Samstag, 31. Januar 2015

Samstagskaffee #4 2015


Heute zog Hessens kleinster Karnevalsumzug durch unser Dörfchen. Die kleine Rübe lief mit ihrer Gardegruppe mit und die große Rübe, Herr Zucker und ich haben Bonbons gefangen.
Die große Rübe und Herr Zucker verweigern Faschingsverkleidung. Obwohl Herr Zucker ist ja als Clark Kent gegangen, schwarze Brille und Supermansocken ;o)
Ich mag Verkleiden, deshalb hab wenigstens ich mich etwas aufgerüscht. Herr Zucker war so freundlich ein ein Samstagskaffee-Foto von mir  zu machen und weil es vorzeigbar ist und ich mal mutig bin, bekommt ihr es sogar zu sehen ;o)
 

Der Kaffee stelle ich bei Ninja ab.

Freitag, 30. Januar 2015

Freitags am Rübenacker


Als Freitagsblumen für Helga habe ich heute Wachsblumen, Tulpen und Traubenhyazinthen.

 

Haiku dazu:
Der Zauber des Anfangs
doch auf meinen Lidern
liegt Schnee

(Haiku und Zeichnung sind von mir.)
Fräulein Z. (aka kleine Rübe) hat für Andivas Fisch am Freitag eine Zeichnung gemacht.


Ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende!

Dienstag, 27. Januar 2015

Kreativabteilung


Für diesen Creadienstag habe ich mehrere Kleinigkeiten aus der Kreativabteilung.

Fräulein Z. (die kleine Rübe) hat für eine ihrer Freundinnen ein Stickbild gemacht. Sie hat zuerst ein Bild mit Zauberstift auf den Stoff vorgezeichnet und es anschließend nachgestickt. Als es fertig war habe ich es in einen Bilderrahmen eingepasst.


Als stolzes Mütterlein hätte ich das Bild gerne behalten, aber natürlich durfte das Kind über sein Werk selbst entscheiden. Für Sachen die meine kleinere Tochter gemacht hat, habe ich ein neues Label angelegt, Fräulein Z. bastelt. Dafür gibt es in der Sidebar auch einen Knopf.


Für den Jahresquilt 2015 sind 2 neue Blocks entstanden. Das Muster nennt sich Cardtrick. Ich habe mich an dieser Anleitung orientiert *klick*


Die Ecken sind leider nicht ganz so perfekt und meine Stoffwahl finde ich im Nachhinein auch nicht optimal. Der blau/bunte Stoff hat etwas zu wenig Kontrast zum Hintergrundstoff.

Ein kleines Upcycling ist auch noch entstanden. Ich habe ein Maßband, das ich mal als Werbegeschenk bekommen habe, umhäkelt.


Es sind einfach 2 gehäkelte Jojos die anschließend an den Kanten zusammen gehäkelt wurden. Natürlich muss man für das Maßband seitlich eine Lücke lassen.


Auf der Seite an der der Knopf für den Bandeinzug ist, habe ich auch in der Mitte ein größeres Loch gelassen, damit man den Knopf gut drücken kann. 

Sonntag, 25. Januar 2015

7 Sachen Sonntag (25.01.2015)


7 Sachen die ich am diesem Sonntag  gemacht habe. Ob nur 5 Minuten oder 5 Stunden, dass ist unwichtig.
Frei nach einer Idee von Frau Liebe
  Die Posts dazu sammelt GrinseStern.
 
 
Milchkaffee mit Overnight Oats zum Frühstück (5-Korn-Flocken, Leinsamen, Kokosmilch und Ananas-Kokos-Bananen-Smoothie)
 
 
Etwas herausgeputzt um zu einer Geburtstagsfeier zu gehen.
 
Tja, jetzt sollte ein Foto vom Geschenk kommen. Vergessen zu machen, doof!
 
Und das Bild von meinem wahnsinnig leckeren Steak mit Ofenkartoffel gibt es auch nur in der Erinnerung. Weil die Kamera zu hause liegen blieb.


Im neuen Gudrun Sjöden Katalog geblättert. Wieder sehr schöne Fotos und auch viele schöne Kleider. Mal gucken ob ich mir 1-2 Teilchen leisten kann.


