Dienstag, 28. Oktober 2014

Stickrahmen #2


Letzten Dienstag hatte ich schon einen Stickrahmen als Creadienstag-Beitrag, diese Woche habe ich wieder einen. Er ist allerdings noch nicht ganz fertig. Mir fehlen noch ein paar kleine Knöpfchen. Aber ich habe einfach noch nicht die richtigen gefunden. Sie sollen ganz klein sein, höchstens 8mm, und möglichst aus schwarzem Glas oder dunkelgrauem Perlmutt. Ob die gestickten Blasen bleiben dürfen ist auch noch fraglich, so richtig überzeugend finde ich sie nicht.


Diesmal ist das Farbkonzept Creme/Natur, Schwarz und ein ganz kleines Bisschen Rosa. Er sollte zum Ersten passen, aber nicht gleich sein.
(Material: Alter Stickrahmen, altes handgewebtes Leinen, alte und neuere Knöpfe aus Bakelit, Perlmutt, Glas und Kunststoff, Rest Klöppelspitze, Sicherheitsnadeln, schwarzes Stickgarn, Meltalherzchen (leider "fliegt" es etwas auf den Fotos))
Bisher bin ich mit dem "Fundus" ausgekommen, nur schwarzes Stickgarm musste ich nachkaufen.


Beide Stickrahmen sehen schon ganz schön zusammen aus. Noch einer und dann hänge ich sie vielleicht auf.

Über die vielen positiven Kommentare letzte Woche habe ich mich sehr gefreut! Ich hoffe das zweite Rahmenbild gefällt euch auch.



Freitag, 24. Oktober 2014

Freitagsblumen


Ich hab mir gestern einen Bund hellgrüne Nelken gekauft und dachte mit etwas Grün aus dem Garten gibt das einen hübschen Freitagsstrauß. Aber was soll ich sagen- es sah unheimlich langweilig aus. Mehr Blumen kaufen gehen wollte ich nicht, im Garten gibt es nichts passendes mehr. Also blieb nur Deko aus dem Fundus. Vor ein paar Tagen habe ich mir eine Ausgabe der Zeitschrift Herzstück gekauft. Als Beilage waren in der Zeitschrift Vogel- und Blumenmotive zum Basteln. So richtig hat mich die Zeitschrift übrigens nicht überzeugt. Ich bin niemand der mit esoterischen Themen viel anfangen kann und dieser Bereich ist doch deutlich vertreten.


Jetzt überlagern die Papiersachen zwar etwas die Blumen, aber es gefällt mir viel besser. Leider ist das Foto nicht so dolle, hier ist immer noch Nebel zwischen den Häusern und das Licht fehlt.

Allen ein schönes Wochenende!



Mittwoch, 22. Oktober 2014

Mmi: Kindheitsessen


Draußen ist es mächtig windig und grau, da kann ich gut etwas brauchen, das mir ein heimeliges Gefühl macht. Kerzen sind eine feine Sache, aber heute habe ich es mal ganz anders versucht. Mit einem Essen das ich sicher 10 Jahre und mehr nicht mehr gegessen habe.
 Gebratene süße Nudeln mit Zimt und eingemachten Pfirsichen
Das haben sowohl meine Mutter als auch meine Oma mit immer mal gemacht. Bei meiner Oma waren die Pfirsiche aus dem eigenen Garten und selbst eingemacht. Bei meiner Mutter, wie hier bei mir, aus der Dose. Rohe Pfirsiche kann ich nicht essen, dagegen bin ich allergisch.


Die Nudeln vom Vortag einfach in Butter anbraten und zum Ende hin, wenn die Nudeln schon etwas goldbraun sind, mit Zucker besteuen. Der Zucker sollte etwas schmelzen und karamelisieren. Dann kommen die Nudeln auf einen Teller und werden mit Zimt bestreut. Ich mag besonders wenn ein wenig von dem Sirup, der mit den Pfirsichen in Dose oder Glas ist, in die Nudeln läuft. So lecker und schmeckt nach glücklichen Kindertagen.

Das ist mein Beitrag zu Mittwochs mag ich (Mmi) bei Frollein Pfau.

