Sonntag, 30. November 2014

7 Sachen vom 1. Advent


7 Sachen die ich am diesem Sonntag  gemacht habe. Ob nur 5 Minuten oder 5 Stunden, dass ist unwichtig.
Frei nach einer Idee von Frau Liebe
  Die Posts dazu sammelt GrinseStern.
 
 
Zum ersten Milchkaffee noch mal im Papierkunstbuch geblättert.
 
 
Zum Mittagessen waren wir auf dem Weihnachtsmarkt im Nachbarstädtchen. Zack, waren wieder 20 Maronen weggefuttert.


Das punschliebende Kind bekam auch einen Punsch und der Papa und ich etwas ab davon.


Anschließend hat Herr Zucker mit den Rüben noch seine Mutter besucht und ich bin zu Fuß nach hause gelaufen. Dabei kam ich hier vorbei. Etwas bunt tut gut, bei soviel grau heute.


Die Sonne hat es heute überhaupt nicht durch die Wolken geschafft. So richtig was fürs Auge war mein Spaziergang also nicht.
 
 
Daheim musste ich erst mal eine Kanne Tee zum aufwärmen kochen, war ziemlich kühl draußen. Der Untersetzer ist vom Weihnachtsmarkt. Eigentlich wollte ich mir schon länger so einen selbst machen, ich konnte aber erst nicht die richtigen Perlen finden und dann ist das Vorhaben in Vergessenheit geraten. Nun habe ich einen und er ist auch noch besonders schön.


Und natürlich habe ich die 1. Kerze auf dem Adventsteller angezündet.


Allen einen guten Start in die neue Woche!
 
 

Samstag, 29. November 2014

Samstagskaffee


Meinen Samstagskaffee habe ich natürlich schon heute früh getrunken, danach hatte ich allerdings ziemlich viel zu tun. Es ging mit der ganzen Rübenbande in die Stadt. Die Klamottenlage war ziemlich angespannt und dann dräut ja noch dieses Geschenke- und Baumfest...
Naja, wenigstens waren wir ziemlich erfolgreich, neben ein paar Geschenken konnten wir 5 Hosen, ein Kleid für gut, eine Bluse für gut und diverse Shirts, Socken und Kleinteil erbeuten. Auf dem Weihnachtsmarkt waren wir auch kurz, für das leibliche Wohl. Ich habe eine Tüte Maronen erstanden, heiliger Mammon sind die teuer geworden! Lecker waren sie aber schon.


Neben meinem Kaffee seht ihr auf dem Bild 2 Sachen die ich aus alten Bücher gefaltet habe. Die Anleitung stammt aus dem Buch Kunst aus Büchern von Jason Thompson. Ich habe es aus der Bibliothek ausgeliehen, wirklich ein interessantes Buch. Ich muss aber sagen, es fällt mir schwer Bücher unlesbar zu machen, auch wenn mir das Ergebnis schon gut gefällt. Hier war das Material ein längst überholtes Werk aus der Studienzeit meines Mannes und ein ziemlich schlechter Krimi. Gestern hatte ich auch schon so einen Kartenhalter wie das rechte Teil auf meinen Bildern, da könnt ihr die Funktion besser sehen.

Mehr Samstagskaffee wird bei Ninja genossen.

Ich wünsche euch für morgen einen schönen 1. Advent, und immer Vorsicht mit den Kerzen! Nicht das die Jungs in den großen roten Auto mit Leiter bei euch vorfahren müssen.



Freitag, 28. November 2014

F(r)isch gedruckt


Meine Freitagsblumen habe ich mir heute passen zu den gerstern und heute früh antstandenen Gelatinedrucken besorgt.


Leider gab es keine blauen Blumen, deshalb habe ich ein paar Glasperlen auf Draht gefädelt und zu den Blumen gesteckt.


Das Bild ist ziemlich genau so geworden wie ich wollte.


Dieses Bild ist mit der selben Schablone gemacht. Da muss ich noch mal ran. Vielleicht bekommt es einfach ein Passpartout.


Diesen Fisch habe ich extra als Freitagsfisch auf eine Chemiebuchseite gedruckt. Grundsetzlich finde ich das Bild ganz gelungen, nur ist mir der Fisch einen Tick zu niedlich/kindlich.


Auf dieses Bild sind die Fische eher zufällig geraten. Der Hintergrund ist gedruckt. Die Blumen und Fische sind Zeitungausschnitte. Eigentlich sollten über die Blumen Vögel, ich konnte aber erst keine passenden finden und dann fand ich die Fische eh besser.


Das Licht war heute so Grottenolm freundlich, da musste ich ziemlich tricksen. Was ich nicht im Hof fotografieren konnte, musste auf das Sideboard in der Küche. Da konnte ich mit einen Baustrahler(!) genug Licht machen. Eigentlich steht da der Advents"Kranz".