Einen angefangenen Quiltblock beendet


Wäsche gefaltet


Samstag, 24. Januar 2015

Samstagskaffee #3 2015


Seit ich letzte Woche bei Ninja ein Ah-Erlebnis hatte, futtere ich jeden Morgen Overnight Oats. Und was soll ich sagen, ich bin echt begeistert. Dies Art Frühstück verbindet für mich einige tolle Eigenschaften.
  1. Mir schmeckt es wirklich gut.
  2. Ich kann es jeden Tag etwas variieren, so dass es nicht immer gleich schmeckt.
  3. Abends vorbereitet, kann ich es an Arbeitstagen schnell aus dem Kühlschrank fischen und mit nehmen.
  4. Es macht lange satt und dadurch esse ich nur noch eine Kleinigkeit zu Mittag, was meiner Figur gut tut.
Diese Woche gab es bei mit unteranderem diese Gläser auszulöffeln:


Grobe Haferflocken mit Naturjoghurt, Honig, Cranberries und Cashewkernen.



Grobe Haferflocken mit Naturjoghurt, TK-Himbeeren, Cashewkernen und Honig (auf dem Foto nicht drauf)
 
 
 Grobe Haferflocken mit Natur- und Mango-Vanille-Joghurt, Cranberries und Cashewkernen, 1/2 Banane (die andere Hälfte habe ich beim Mittagsessen gefuttert.)


5-Korn-Flocken, Leinsamen, Naturjoghurt, Kokosmilch, 1TL Zucker und TK-Himbeeren

Heute über Mittag waren wir in der Stadt Besorgungen machen. Inzwischen schneit es Puderzuckerflocken und ich mache es mir mit Käffchen und Cantuccini. gemütlich und guck mal beim Samstagskaffee vorbei.

 
.

Freitag, 23. Januar 2015

Kleine Stadt im Winter


Gestern hat Sarah gezeigt wie wunderschön eine Winterdekoration, jenseits von Weihnachten und verfrühtem vorgezogenem Frühling, aussehen kann. Ein klein Wenig davon inspiriert ist mein heutiger Friday-Flowerday.
Auf unserer Treppe ist eine kleine winterliche Stadt entstanden. Ich bin immer noch ganz verliebt in diese Häuschenkerzenständer, hoffentlich wird es euch nicht langweilig ;o).
 Als Blumen hätte ich sehr gerne Schneeglöckchen gehabt, aber es waren keine zu bekommen. Deshalb bin ich auf weiße Hyazinthen ausgewichen. Lustigerweise blüht an der Grundschule hier sogar schon eine, obwohl die Schneeglöckchen gerade mal das erste zögerliche Weiß zeigen.


 Die Treppe im ersten zaghaften Morgenlicht.


Später am Morgen, mit wenigstens etwas mehr Licht..

Hier soll es vielleicht am Wochenende schneien, mal sehen ob es schön schneit (zarte oder dicke Flocken), oder lästig (Schneeregen).

Allen ein schönes Wochenende, egal wie das Wetter wird!

Dienstag, 20. Januar 2015

Jahresquilt 2015: neue Blocks


In den letzten Tagen habe ich einige neue Blocks für mein diesjähriges Quiltprojekt genäht. Der Quilt orientiert sich lose am Gypsy Wife Quilt von Jen Kingwell.


Bisher übe ich mich hauptsächlich an aus Dreiecken zusammen gesetzten Blocks. Als nächstes möchte ich einen Card Trick Block nähen. Das Häuschen ist ein spontaner Einfall, für den ich keine Anleitung hatte, sondern mal etwas eigenes Ausprobiert habe. Leider habe ich einen Denkfehler gemacht und das Dach ist etwas zu klein. Ob der Block es am Ende tatsächlich in die Decke schafft ist auch noch nicht ganz sicher.

Das sind meine bisher fertigen Blöcke:
 

Farblich habe ich mich hauptsächlich an Türkis und ruhiges Pink gehalten. Ich werde wohl jetzt auch andere Farben dazu nehmen müssen, weil ich für den Quilt keinen neuen Stoff kaufen möchte, sondern möglichst den Bestand verbrauchen. Das Original von Jen Kingwell ist ja auch viel bunter als es bei mir bisher aussieht.

Wenn ich wie bisher schnell voran komme und bis spätestens September mit dem Sandwich fertig bin, will ich die Decke von Hand quilten. Allerdings habe ich schon jetzt etwas Angst vor meinem eigenen Mut.

