Donnerstag, 31. Dezember 2015

Monatsimpressionen Dezember


Jeden Letzten des Monats zeigen die Fredissimas ihre Monatsimpressionen.

Auch diesen Monat habe ich wieder jeden Tag eine kleine Zeichnung gemacht. Diesmal etwas geschummelt. Die Letzten habe ich alle auf einen Rutsch gezeichnet und es sind auch 2 von der kleinen Rübe dabei. Ursprünglich wolle ich verschiedene Sachen die zum Dezember passen zeichnen, aber das ging mir schlecht von der Hand. Deshalb bin ich nach ein paar Tagen auf Engel umgeschwenkt. Auch wenn ich so noch mal anfangen musste, hatte ich doch viel mehr Freude daran.
Jetzt tollen also 31 verschiedene Engelchen übers Papier.



Für 2016 habe ich mir einen Taschenkalender gekauft in dem für jeden Tag genug Platz für eine Zeichnung ist. Mal sehen ob ich das durchhalte! Außerdem muss ich wohl etwas basteln, dass das Buch für's Foto offen hält, damit ich die Bildchen dann hier zeigen kann.

Der Dezember war ja ziemlich warm, am 23. habe ich am Hallenbad in der Stadt sogar einen blühenden Zierkirschenbaum (vielleicht ist es auch eine Zierpflaume) fotografiert! 


 Also meine Barbarazweige blühen noch nicht richtig. Ist es in meinem Creativbüro kälter als draußen vor dem Schwimmbad? Oder liegt es am Licht?

Die Schulkatze fand die Temperaturen jedenfalls gut, wie es aussieht.


Am 2. Weihnachtsfeiertag waren wir bei meiner Schwägerin. Sie hatte so stimmungsvoll dekoriert, das will ich euch nicht vorenthalten.


Jetzt gilt es abzuwarten was uns 2016 bringt. Ich hoffe natürlich auf hauptsächlich Gutes ;o)
Rutscht gut ins neue Jahr!



Dienstag, 29. Dezember 2015

Weihnachtsgeschenke Nachlese


Letzte Woche hatte ich ja schon genähte Weihnachtsgeschenke gezeigt *klick*. Ich habe außer diesen Sachen auch noch 3 Sets von Untersetzern genäht.




Alle Sets sind aus der großen Fülle von Stoffresten und -restchen entstanden die ich so horte. Alle haben eine Wattierung aus Volumenvlies und die Lagen sind mit ein paar Steppnähte verbunden.

 Verlinkt beim Creadienstag

Montag, 28. Dezember 2015

Herz am Montag


Die Fredissimas feiern heute das 100. Herz am Montag. "Juch-hu" Eigentlich wollte ich dazu etwas besonderes machen, ganz kreativ und schön usw. Allerdings bin ich immer noch nicht wieder in kreativer Hochform, obwohl sich die Müdigkeitsschleier im Hirm so langsam lichten. Deshalb gibt es nur ein Herz vom Supermarktparkplatz.


Bei dem Container musste ich an ein Lied aus den 80ern denken. Ich dachte die Zeilen würde lauten:
"dass nach der Liebe Freundschaft bleibt
und nicht bloß Dreck"
Meine Erinnerung war nicht ganz korrekt. Aber so passt es natürlich prima zum herzigen Müllkcontainer

Ich verlose unter denen, die hier im Kommentar die richtigen Interpreten und den Liedtitel nennen ein Überraschungspäckchen. Die Kommentare bleiben bis zum Abend verborgen.

Mitmachen kann jeder über 18 Jahren mit Wohnsitz in Europa.




Donnerstag, 24. Dezember 2015

Frohe Weihnachten...


... wünschen euch Rexi, Herr Hugo und Frau Zuckerübchen!


 Wir machen jetzt mit dem Blog ein paar Tage Weihnachtspause.


Habt eine schöne Zeit!



Dienstag, 22. Dezember 2015

Weihnachtsgeschenke


Zum Geburtstag hatte ich meiner Mutter eine Patchwork-Tasche geschenkt *klick*. Weil sie die so mochte, bekommt sie jetzt zu Weihnachten eine Sofakisschen in ähnlicher Technik gearbeitet.