Die Blumen verlinke ich beim Flowerday von Holunderblütchen.
Mehr Fische findet ihr bei Andiva.

Allen ein schönes Wochenende!

Mittwoch, 26. November 2014

MMI#4 Adventskalender


Meine kleine Rübe (8J.)hat mir gestern ganz stolz einen selbstgebastelten Adventskalender überreicht.Sie hat alles allein gemacht. Ich kann leider keinen Blick hinter die Türen zeigen, weil ich versprechen musste keine Tür vor dem 1. zu öffnen. Ich weiß aber, das hinter jeder Tür ein minikleines selbstgemaltes Bild ist. Die Türchen stehen ja etwas ab und so ließ sich ein kleiner Einblick nicht vermeiden.
Das Rübenkind meinte, weil ich ja für sie und ihre Schwester immer Adventskalender besorge oder bastle (sie dürfen da jedes Jahr wählen) hätte ich auch mal einen verdient.


Als gerührtes Mütterlein schicke ich diese Kinderbastelei zu "Mittwochs mag ich" bei Frollein Pfau.

Dienstag, 25. November 2014

Kalenderhülle


Ist das bei euch auch so? Ihr denke, das mach ich schnell mal rucki zucki, schon 100x so ähnlich gemacht, 3-4 gerade Nähte, fertig. Aber dann dauert es D-E-U-T-L-I-C-H länger als ein paar Minuten. Der Oderfaden reißt, der Unterfanden ist leer, mit den Maßen verschätzt (weil messen ja so unnötig ist) und die Naht muss noch mal aufgetrennt werden usw.
So ging es mir gestern mit der Hülle für meinen neuen Taschenkalender.


 Stoff war schnell gefunden, die Stickerei lag fertig im Kasten und musste nur noch appliziert werden. Ach ja, siehe oben *seufz*.


 Letztendlich ist die Hülle aber geworden wie ich wollte.


Dieses Happy End schicke ich zum Creadienstag.


Montag, 24. November 2014


Für den Makromontag bei glasklar & kunterbunt habe ich auf meinem Freitagsspaziergang auch etwas Interessantes gefunden. 


Frostig stachlige Brennesseln


Eigentlich mag ich Brennesseln ja nicht besonders gerne, aber so sind sie richtige Schönheiten.


Sonntag, 23. November 2014

7 Sachen Sonntag


7 Sachen die ich am diesem Sonntag  gemacht habe. Ob nur 5 Minuten oder 5 Stunden, dass ist unwichtig.
Frei nach einer Idee von Frau Liebe
  Die Posts dazu sammelt GrinseStern.
Dirndl fürs kleine Kind gebügelt, damit es sonntagsausgehfein ist.
Wir waren zum Brunch eingeladen. Das Lokal liegt an einem schönen See mit Freibad. Auf dem Gelände kann man außerhalb der Badesaison spazieren gehen. Ein Schwarm Wildgänse hat sich dort niedergelassen.
 Die Rüben haben überwacht, dass keine der Gänse ertrinkt. Oder so...
Fundstücke vom See entgegen genommen.


Zu hause musste noch etwas am Schwedenregal  für das große Kind geschraubt werden. Nach 2 Türen hatte ich keine Lust mehr. Ging nicht sooo geschmeidig.


Nachdem der Kühlschrank so unschön verlottert war, habe ich im heute auch noch etwas Aufmerksamkeit geschenkt. Jetzt geht es wieder. Bei dem Foto merke ich gerade, ich sollte die Paprika noch einwickeln. Für was bloggen so alles gut ist ;o)


Zum Abendessen gab es Kühlschrankfunde. Maultaschen mit cremiger Sauce überbacken und Salat.


Allen einen guten Start in die neue Woche!

Freitag, 21. November 2014

Freitagsspaziergang #7


Endlich hatte ich heute mal wieder Zeit für einen Freitagsspaziergang. Die letzten ware doch tatsächlich noch Hollandspaziergänge in den Sommerferien!
Heute morgen war das Licht so schön, da konnte mich nichts mehr aufhalten.
Innerhalb einer Stunde habe ich beim Stapfen übers Feld etwas mehr als 100 Fotos gemacht. Keine Angst die kommen jetzt nicht alle ;o) Aber schon ein paar, oder auch ein paar mehr :oD
Das Licht war aber auch unglaublich und es ist mir sogar gelungen das einzufangen!







Ich habe neben den Postkartenmotiven sogar noch einen Freitagsfisch gefunden.
Es handelt sich um einen Matschpfützer.


Kam mir einfach ganz zutraulich vor die Füße. Mehr Fisch gibt es bei Andiva.

Schon auf dem Heimweg habe ich noch dieses Motiv erspät.


Ich mag die Farben, Linien und Flächen wahnsinnig gern und die Keramikkatze ist das kleine Augenzwinkern im Bild.

