gut gefallen.


Fisch gibt es am Meer natürlich auch:


 toten Mini-Silber-Fisch


goldener Restaurant-Hinweisfisch



und Künstler-Keramik-Fisch

Mit soviel Fisch (natürlich auch für Andiva) beende ich meinen ersten Hollandspaziergang. Es werden noch mehr folgen.

Donnerstag, 7. August 2014

Winke Winke!


Endlich, endlich haben die Ferien auch für uns Erwachsene begonnen, deshalb wird es hier jetzt bis Ende August ziemlich ruhig. Vielleicht gibt es 1-2 Posts und ich werde sicher auch gelegentlich bei euch vorbei schlendern. Aber alles ganz tiefenentspannt!


Herr Hugo macht auch Ferien ;o)
Habt es fein!
Bis demnächts.
Tüdelü!

 

Dienstag, 5. August 2014

Kleine Hausauffrischung


Wie das so als kreative Mutter von Phantasie begabten Kindern ist, muss ich mir öfter mal was einfallen lassen um Kinderwünsche angemessen zu bearbeiten.
Die kleine Rübe hat sich von ihrem Taschengeld eine kleine Püppi gekauft. Zu der Püppi gibt es vom Hersteller eine Geschichte. Die Püppi wohnt mit Eulenbabys und anderen Püppis in einem Wald. Naja. Wie auch immer. Bei uns wird von der Rübe ein Häuschen für die Püppi und ihre Eule gewünscht. Ganz großes ? Das Rübenkind meinte dann ob es nicht als Haus unser kleines Vogelhäuschen haben könnte. Keine schlechte Idee. Nur leider ist das Häuschen unschic. Zumindest nach Kleinrübenansicht. Ich fand es ok ;o)


Natürlich musste es schnell gehen. Geduld ist nicht so die große Stärke der kleinen Rübe. Deshalb schied Farbe aus. Hatte ich auch gar keine Lust drauf. Schleifen, Streichen usw. *nerv*
Aber Mama hat ja Papier und Masking Tape in größeren Mengen.


Das Papier und das Tape hat die Rübe ausgesucht. Für Die "Ziegel" habe ich eine Schablone geschnitten. So ging das zurecht schneiden des Papiers sehr leicht. Da konnte die Rübe auch sehr gut helfen. Anschließend haben wir das Papier mit doppelseitigem Klebeband festgeklebt. An die Pfosten habe ich auch das doppelseitige Klebeband gemacht und dann das Papier darum gewickelt. Als Abschluss kam eine Runde Masking Tape um fast alle Stellen die nicht mit Papier bedeckt waren. Als Teppich habe ich einen Rest Fleece verklebt.

Dann konnte die Püppi einziehen.

Das Möbel stammt aus dem Fundus.

So steht es inzwischen im rosa Rübenreich.


Die Möbel wurden noch mal getauscht. Vielleicht kommt noch etwas Deko auf die Giebelfront, aber da müssen wir erst mal Suchen was passt.


Dieses gemeinsamme Rübenprojekt nimmt heute am Creadienstag teil.
 

Montag, 4. August 2014

Makromontag: Staubwedel auf der Wiese


Ehrlich gesagt weiß ich gar nicht was das ist auf dem Graspuschel. Pollen vielleicht? Oder blüht das Gras?


Ich habe es hauptsächlich wegen der schönen Struktur fotografiert. Weite Makros findet ihr heute wieder bei glasklar & kunterbunt.


Sonntag, 3. August 2014

365 Tage Quilt: der Juli ist Geschichte


In den letzten Wochen habe ich beim 365 Tage Quilt etwas geschwächelt. Seit meinem Halbzeitstand von Ende Juni *klick* habe ich überhaupt nicht mehr daran genäht. Gestern und heute habe ich den Rückstand bis zum aktuellen Datum aufgeholt.


Zwei Kleinigkeiten fehlen noch. Auf den 13. Juli muss ich noch 4 Sternenknöpfe aufnähen und der 31. Juli braucht noch die 7 für den Monatsabschluss. Was der Nachteil von meiner Trägheit ist kann man am Quilt auch sehen. Ich hatte vergessen, dass der 13. aus grünem Stoff sein sollte, so von wegen Fussballrasen. Nu is er leider aus rosa Stoff, also so mehr das glatte Gegenteil ;o) ABER mir doch egal, ich lass das jetzt so! :oD  Ist mir nämlich erst aufgefallen als ich die Reihe schon angenäht hatte.

Bei Königskind gibt es normalerweise die Zwischenstände. Da sind aber wohl gerade Ferien.


Freitag, 1. August 2014

Lilien, Elefanten und kleine Krokodile


Meine Blumen sind heute nicht vom Spaziergang sondern aus dem Laden. Dienstag habe ich sie als geschlossene Knospen gekauft. Heute sind sie genau richtig aufgeblüht. Meine Blumen schicke ich zu Holunderblütchen.


Obwohl ich diese Woche auch auf der Wiese hübsche Blumen gesehen habe.


Ich mag Storchenschnabel sehr gerne, aber in der Vase hält er immer nur so kurz das ich ihn nicht mehr pflücke. Wir hatte mal welchen im Garten, der ist aber verschwunden. Im mächsten Frühjahr muss ich daran denken neuen zu pflanzen.

*

Ein Fundstück für Getrödelt-Gefunden-Gefreut habe ich heute auch endlich mal wieder.
Ein Kindergedeck von Thomas. Ich habe es von Flohmarkt. Gekostet hat es 2 Euro. 


Ich bin ganz begeistert von dem Dekor. Leider konnte ich trotz längerer Suche nichts darüber heraus finden. Ich habe das Gefühl ich kenne das Muster als Illustrationen in einem Kinderbuch.


Kennt es vielleicht jemand von euch?


 
Ich wünsche auch allen ein entspanntes Wochenende!