Außerdem habe ich für meine Großmutter einen Tischläufer genäht. Die Fotos sind leider ziemlich grottig (also wie in einer Grotte aufgenommen ;o) ) Und etwas mehr bügeln wäre vor dem Verschenken wohl auch angeraten.



Technisch ziemlich simpel, ich habe einfach einen Patchworkstreifen eingesetzt und eine Rückseite rechts auf rechts angenäht, gewendet und abgesteppt.


Leider bin ich damit noch nicht mit den Weihnachtsgeschenken durch, waaahh. Die Zeit wird knapp.
Seid ihr ganz fertig?

Verlinkt beim Creadienstag





Montag, 21. Dezember 2015

Papierliebe mit Herz am Montag


Anfang des Monats hat Mano einige ihrer wunderbaren Kunstschachteln zum Kauf angeboten *klick* und ich hab es total verpasst, wegen Arbeitstress. Erst war ich etwas traurig, aber dann hat mich die Sache angespornt, mich mit Schubladengehortetem doch mal selbst zu versuchen. Gut mein Ergebnis ist jetzt nicht so professionell, bisschen Bestelmutti dabei, aber ich bin ziemlich zufrieden.



 Kleines Kalb allein im Wald
dänische Streichholzschachtel, alte Bauernhoffigur, Bäumchen von einem kaputten Wetterhäuschen, künstliche Eichel mit "Eiskristallen", Bastelpapier

Passend dazu ist von Mini Matriarchin animiert noch ein Papierbäumchen entstanden.

Anleitung von hier *klick*


Und weil bei den Fredissimas ja Montags immer Herzen gefragt sind, hab ich welche gefaltet.


Die gehen wirklich ganz piepsi-pupsi einfach. Die Anleitung findet ihr hier *klick* . Die Anleitung ist auf Spanisch, aber trotzdem durch die Bilder verständlich.

Meine Basteleien verlinke ich bei Nahtlusts "Papierliebe am Montag"
Im Dezember dreht es sich da eigentlich um Papiergeschenke. Also eigentlich hab ich mich mit der Schachtel ja selbst beschenkt ;o) Und vielleicht dürfen die Herzlein noch ein Geschenk verschönen.
Kommt gut durch den letzten Weihnachtsstress!


Samstag, 19. Dezember 2015

Freitags... äh.. Samstags am Rübenacker


Die Hektik wird nicht weniger und dabei hatte ich fest damit gerechnet. Nun ja wie eine Bekannte gestern auf dem Supermarktparkplatz sagte, "Naja, nächste Woche haben wir es hinter uns." Wie war und zum Glück.

Seit längerer Zeit wollte ich schon diesen Fisch als Freitagsfisch zeigen, hatte aber nie eine Kamera dabei wenn ich vorbei kam.


Der Fisch ist teil der Bemalung eines kleinen Gebäudes, wahrscheinlich von den Stadtwerken oder so.


Die Bemalung stammt von Hanau Radau. Einem Zusammenschluss von Künstlern und Designern die vor allem 2005-2012 hier einige, zum Teil auch sehr große Wände, in der Stadt gestaltet haben.
Meinen Fisch verlinke ich bei Andiva.

Blumen habe ich auch in der Vase. Bei der frühlingshaften Witterung dürfen sie auch wieder auf dem Ofen stehen.


Weil der hübsche Frauenschuh bei der Konturrenz von Beerenzweigen und Lilien etwas unterging steht er inzwischen bei meinen Treppenblumen. Die anderen Vasen sind gefüllt mit neu zusammengestellten Resten aus Sträußen der vergangenen Wochen.


 Die Blumen verlinke ich bei Holunderblütchen.


Ich wünsche euch einen entspannten 4. Advent!


Montag, 14. Dezember 2015

Zuckersüße Montagsherzen


Gestern hab ich gebacken Kuchen und verschiedene Sorten Plätzchen. Das bot sich an, weil ich den Küchenschrank ausgeräumt hatte und dabei ganz viele verbackbare Zutatenreste fand. Außerdem ist ja die Zeit dafür ;o)

Besonders lecker sind diese ausgestochenen Plätzchen geworden. Damit ich heute feine Montagsherzen für die Fredissimas habe, wurden hauptsächlich Herzen ausgestochen.


