Freitag, 7. August 2015

Freitags am Rübenacker


Sensationelle Entdeckung! Die Elefantenblume. Was ist sie? Eine Mutation? Eine Laune der Natur? Oder hitze- und fantasiebedingter Unfug?


Wohl eher letzteres. Die kleine Rübe hat den Elefanten als Souvenir vom Opelzoo mitgebracht.

Andere Blumen haben wir auch im Haus.


Dahlien vom Blumenfeld und wilde Pastinake und etwas, das mir eine Art Malve zu sein scheint, vom Rand dieses Feldes.

Dieser kleine Strauß steht auf meinem Arbeitstisch.
Inzwischen ist er nicht mehr so leer.


Ich habe begonnen ein Projekt für den Sommerurlaub vorzubereiten. Mit hat es so gut gefallen, dass ich aus den Osterferien meinen fertigen Fischquilt *klick* als Erinnerungsstück mitgebracht habe. Für dieses mal plane ich einen kleinen runden Quilt aus Hexagons. Er soll wie ein Ball aussehen. Als Anregung diente mir das Buch Little Quilts von Sarah Fielke & Amy Lobsinger. Ich werde der Anleitung für den Bienenquilt auf dem Umschlag folgen, allerdings wird meiner eben rund und nicht oval. Vielleicht sticke ich auch noch ein passendes Motiv auf, einen kleinen Ball oder etwas ähnliches muss mal sehen.


Auch auf der Treppe habe ich ein paar Blumen vom Wegesrand. Schafgarbe, wilde Pastinake und etwas gelbes, dessen Name ich nicht kenne, das hier aber überall wächst.


Hier ist mir auch meinen Freitagsfisch an den Haken gegangen.


Bötchen gefaltet, Schnur ausgeworfen, Glitzerfisch geangelt.


Mit Blitz sieht man den Glitzer besser. Ich mag die Optik von Blitzfotos meist nicht, geht euch das auch so? Deshalb versuche ich sie zu vermeiden. Aber hier ist es mal nötig.

Blumen verlinkt bei Hollunderblütchen, der Vasenheldin.
Fisch verlinkt bei Andiva, der obersten Fischbeauftragten.




Kommentare:

  1. Die gelbe Blume heißt Rainfarn. Mein Pflanzenlexikon sagt, dass der Name "Farn" sich auf die farnähnlichen Blätter bezieht.

    Das Fischlein finde ich auch sehr niedlich. Passt super zum Bötchen. Tolles Papier!

    Pass auf, dass du bei der Hitze nur die Fantasie blüht und vielleicht auch noch die Blumenwiese, aber dass dir keinen Hitzekoller blüht!
    Dann mal auf ins WE.
    LG, Anne-Marie

    AntwortenLöschen
  2. hihi... bei mir wachsen Mäuse und eine Ratte in der Palme neben der Couch....
    Und einen so aufgeräumten Tisch hätte ich auch mal gerne...
    Liebe Grüße
    Cynthia

    AntwortenLöschen
  3. Dein weißes Höckerchen auf der Treppe sieht klasse aus, ein wunderschönes Stillleben hast Du gezaubert, da passt einfach alles von der Möwe über die Blumen, dem Krug und dem gefalteten Boot mit dem Glitzerfisch. Deine Idee im Urlaub einen Hexangon-Quilt zu fertigen finde ich toll.
    herzlich Judika

    AntwortenLöschen
  4. Wiesenblumensträuße mag ich sehr, jetzt ist eine perfekte Zeit dafür! Viel Erfolg beim Sommernähprojekt! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  5. dein kleiner strauß gefällt mir total gut. die anderen blumen, die du gefunden hast sind malven. davon gibt es ganz viele unterschiedliche arten. von den blüten kannst du auch diesen roten tee machen!
    und deine treppenhausdeko ist auch schön - ich mag das maritime sehr!
    ein schönes wochenende und fabelhafte (näh-)ferien!
    mano

    AntwortenLöschen
  6. Dein kleiner Strauß in der mintfarbenen Vase gefällt mir sehr, wie auch die Treppenhausdeko. Zu deiner Frage bei mir zur grossen Flasche: mich hat das auch sehr lange beschäftigt, bin aber nicht schlau geworden. Auf alle Fälle ist sie wirklich zu schade zum wegwerfen. Schönes Wochenende LG Siglinde

    AntwortenLöschen
  7. Ich mag die Farbzusammenstellung!
    Bon week-end!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  8. Hübsche Blümchen! Besonders die Elefantenblume ist der Hammer ;) GLG Rebekka

    AntwortenLöschen