Der Dreiecke Quilt von letzte Woche ruht gerade, da ich noch keine Rückseite und Einlage habe. Binding und den Einfassungstreifen der noch um die Vorderseite soll habe ich aber schon besorgt. Der wird aber mit Sicherheit mit der Maschine gequiltet! Obwohl? Nee, Quatsch das schaffe ich zeitlich ja nie in einem Jahr.

Meinen Post verlinke ich beim Creadienstag.

 


Sonntag, 18. Januar 2015

7 Sachen Sonntag (18.01.2015)


7 Sachen die ich am diesem Sonntag  gemacht habe. Ob nur 5 Minuten oder 5 Stunden, dass ist unwichtig.
Frei nach einer Idee von Frau Liebe
  Die Posts dazu sammelt GrinseStern.
 
 
 
Gestern habe ich bei Ninja Overnight Oats als Frühstück entdeckt.  Heute gab es den Ersten hat mir wirklich gut geschmeckt, allerdings muss ich mir 1-2 größere Gläser besorgen. In die die ich habe, passt nicht genug, um noch genug frisches Obst dazu geben zu können. Besonders gut gefällt mir, dass ich mir das abends zurecht mache und morgens nur noch das Glas aus dem Kühlschrank mit zur Arbeit nehmen muss. In meinem Glas waren eine Hand voll grobe Haferflocken, ein Becher Naturjoghurt, 2 TL Honig und ca. 6 TK-Himbeeren. Ich hätte da gerne noch eine halbe Banane morgens mit untergemischt, aber es war zu wenig Platz. Für zu hause war es ok, als Arbeitsfrühstück wäre es ohne Banane zu wenig gewesen.
 
 
Im Bad die Christo-Installation überprüft um die Decke und ungekachelten Wände streichen zu können.


Nach ein paar Rollenzügen frustriert festgestellt, die vermaledeite Decke blättert ab. Wieso? Ich weiß es nicht, gestern habe ich extra noch grundiert um genau so was zu verhindern. Das Bad hat immer wieder neue Specials um uns das Leben schwer zu machen.


Die kleine Rübe hat sich ein zu schweres Loomband ausgesucht. Ich bin auch nicht so richtig gut zurecht gekommen, was auch daran liegen könnte, dass die Bänder falsch herum auf dem Loom sind.
 

Kleines Sofalungern mit der neuen Flow, das Abo habe ich zu Weihnachten bekommen. Das erste Heft kam gestern pünktlich als Wochenendlektüre an.


Großen Angriff auf die Wäsche geritten: gefaltet, gebügelt, aussortiert Flohmarkt, Recycling oder Sack. Ätzend!


Tee gekocht und diesen Post geschrieben. Beim Foto bearbeiten gemerkt, das Läppi könnte mal eine Reinigung vertragen, ihhbah!


Ich hoffe ihr hattet alle ein schönes Wochenende und könnt gesund und fröhlich in die Woche starten!


Samstag, 17. Januar 2015

75 Dinge in 475 Tagen?

Das Fazit? Ich habe mir wohl zu viel vorgenommen. Obwohl ich doch einiges geschafft habe. Um die nicht gemachten Ausflüge ist es besonders schade. Wir sollten 2015 wirklich mehr machen als Familie. Es ist auch eine Schande, dass Herr Zucker und ich seit über einem Jahr nicht mehr allein im Kino waren.

Das Bad wird in den nächsten Wochen fertig, Toilette und Waschbecken müssen noch aufgehängt werden und dieses Wochenende streichen wir die Decke und die nicht gekachelten Wände. Allerdings gibt es Probleme mit den Duschabtrennungswänden. Aber wenn WC und Becken hängen ist das Bad wenigstens schon halbwegs einsetztbar.

Viele der Nähprojekte sind wahrscheinlich wegen des 365-Tage-Quilts liegen geblieben. Der hatte für mich ziemlich hohe Priorität und dadurch war nicht mehr ganz so viel möglich.

Umd nun? Jetzt trinke ich erst mal meinen Samstagskaffee und überleg mir ein paar Dinge die ich 2015 erledigen will. Ich denke ich beschränke mich auf 20-25 Sachen ;o) Einige von der alten Liste werden es vielleicht auch auf die neue Liste schaffen. Manches ist mir auch unwichtig geworden.
 



