Mittwoch, 20. Mai 2015

Im Zug...


...saß ich die letzten beiden Tage so einige Stunden. Dienstreise an den Jadebusen und zurück nach Hessen. Um die viele Reisezeit sinnvoll zu nutzen hatte ich einiges an vorbereitetem Englisch Paper Piecing dabei.

Auf der Hinfahrt ist dieses kleine Häuschen entstanden:


Die Vorlage habe ich von *hier* . Manches ist etwas schief geworden. Ich hoffe das lässt sich beim weiter arbeiten teilweise kaschieren. Dafür, dass es mein erster Versuch abseits von Hexagons im English Paperpiecing war, bin ich recht zufrieden. Zumal alles so klein ist. Die Fensterläden sind zum Beispiel nur ca 7mm breit! Die kleine Rübe meinte das in den Fenstern seien Rotkäppchen und die Katze der Oma. Wo hinein ich es verarbeite weiß ich noch nicht genau, vielleicht auch in eine Tasche.

Auf der Rückfahrt habe ich dann Hexagons genäht, weil ich aber auch gelesen habe sind es nicht so ganz viele geworden. Ich fand die Idee schön alle von der Reise auf einem Fleck zu haben deshalb habe ich sie gleich miteinander vernäht.


Zusammen mit dem schon vorhandenen Stück bin ich inzwischen soweit.


Inzwischen habe ich dafür auch etwas konkretere Pläne. Das Ganze wird mal ein Wandbehang. Und ich plane auch noch eine Art Muster, dazu wird aber noch nichts verraten.

Ich verlinke meine Reisetätigkeit, reichlich spät, noch beim Creadienstag.



Kommentare:

  1. Was man so alles im Zug basteln kann :)

    Vorausgesetzt es wird nicht gerade gestreikt ;)

    Sehr schön.

    Liebe Grüße
    Björn :)

    AntwortenLöschen
  2. Das wird eine traumhafte Decke. Und ich wusste gar nicht, dass das Paper Piecing auch mit anderen Formen geht. Wobei es ja Sinn macht. ich bin gespannt auf weitere Experimente deinerseits... LG mila

    AntwortenLöschen
  3. Das wird aber eine tolle Decke.
    Liebe Grüße
    Armida

    AntwortenLöschen
  4. das häuschen patchwork würde gut zu einem kopfkissen für kinderbett passen ? und das patchw. mit den hexagon wächst ja wie alles im frühling so schnell ! sehr schön mit den kleine figure dazwischen.
    liebe grüsse
    monique

    AntwortenLöschen
  5. Was für eine wunderbare Zug-Beschäftigung! Ich tendiere ja auch dazu, auf Dienstreisen zu stricken, Hörbuch zu hören und die Landschaft an mir vorbei rauschen zu lassen.
    Ich bin schon gespannt auf das Gesamtwerk deiner Hexagondecke!

    Liebe Grüße, Julia

    AntwortenLöschen