Aus dem Teig kann man auch wunderbar Engelsaugen oder Vanillekipferl machen.

Zutaten für den Teig:

230g Mehl
50g fein gemahlene Mandeln
1 Pck. Vanillepuddingpulver
70g feiner Zucker
1 Pck.Vanillezucker
200g weiche Butter in Flöckchen
1 Prise Salz

Alle Zutaten mit den Händen zu einem glatten Teig verarbeiten und 30 Minuten in den Kühlschrank legen. 
Ausrollen lässt sich der Teig so richtig gut nur zwischen Frischhaltefolie.

Für Engelsaugen einfach knapp walnussgroße Kugeln formen, mit einem Holzlöffelstiel Löcher in die Mitte stechen und mit glattgerührter Marmelade füllen.

Für Vanillekipferl formt man am Besten erst lange Würste, die in Stücke geschnitten anschließend zu Kipferl geformt werden. 

Egal welche Form, die Plätzchen backt man bei 160°C Umluft (180°C Ober-/Unterhitze). 
Je nach Form ist die Backzeit verschieden. Ausgestochene Plätzchen brauchen so ca. 8 Min. Die Engelsaugen ca. 14 Min.

Vanillekipferl wendet man sofort nach dem Backen noch heiß in einer Mischung aus Puderzucker und Vanillezucker. Die anderen Sorten kann man mit Puderzucker überstäuben wenn sie ein wenig abgekühlt sind.

Man kann die Butter auch durch Margarine ersetzen, dieser Teig ist dann aber zum Ausstechen gar nicht mehr geeignet.

Ich wünsch euch einen guten Start in die Woche. Der Endspurt zum Weihnachtsfest hat begonnen, aber verfallt blos nicht in Hektik und Panik. Auch an Weihnachten muss nicht alles perfekt sein!


 

Freitag, 11. Dezember 2015

Endlich bereit für Weihnachtsgefühle?


Naja, da braucht es noch etwas. Wenigstens bin ich mit dem Stress auf der Arbeit weitestgehend durch. Danke für eure guten Wünsche! Die große Sache am Mittwoch ist relativ geschmeidig abgelaufen und ich kann durchatmen und mich den Vorbereitungen für Weihnachten widmen.

Gestern hab ich gleich mal Plätzchen gebacken, Snickerdoodles nach diesem Rezept.*klick*
Sie sind sehr lecker geworden, falls ich das Rezept nochmal backen sollte werde ich aber mindestens 50g Zucker weglassen, da ich sie etwas zu süß finde.
Damit ich Freitagsfisch anbieten kann, hab ich versucht aus dem Teig auch ein paar Fische zu formen. Naja. Aber seht selbst.



Auf den Geschmack hat die Form natürlich keinem Einfluss ;o)
Als Freitagsfisch verlinkt bei Andiva

Mit der Jahreszeit entsprechenden Deko auf der Treppe habe ich mich auch beschäftigt. Von dem Ergebnis bin ich etwas überzeugter. Drei Vasen mit "Blumen" müssen natürlich bei Holunderblütchen verlinkt werden.


"Nein, Rexi das Herzchen brauche ich da nicht mehr auf dem Bild."


Der andere Quatschkopf musste sich natürlich auch noch dazu schmuggeln.


Es gab Nachfragen ob mir die Herren am 1. Dezember etwas vom Weihnachtsmarkt mitgebracht haben. Ha! Sie hatten eine Tüte Mandeln gekauft, haben sie allerdings dann auf dem Heimweg selbst aufgefuttert. Am Ende durfte ich auch noch das Taxi zahlen, als sie, blau wie die gesamte Einwohnerschaft von Schlumpfhausen, mitten in der Nacht Heim kamen. Dem Beutel und Hugos Hut hatten sie natürlich auch verloren. Man soll nicht Glühwein saufen, wenn man ihn nicht verträgt!

Ich bin ja sehr für Minimalaufwand, auch bei der Weihnachtsdeko.
Aus meinem Bommelkranz wunde mit einem Weihnachtsbaumanhänger ein Weihnachtskranz.