Diese Woche hatten wir kurz einen Gast über den ich nicht 100ig glücklich war. Obwohl sie schon sehr putzig ist. Ich einem der Kübel, in dem wir Gartenabfälle sammeln bis wir sie samstags bei der Gemeinde abgeben können, hatte sich eine kleine Maus selbst gefangen.
Ich konnte sie dann in einen Transportbehälter für Kleintiere sperren. Im Kübel aufs Feld fahren wollte ich sie nämlich nicht so gerne. Was wenn sie im Auto doch heraus springen kann? Maus im Auto, nee nee.


Die Rüben waren natürlich sehr begeistert von dem süßen Mäuschen. Sie hätten sie ganz gerne behalten. Ich nicht wirklich. Wir haben sie dann auf's Feld gefahren an eine Stelle mit vielen Unterschlüpfen. 


Tschüß, kleine Maus, lass dich nicht fressen.


Dienstag, 21. Oktober 2014

Stickrahmen


Gestern hatte ich schon einen kleinen Ausschnitt gezeigt, heute also das ganze Werk.
Stickrahmen sind ja gerade ziemlich im Trend, mir ist das eigentlich wurscht, aber nun hat es mich gepackt.


Das gesamte Material, einschließlich Rahmen, kommt aus meinem Fundus.
Das Leinen ist sehr alt und wurde noch zu hause auf einem Webstuhl von Hand gewebt. Ich bin nicht ganz sicher, wahrscheinlich ist sogar das Garn selbst gesponnen. 
Ich besitze davon nur ein paar Reste. Aus den größten Teil habe ich für eine ehemalige Kollegin etwas genäht. Der Stoff stammt aus ihrer Familie.


Die Knöpfe habe ich zum Teil geschenkt bekommen, einige sind auch vom Flohmarkt. 
Die Idee mit den eingestickten Sicherheitsnadeln habe ich auf Pinterest gefunden.

Es werden weitere Stickrahmenbilder folgen, etwas Stoff und ein paar alte Rahmen habe ich noch. Das Nächste ist schon in den Startlöchern. Dabei werde ich statt rosa schwarzes Garn und ein paar schwarze Bakelit- und Glasknöpfe verwenden.

Das Bild ist mein heutiger Beitrag zum Creadienstag.
Ich verlinke meine Resteverwertung auch bei Nina und ihrer Upcylingsammlung für den Oktober.




Montag, 20. Oktober 2014

MakroMontag: kleiner Teaser


Für den Makromontag bei glasklar + kunterbunt habe ich heute einen Miniausblick auf mein Projekt für morgen.


Perlmutt- und Glasknöpfe auf altem Leinen


Sonntag, 19. Oktober 2014

7 Sachen Sonntag


7 Sachen die ich am diesem Sonntag  gemacht habe. Ob nur 5 Minuten oder 5 Stunden, dass ist unwichtig.
Frei nach einer Idee von Frau Liebe
  Die Posts dazu sammelt GrinseStern.
 
 
Kleine Schlafmütze geweckt, um 10:30Uhr!
 
 
 Ein paar Minipfannkuchen gebacken, blöderweise war nur noch ein Ei da, sonst hätte ich große Pfannkuchen gemacht.


Etwas ausprobiert. Basis ist das Quiltmuster You've got mail. Ich wollte ein Viereck für meinen 365-Tage Quillt machen, aber die Maße passten nicht. Ich hätte zu viel abschneiden müssen. Da wäre die Optik vermurkst worden. Ich hebe es mal auf, es ergibt sich sicher noch etwas wo ich das Eckchen verwursten kann.
 
 
Küchenregal, abgestaubt und etwas aussortiert und weggeräumt. Sieht man aber kaum ;o)


Wie so ziemlich jeden Sonntag- Wäsche gebügelt und gefaltet.


Zu Abend Herrn Zuckers Lieblingsessen gegessen. Ich hatte noch einen Nachschlag, so wäre es etwas übersichtlich als Hauptmahlzeit des Tages.

Das 7. Bild schwänze ich.

Allen einen guten Start in die neue Woche!
 