Danke fürs durchhalten bis hier! So viel Himmel verlinke ich natürlich morgen bei der Raumfee.

Allen ein schönes Wochenende!

 


Dienstag, 18. November 2014

Outfit für die Bäckerin


Mein heutiger Creadienstagbeitrag liegt schon etwas länger in der Schublade. Bisher war die Schürze der kleinen Bäckerin etwas zu groß. Nun mit fast 9 ist sie hineingewachsen.


Die Schürze besteht aus einem zurecht geschnittenen Geschirrtuch mit Bändern und Tasche aus Stoffresten.


Am Hals wird die Schürze mit einem Knopf geschlossen. Ich habe das Band etwas länger gelassen um wenn nötig den Knopf versetzen zu können.
Wenn man den Latzteil etwas schlauer zuschneidet passt so eine Schürze auch schon einem kleineren Kind, möglicherweise muss man dann aber auch das Geschirrtuch etwas kürzen.



Freitag, 14. November 2014

Amaryllis mit Häuschen


Ich hatte die letzten Tage gehofft die Blüten würden sich noch mehr öffnen. Obwohl ich die Fotos erst am späten Nachmittag gemacht habe, sind sie leider nur teilweise geöffnet.  


Weil die Blume so unspektakulär ist durften noch ein paar Kerzen und Häuschen mit aufs Bild.


Bei dem Foto ist mir mal wieder etwas aufgefallen. Man wird betriebsblind! Ich weiß nicht wie lange der Fikus schon in diesem unglaublich attraktiven Ensemble aus Plastikpott und zu kleinem Übertopf steckt. Jetzt durfte es sogar in die weite Welt.

Auch wenn meine Blumen heute etwas uninspiriert sind parke ich sie noch bei Holunderblütchen.

Allen ein schönes Wochenende!

Dienstag, 11. November 2014

Stickrahmen #3


Mein heutiges Projekt ist noch nicht ganz fertig, aber wo die Reise hin geht kann man schon ganz gut sehen. Ein paar Kleinigkeiten in rosa und ein paar Metallteile und Knöpfe sollen noch dazukommen.


Es ist mein drittes Stickrahmenbild. So sehen alle zusammen aus.


Meine Stickrahmen verlinke ich bei Creadienstag und bei Ninas Upcycling. Nichts das ich verwendet habe außer dem Garn ist neu. Für diesen Rahmen habe ich die letzten Reste altes Leinen zusammen genäht damit das Stück groß genug ist. Den dadurch entstandenen Effekt finde ich ziemlich reizvoll.





Sonntag, 9. November 2014

7 Sachen Sonntag


7 Sachen die ich am diesem Sonntag  gemacht habe. Ob nur 5 Minuten oder 5 Stunden, dass ist unwichtig.
Frei nach einer Idee von Frau Liebe
  Die Posts dazu sammelt GrinseStern.
 
 
Fast schon eine Sonntagstradition: Waffeln zum Frühstück
 
 
Mit Nüsschen (süß und salzig) und einem russischen Ermittler in die Wanne.


Danach habe ich es mir mit Erast Petrowitsch auf dem Sofa gemütlich gemacht.
 
 
Kleine Rübe samt Gedöns zurück erhalten (hat bei einer Freundin übernachtet)
 
 
Mich um das Abendessen gekümmert


Den 365-Tage-Quilt auf den aktuellen Stand gebracht. Der Stoff mit den kugeligen Rotkehlchen hat den Namen Round Robin. Er steht für den Tag letzte Woche an dem ich auf der Arbeit mit einem Ringversuch begonnen habe. Das ist ein Insiderwitz. Round Robin= engl. Ringversuch.


Den 25. Jahrestag des Mauerfalls habe ich auch genäht. Der graue Kieselstoff ist die Mauer, der Glückskleestoff symbolisiert die Hoffnung, die für die Meisten mit ihrem Fall verbunden war.
 
 
Allen einen guten Start in die neue Woche!
 
 

Samstag, 8. November 2014

Novemberhimmel und Samstagskaffee


Mein Himmel ist mal wieder von der Wiese am Reitclub. Ich dachte erst, ich bekomme gar kein gescheites Bild für heute. Der Himmel war in der letzten Tagen oft komplett grau, besonders wenn ich gerade Zeit für ein paar Fotos gehabt hätte *Hmpf*
Der Himmel geht natürlich zur himmlichen Raumfee.


Kaffee gibt es bei mir heute keinen, sondern Tee. Letzten Sonntag hatte ich Topinambur geerntet. Jetzt habe ich heraus gefunden, dass ich zu den Menschen gehöre die Topinambur nicht vertragen. Schade! Sie waren nämlich echt lecker als Gratin. Anscheinend kann mein Körper Inulin aber nicht leiden und zeigt das mit Gerumpel.


Meine Tasse stelle ich bei Ninja ab, da gibt es heute auch Tee.