Genauso wenig Aufwand machen Butterbrottütensterne (von mir zum ersten Mal wahrgenommen bei Mano)




Davon mache ich dieses Wochenende noch ein paar.

Und was habt ihr so vor? Weihnachtsfeiern, Weihnachtsmarkt Besuch, großer Dekozauber?

Egal was es ist, habt es hübsch!

Nachträglich, weil es gerade so gut passte, noch bei Lottas Bunt ist die Welt verlinkt.





Dienstag, 8. Dezember 2015

Loop


Schon vor Wochen entstanden und wenig aufregend. Ein Loop für mich passend zu der besten Jacke für die kalte Jahreszeit die ich je hatte. So schön warm, bequem und auch noch einigermaßen kleidsam.



Ja, ich bin eine Frau die so Wischi-Waschi-Farben trägt. Steht mir besser als Schwarz oder knallig. Ich glaub ich bin vom Typ ein kühler Herbst, oder was ist man mit ganz heller Haut, moosgrünbraunen Augen und Haaren in einem kühlen Braun? *kicher* Habt ihr euch mit Farbtypen mal befasst? Ich fand es schwer mich da einzuordnen.

Verlinkt beim Creadienstag



Sonntag, 6. Dezember 2015

Sonntagsverwertung


Ich bin gerade etwas im unreinen mit mir und dem Leben. Am Mittwoch findet noch ein wahnsinnig wichtiges berufliches Ereignis statt und das Vorbereiten und Bangen deshalb nimmt mich, vorallem mental, so gefangen, dass ich fast überhaupt keinen Sinn für anderes habe. Vor allen das Schreiben hier und davor kreativ sein hat in meinem Kopf keinen rechten Platz. Ein paar Fotos hab ich gemacht, die packe ich jetzt hier einfach rein und ihr denkt euch bitte den weiteren Text dazu ;o)


Blumen für Helga



Weihnachtsdeko für Lotta

Bemerkenswertes in der Bibliothek


Sollte ein Samstagskaffee mit Ausblick auf meine kreativen Dezemberaktivitäten werden.

Macht euch noch einen schönen Sonntag!


Dienstag, 1. Dezember 2015

Weihnachtszeit - Zeit der Wunder


Oder Zeit sich zu wundern. Vor 3 Jahren habe ich 24 Stoffsäckchen für einen Adventskalender genäht. Eins davon habe ich mal als Geschenkverpackung verwendet, also müssten noch 23 da sein. Sind es aber nicht. Ich hab nur noch 16. Wo sind die hingekommen? Von Weihnachtswichteln gemopst? Als Mäuseschlafsack verschleppt? 

"Hugo!?" Keine Antwort aus der Hamsterwohnung.

Das Rätsel findet keine Lösung, so wenig wie ich die restlichen Säckchen. Blöd! Vorallen weil ich eh spät dran war mit dem Kalender und Sonntag Abend nur schnell die Säckchen füllen und schon aufhängen wollte. Nur schnell. Harr harr, kennt man ja. Also im Stoffabteil gewühlt und passende Reste gesucht. Zum Glück herrscht da kein Mangel. 


 Die in der Seitennaht mit eingehähten Bändchen sind von gekauften Oberteilen diese Schlaufen, die verhindern, dass die Teile im Geschäft vom Bügel rutschen. Schneide ich immer an den Klamotten ab, weil sie ewig am Ausschnitt heraushängen. Nach und nach finden sie dann neue Verwendung.
Mit den Klammern werden die Beutel am einer Leine befestigt. Die weißen Beutel sind die alten, die bunten hab ich neu genäht. Es gibt auch noch dunkelblaue mit Sternen. Die haben es aber nicht auf das Bild geschafft.

Einen verschwundenen Beutel konnte ich im nachhinein doch noch aufspüren.


Die Zwei sollen mir nur heimkommen von ihrem Ausflug. Wehe auf dem Säckchen sind Glühwein- und  Ketchupflecken vom Weihnachtsmarkt!