Freitag, 17. Oktober 2014

Freitagsblumen


Nach langer Zeit habe ich mal wieder Treppenblumen. Der Vorteil von Blumen auf der Treppe ist, man kommt oft vorbei und hat einen Grund sich zu freuen. Kann ich gerade gut gebrauchen! 
Vielen lieben Dank für eure aufmunternden Komentare zu meinem letzten Post!

 
Ich habe mir ein paar Dahlien vom Feld geholt, das Grün ist aus unserem Garten.


 Die Eule hab ich schon vor Jahren aus einem 70er Jahre Handtuch genäht. Sonst wohnt sie im Kinderzimmer. Jetzt hockt sie wegen der herbstlichen Farbe auf der Treppe.

 
Weil ich die Sachen gerade da hatte und der Strauß so mini ist, habe ich noch Kürbis, Zapfen und Äpfel auf die nächste Stufe gelegt.

Mehr Blumen findet ihr bei Helgas Friday-Flowerday.


Mittwoch, 15. Oktober 2014

Armes Häuschen


Die letzten Tage war es hier ziemlich ruhig und ich war auch kaum bei euch unterwegs. 
Das hat leider einen blöden Grund. 
Unser Haus ist "krank". 
 

Seit einigen Tagen im Keller, das Bad in der Mitte ist immer noch nicht renoviert *Handwerker, seufz* und ein paar andere Wehwehchen gibt es auch noch. Die Gesamtsituation ist also ziemlich frustrierend. Der Frust und das Wissen wieviel Geld da mal wieder fließen muss, raubt mir gerade ganz schön die Kreativität. Ich mache gerade kaum mehr als die Quadrate an meinen 365 Tage Quilt nähen. Von Nichts Fotos machen ist halt eher schwer. ;o)
Es wird hier auf jeden Fall weiter gehen, aber im Moment halt erst mal weniger zu lesen geben.


Montag, 13. Oktober 2014

Die letzten Tomaten...


... aus dem Garten meines Vaters. Mein Vater zieht jedes Jahr Tomaten und so einiges andere an Gemüse. Geschmacklich sind die Gartenfrüchte so ziemlich jedem gekauften Gemüse deutlich überlegen.


Die Tomaten schmecken nicht nur gut, sondern sehen auch schön aus.

 
 Auch von nahe betrachtet. Mehr Makros gibt es heute bei glasklar + kunterbunt.


Freitag, 10. Oktober 2014

Blauer Himmel mit ganz viel los


Am letzten Samstag waren wir auf dem Glauberg. Eigentlich nur für ein entspanntes Picknick und eine kleine Spazierrunde. Das machen wir immer mal. Doch diesmal war dort oben ein Fest, das Drachenfest-bunte Himmelsstürmer. Und der Himmel war so blau und die Drachen so wunderschön! Aber seht selbst, die Bilder sind besser als jedes Geschreibe.


Die rostige Schuhschachtel ist übrigens das Keltenmuseum, anfangs hat es mir nicht wirklich gefallen, doch inzwischen finde ich, es passt ganz gut dort auf den Hang.


Dass Fest war gut besucht, aber die Leute verliefen sich ziemlich auf dem großen Areal.
 

Bei den Drachen waren ganz tolle Dinger dabei, z.B. dieser riesige Oktopus.



Sogar Freitagsfisch hing an der Leine, zusammen mit einem Sepia.


Die Atmosphäre war einfach einmalig schön und ich könnte hier noch 50 Fotos von Drachen und Windspielen vor blauem Himmel zeigen, mach ich aber lieber dann doch nicht, nur noch ein paar ;o)







Vom wieder aufgeschütteten Grabhügel hatte man eine tolle Aussicht. Soviel Himmel muss am Samstag selbstverständlich zur Raumfee.

Picknick, haben wir trotz Fest gemacht. Einmal mit Drachenaussicht und einmal unter unserem Lieblingsbaum.


Es war einfach ein rund um toller Tag, den man so hätte gar nicht besser planen können.

Dienstag, 7. Oktober 2014

I got my eye on you


Mein heutiges Creadienstag-Projekt ist nur eine Kleinigkeit, gemacht in 5 Minuten, das Fotografieren hat deutlich länger gedauert.

