Freitag, 2. Januar 2015

365-Tage-Quilt


Nun ist er wirklich fertig! Hipp-Hipp! Und ich habe nur einen Tag überzogen. Ich wollte Silvester ganz fertig sein und habe bis Neujahr gebraucht. Ist doch ganz gut. Bisschen Termindruck bringt mich immer ganz gut in Schwung ;o)


Als Allerletztes habe ich noch mein Label aufgenäht. Das mache ich immer gerne als wirklich letzten Schritt. Der Künstler signiert sein Werk (etwas überzogen ;o))


Die Einfassung und das Binding sind aus Resten vom Rübenquilt entstanden. Die ruhigen Farben gefallen mir wirklich gut dazu. Ich habe mich entschlossen nur horizontalen Linien in der Naht durchzusteppen. Die Senkrechten treffen sich nämlich nicht immer so ganz ;o)

Leider konnte ich kein besonders schönes Bild vom Quilt machen. Um draußen zu fotografieren ist das Wetter einfach zu nass und innen hatte ich Probleme eine freie Fläche zu finden die 1. groß genug (Das gute Stück ist ja 1,9m²) und 2. hell genug ist.

Ich finde meine Decke sehr gelungen auch wenn manche Unperfektheit vorhanden ist. Außerdem mag ich den Erinnerungswert und das ich Ereignisse nachschlagen kann. Wann war die Hochzeit von A&N? Quadrat gesucht und Kästchen abgezählt, schon weiß ich das Datum. Wann waren wir beim Drachenfest auf dem Glauberg? Funktioniert genau so.

Der 365-Tage-Quilt ist ein Projekt, das Uli von Das Königskind angeschubst hat. Hier ist eine Pinnwand wo ihr die ganzen Prachtstücke im Werden und inzwischen auch fertige sehen könnt.

Liebe Uli ich danke dir für die ganze Arbeit die du dir mit dem großen Projekt gemacht hast und viel Erfolg mit dem Lädchen. Irgendwann schaffe ich es noch mal über den Hügel und komm vorbei!

 Und jetzt?

*Hüstel* Direkt nach dem ich mit dem 2014-Quilt fertig war, habe ich einen neuen angefangen. Es wird eine etwas kleinerer Quilt für den ich mir zwei Charm-Packs von Moda gekauft habe (Elementary und Road 15). Es wird ein Quilt aus Dreiecken. Dadurch das ich die fertigen Quadrate hatte und mit einem Trick (Zeige ich vielleicht mal bei Gelegenheit) gearbeitet habe, bei dem man keine Schablone oder so brauch, sind alle Quadrate aus 2 Dreiecken schon fertig. Ich muss nur noch alle bügeln. 


  Dieser Quilt wird hoffentlich schnell fertig, weil, also eigentlich ist mein Jahresquiltprojekt für 2015 eine eigene Version des Gypsy Wife Quilts von Jen Kingwell. Als ich den das erste Mal gesehen habe war ich ganz verliebt. Ich hoffe ich habe mich da nicht übernommen, aber eigentlich ist das kein so ganz schwerer Quilt weil er nur aus Streifen, Quadraten und Dreiecken besteht. Dafür sind die beiden Jelly Rolls gedacht. Der restliche Stoff soll möglichst aus dem schon vorhandenen Fundus kommen.




Kommentare:

  1. passt prima dieser blaue/grüne rand und "frau zuckerrübchen" gehört dazu !
    die schöne Stoffen mit lustige Drucken beleben so gut diese Patchworkdecke! so viel Arbeit liegt da drin
    bravo !

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde das überhaupt nicht überzogen - Dein Quilt ist ein "kleines" Kunstwerk geworden! Glückwunsch.
    Lieben Gruß
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschön ist er geworden. Wow, was für eine Arbeit! Da kannst wirklich stolz drauf sein!

    VG, Steffi

    AntwortenLöschen
  4. Wow, super schön ist dein Quilt geworden. Toll, dass du durchgehalten hast.
    Hab dein Foto angepinnt.
    Liebe Grüße
    Uli

    AntwortenLöschen
  5. Mir gefällt er total gut

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
  6. Ein wunderschöner Quilt gefällt mir super, ich bin schon gespannt auf den neuen.
    Liebe Grüße
    Armida

    AntwortenLöschen