Dienstag, 14. April 2015

Flüsternder Stein


Wie vielleicht schon mancher der hier häufiger vorbeisieht sich gedacht hat, wir waren in der Osterferien im Urlaub. Wie so oft in Dänemark.

 
Wir fahren da immer wieder gerne hin, immer nach Blåvand. Das mag manchem langweilig vorkommen, aber abgesehen davon, dass es uns dort sehr gut gefällt, hat es auch noch einen anderen Vorteil- sobald wir da sind, fängt der Urlaub gleich richtig an. Wir müssen uns über nichts größere Gedanken machen, eben weil wir uns gut auskennen. Der einzige Nachteil dieses Urlaubsortes ist die Entfernung zu unserer Heimatadresse. 10-11 Stunden sind wir da schon meist unterwegs.
Im Urlaub habe ich mich sehr viel dem dolce far niente hingegeben, funktioniert auch in Skandinavien, deshalb war es hier so ruhig. Außerdem habe ich mich in der letzten Nacht in Dänemark verkühlt und musste die Heimfahrt krank durchstehen. Danach war ich fix und fertig. Aber jetzt sitze ich wieder halbwegs fest im Sattel und es wird auf dem Blog wieder lebhafter. Für den heutigen Creadienstag habe ich aber nur eine kleine Bastelei. 


Schon als ich den Stein am Strand fand, hat er leise geflüstert," ich bin eigentlich eine Seehund." Und wie man jetzt sehen kann, es stimmt!

*

Anscheinend beschäftigen sich die Vögel in unserem Garten auch mit upcycling. Ist mir persönlich jetzt nicht soo recht. Weil sie meine Bommeln verwerten! 


Die Trendfarbe scheint dieses Jahr bei Spatzens Rosa zu sein.


Oder liegt es an der Flauschigkeit? Mir egal! Ich wollt den Kranz gerne noch etwas im Ursprungszustand behalten! *Seufz*


Kommentare:

  1. Wir haben auch gerade für den Sommer wieder Urlaub in Dänemark gebucht. Allerdings wollen wir uns dieses Mal eine neue Ecke etwas nördlicher anschauen.
    Süß, Dein versteinerter Seehund.
    Bei mir hat ein Eichhörnchen, die Filzummantelung für meine Rosen auseinander genommen. Fand ich erst auch nicht so lustig, aber auf der anderen Seite würde ich mich riesig freuen, wenn hier bald kleine Eichhörnchen über unsere Eichen toben :-)

    Herzliche Grüße,
    Maike

    AntwortenLöschen
  2. Oh, welch ein wunderbares Sehnsuchtsbild!! Wir fahren auch immer wieder nach Graerup - das ist ja bei 'euch' gleich um die Ecke! Wir lieben es dort und schätzen den relativ kurzen Anfahrtsweg von Hamburg.
    Der Seehund ist zum Schmunzeln - und die Vögel in Deinem Garten auch :-)
    Lieben Gruß von Lena

    AntwortenLöschen
  3. Der Stein ist einfach ein Seehund, von der Natur so gewollt. Da ich Kränze sehr mag, finde ich dein Exemplar wieder sehr cool, so viele bunte PomPoms, was für eine Arbeit! Aber sehr effektvoll. Lg Verena

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde das Urlaubsziel nicht langweilig, mir geht es ähnlich. Ich bin seit gut dreißig Jahren ein Gast im gleichen Ziel ;) und es gefällt mir immer noch, warum auch nicht.

    Liebe Grüße
    Björn :-)

    AntwortenLöschen
  5. Da hast du dann aber das stylishste Spatzennest überhaupt! Schönes Urlaubsziel, wenn ich mal nach den Fotos gehen darf. Und süße Bastelei. herzlichst Mila

    AntwortenLöschen
  6. wir fahren oft auch in die gleiche ecke in dänemark - einfach weil es da so unglaublich toll ist!! allerdings liegt unsere lieblingsgegend noch ein bisschen nördlicher, aber wir haben es auch nicht so weit wie ihr!
    dein seehund ist so niedlich! ich muss im nächsten urlaub unbedingt noch viele steine zum bemalen und bekritzeln sammeln.
    bei uns sammeln die mäuse im schuppen immer so allerlei ein...
    liebe grüße, mano

    AntwortenLöschen
  7. dein Seehundstein oder Steinseehund ist allerliebst
    du hast einen Blick für die kleinen Dinge

    und Blavand kenne ich auch, da waren wir auch schon mehrfach - die Strände sind einfach genial und die Ruhe Erholung pur

    lieben Gruß
    Uta

    AntwortenLöschen
  8. ein Glück, dass Du die Steine flüstern hörst!
    entzückend!
    liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  9. Es tut mir leid, aber ich musste jetzt schon schmunzeln...rosa Spatzennester :-)
    Hach, und ans Meer will ich auch!!! Und ich will dann auch Steine flüstern hören...
    GLG Kerstin

    AntwortenLöschen
  10. Schöner Beitrag ;-)
    Der Seehund macht gute Laune...
    Und wenn einem Orte gefallen, warum soll man sich nicht die zweite Heimat aufbauen? Ich kann das gut nachvollziehen... Außerdem bleibt ein Ort nie gleich. Da gibt's bestimmt auch immer wieder Neues zu entdecken oder?

    AntwortenLöschen
  11. Der Seehund - wie süüüüüß!!!
    Bommeln klauen ist allerdings gemein :-) ohje
    liebe Grüße von Petra

    AntwortenLöschen
  12. Blavand, dort ist es so schön. Dein blogname, ist der Spitzname meiner zweiten Tochter ;) Liebe Grüße Merle

    AntwortenLöschen