Ich hatte hier schon mal von meiner Begeisterung für einäugige Monster berichtet und hier auch schon mal ein selbst gemachtes gezeigt. Nun hatte ich eine weitere Augenidee.

Meine Tabletthülle war schon schön monstertürkis, da fehlte nur noch ein Auge zum Glück. Ich habe es einfach  mit wasserfestem Stift auf weiße Klebefolie gemalt und aufgeklebt. Nur das Auge war mir etwas wenig, deshalb kam noch ein Mund dazu.



Mir gefällt es sehr, ich hoffe euch auch. Wie gut es hält und ob ich nicht vielleicht schwarze Finger durch Abrieb bekomme, wird die Zeit zeigen, aber ich kann das Ganze ja leicht erneuern.



Weil das Monster-Tablett sozusagen meinem eigenen Kopf entsprungen ist, verlinke ich meinen Beitrag auch bei Scharlys Kopfkino wenn es da im Oktober weiter gehen sollte.


Kleine Bildbearbeitungsspielerei

Montag, 6. Oktober 2014

Auf der Wiese...


              ... am Samstag.


Diestelwolle


Minipilz


Flauschiblatt (Königskerze)


Detail von Herrn Zuckers Schuh

Mehr Makros bei Steffi von glasklar + kunterbunt.


Sonntag, 5. Oktober 2014

7 Sachensonntag


7 Sachen die ich am diesem Sonntag  gemacht habe. Ob nur 5 Minuten oder 5 Stunden, dass ist unwichtig.
Frei nach einer Idee von Frau Liebe
  Die Posts dazu sammelt GrinseStern.
Nachdem wir gestern einen schönen Ausflug gemacht haben (Fotos gibt es kommenden Freitag, ich sage nur Fisch UND Himmel!) waren wir heute häuslich. 


Applecrumble gebacken. Sooo lecker, und der Duft...


Der großen Rübe viele kleine Zöpfe geflochten


 In der Gefriertruhe lungerte noch ein Schokotortenboden, da auf Torte keiner Lust hatte habe ich ihn zu Rumkugeln (ohne Rum) verwurstet. 


Auf Spülen hatte natürlich auch keiner Lust, aber was nutzt es.


Genäht habe ich auch und


Stoff zugeschnitten und sortiert.


Dann habe ich diesen Beitrag geschrieben und gucke nebenher den Tatort

Samstag, 4. Oktober 2014

Gestrüpp ist auch manchmal ganz hübsch


Gestern früh fehlten mir noch die Blumen in der Vase für den Friday-Flowerday, aber am Nachmittag war ich im Garten und habe Büsche zurück geschnitten und Kraut gerupft. Dabei kam mir doch das eine oder andere unter die Schere was für dem Kompost zu schade war. Nur die Topinambur habe ich aus dekorativen Gründen abgeschnitten.


Käffchen gibt es auch, ist ja Samstag. Meine Tasse stelle ich bei Ninja dazu.


Nach einer gemütlichen Runde in der Wanne machen wir heute noch einen Ausflug zum Glauberg. (Ich trinke übrigens regelmäßig meinen Kaffee in der Wanne. Das ist so gemütlich.)

Schönen Samstag!




Freitag, 3. Oktober 2014

Tierische Freitagssachen


Gestern haben wir mit den Rüben Die Ferien des Herrn Rossi angesehen. Dabei sind mir die Freitagsfische begegnet. In der Folge Der Campingplatz am Meer können Herr Rossi und Gastone nicht schlafen weil die Fische singen.


In diesen Monat war ich beruflich sehr eingespannt und hatte kaum den Kopf frei für kreatives. Aber auf der Festplatte habe ich noch ein paar Bilder gefunden, die es bisher noch nicht auf den Blog geschafft haben.


Meerschweinchenportrait


Alternative Energieproduktion. Herr Hugo ist nicht sicher ob er DAS gut findet!


Flauschige Shettys

Und zum Abschluss natürlich der einzigartige Herr Hugo im Herbst.




Allen ein wunderbares, langes Wochenende!