Verlinkt beim Creadienstag



Montag, 30. November 2015

Monatsimpressionen November




Ich hatte mir Anfang des Monats fest vorgenommen dem November eine Chance zu geben und ihn nicht gleich als Monat von Grau, Regen, Trauer und Blues abzustempeln *klick*. Und eigentlich trug meine vorgenommene, positivere Einstellung auch dazu bei, dass ich mich besser fühlte. Ich achtete mehr auf die kleinen Sachen, an denen man sich freuen kann. Z.B. war das Wetter gar nicht schlecht, besonders am Anfang.

8. November am Main

 Dann kam natürlich der 13. und ich fühlte mich, wie wohl die meisten von euch, überhaupt nicht mehr gut. Der Terror so nah und dann auch noch in Paris! Eine Stadt die ja nicht nur eine Weltmetropole, sonder auch ein Symbol für ein bestimmtes Lebensgefühl von Liebe, Laissez-faire und Kreativität ist. Trotzdem ist es mir bei aller andauernden Betroffenheit gelungen, mich nicht zu sehr in ein Loch ziehen zu lassen. Wenn es in der großen Welt schwierig wird, muss man im Kleinen versuchen ein Eckchen Glück zu finden. Und damit meine ich nicht Eskapismus.

Auch diesen Monat habe ich, wie schon im September und Oktober, für jeden Tag eine kleine Zeichnung gemacht. Diesmal sollten sie die hoffentlich freundlichen Gesichter des Novembers zeigen.



Manche meiner kleinen Bilder sind natürlich Symbole für den betreffenden Tag, andere sind einfach so entstanden.
z.B. am 5. ist mir ein Eichhörnchen begegnet; 
6. war ein Fisch-Freitag;
7. Schneewitchen hat die kleine Rübe vorgeschlagen;
der 14. ist klar denke ich (das Rübchen am 13. war schon nachmittags entstanden);
der 16. ist extra als Kontrast zu denen davor als "lass dich nicht unterkriegen";
17. Eine Lehrjahrekollegin hat mich zu ihrem Jubiläum eingeladen, die Zeichnung soll ich 1990 mit Kittel und Schutzbrille sein;
19. das ist die kleine Rübe als Baby, ich bekam zufällig ein altes Foto in die Hand;
21. 22. und 28. da hab ich etwas aus der Umgebung meines Arbeitstischs abgemalt;
26. Pippi Langstrumpf wird 70;
27. Vorschlag von der großen Rübe
29. erster Advent;
30. Herz am Montag.

Dieses Jahr sind der November und ich trotz aller Widrigkeiten ganz gut miteinander zurecht gekommen!

Ich wünsch uns allen eine friedliche Weihnachtszeit



Schaut euch auch die Impressionen bei den Fredissimas an, meiner 2. Blogheimat. Da gibt es noch weitere Monatsimpressionen von anderen verrückten Hühnern.


Freitag, 27. November 2015

Freitags am Rübenacker


Mal wieder auf der Treppe, meine Freitagsblumen. Der Ofen brennt jetzt so häufig, da ist dieser Aufstellungsort ungeeignet.


Zu frühlingshaft? Mehr Adventszauber gewünscht? Ok, ich ruf meine Assistenten.


Besser? Auf mehr hab ich irgendwie noch keine Lust. Danke die Herren.


Blumen verlinkt bei Hollunderblütchen

Endlich hab ich auch mal wieder einen Freitagsfisch. Ich wollte schon ewig als Freitagsfisch einen Koi zeichnen. Der erste Versuch ist ziemlich zufriedenstellend ausgefallen. Ich muss allerdings gestehen, ich habe mir im Netz einige Zeichnungen von Kois angesehen. Der Fisch ist aber frei Hand gezeichnet.


Verlinkt bei Andiva

Unfassbar am Sonntag ist schon der erste Advent. Zeit den Adventskranz aufzurüschen, viel mehr an Weihnachtsdeko kommt mir aber noch nicht ins Haus. Nur ein paar weitere Kerzen will ich aufstellen. Wie ist das bei euch? Habt ihr schon Lust auf Weihnachtsdeko und steigt voll ein oder lasst ihr es auch langsam angehen?

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende.