Freitag, 20. März 2015


Für meinen freitäglichen Blumenschmuck hatte ich weißen Mininarzissen geplant. Als ich sie im Laden entdeckte war ich total begeistert. So hübsch!


Aber wie ich schon gestern schrieb- sie stinken! Und zwar so richtig schlimm. Beim nächsten Blumenkauf werde ich auch riechen und nicht nur gucken.
Sie stehen inzwischen vor der Tür *klick* 

Im Haus wollte ich aber auch Blumen haben, deshalb habe ich noch Ranunkeln gekauft. Eine sehr besondere Form. Und, sie riechen nach praktisch gar nichts.



Am Fenster stehen auch noch Tulpen und gewöhnliche Narzissen. Die Tulpen sind noch von letzter Woche, die Narzissen sind welche von diesen einfachen, die im Bündel wie Gemüse verkauft werden.


Die Fischabteilung bleibt heute leider mangels Fund/Idee geschlossen, bei Andiva gibt es aber sicher Abhilfe.

Meine Blumen verlinke ich bei Holunderblütchen.




Kommentare:

  1. die ranunkeln sind ja wirklich wunderschön! diese weißen narzissen liebe ich auch, aber bei mir dürfen sie auch nur draußen auf dem gartentisch stehen, denn ich muss sonst dauerniesen!
    liebe grüße von mano

    AntwortenLöschen
  2. so viel blumen überall ! der grüne Osterhase passt so gut zu den Ranunkeln !
    liebe grüsse
    monique

    AntwortenLöschen
  3. Ich wusste gar nicht, dass Narzissen stinken können...schau an...Deine grünen Hasen sind drollig...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  4. Na, dann nach den stinkigen gleich ganz geruchslose Blumen zu nehmen riecht ja auch so ein bisschen nach Überkompensation, hihi! Schade, dass die Zwergnarzissen nicht so riechen, wie sie aussehen, hübsch sind sie ja sehr!

    Liebe Grüße
    Maike

    AntwortenLöschen
  5. fischabteilung geschlossen????? skandal !!!!!!!
    lg mickey

    AntwortenLöschen
  6. Dabei sehen die Narzissen doch so toll aus, vor allem mit der Umsetzung der genialen Zellophan-Polster-Idee ;) ;) ;) ;) ;) LG Rebekka

    AntwortenLöschen