 Das war meine 75 Dinge in 475 Tagen: (Achtung lang!)

1. Für mich ein Weihnachtskleid für 2013 nähen ()

2. Für mich ein Weihnachtskleid für 2014 nähen (fällt aus wegen verpennt)


3. Für die große Rübe einen Jade-Mantel nähen


4. Für die kleine Rübe einen Jade-Mantel nähen


5. Den alten Jade-Mantel von der großen Rübe für die kleine Rübe reparieren (✔ 20.04.14)


6. Die Patch-Work-Decke für die kleine Rübe fertig machen (Die Oberseite ist genäht... und nun liegt sie da und guckt vorwurfsvoll, inzwischen habe ich auch die gewünschte Rückseite und jetzt in den Winterferien wird genäht! Fertig 29.12.14 )


7. Mal wieder Bœuf bourguignon kochen

 
8. Mit meinem Mann alleine übers Wochenende wegfahren (22.-23.03.14)

 

9. Urlaub in Holland machen (Sommerurlaub 2014)
 
10. Die Küche renovieren (0,5)

 
11. Im Flur den Boden abschleifen (Das machen wir auf jeden Fall noch im 1. Halbjahr 2015. Das Übel mit dem Bad hat uns ziemlich gebremst.)


12. Neue Filzkugeln filzen 

13. Ein Puppenhaus gestalten (bin dabei, sieht schon ganz gut aus)

14. Für die große Rübe Meerschweinchen kaufen (2 Meerschweinchen wohnen seit 6.12.13 bei uns)

15. Für die Meerschweinchen eine Hängematte nähen (*hüstel* hab eine gekauft)

16. Neue Handtücher kaufen und die alten aussortieren (4 alte raus, 5 neue rein)

17. Für mich ein Cordkleid nähen ()

18. Für die kleine Rübe einen Stufenrock nähen

19. Neuen Kalender für 2014 kaufen und gleich ALLE Geburtstage eintragen ( )

20. Neuen Kalender für 2015 kaufen und gleich ALLE Geburtstage eintragen (gekauft ist er)
 
21. Mit der ganzen Familie in den Klettergarten gehen

 
22. In den Opelzoo fahren 

 
23. Meinen Impfausweis überprüfen lassen (✔10.12.13)

 
24. Meinen Stoffberg verarbeiten bis er nur noch halb so groß ist (hüstel, es hat sich viel bewegt im Stoffberg, aber wirklich viel weniger geworden ist es nicht wirklich)

 
25. Die ganze Bügelwäsche bügeln, auch die Leichen. Was nicht mehr passt, gefällt usw. kommt in den Sack oder ähnliches. (Teilweise erledigt, was weg konnte ist weg. Leider hat sich wieder einiges angesammelt 12/2014)

 
26. Auf der Arbeit die verd... Graphitrohr AAS in den Griff bekommen (es wird)

 
27. Alle Kleiderschränke ausmisten (noch nichts passiert)

 
28. Mein Fahrrad oparieren lassen (Fahrräder repariert bei uns der Opa;o)) (✔25.01.14)

 
29.10 Kilo abnehmen und auch halten (da sieht es ganz, ganz schlecht aus Stand Juli, auch im Dezember eher Gewichtsveränderung in die falsche Richtung)

30. Ein Kartoffelbeet im Frühling 2014 anlegen (Hab wieder nur Kartoffeln in eine Bauwanne gepflanzt)

31. Die alte Waschmaschine dem Alteisenmann mitgeben (✔Juni 2014)

32. Einen neuen Badezimmerschrank besorgen und aufhängen (✔19.01.14)


33. Das Bad in der Mitte renovieren (lassen) (Läuft gerade, April 2014, wir haben einen Wasserschaden der die Sache zwangsbeschleunigt hat; leider hat es wieder stark gebremst , wir versuchen es aber bis Ende des Jahres zu schaffen. Ende des Jahres klappt nicht mehr, ABER ich denke Anfang Januar ist alles fertig! Leider gab es einen Stillstand, wenn es Ende Januar nicht fertig ist bekomme ich einen Anfall)

34. Meinen 40. richtig schön feiern ( )

35. Herrn Zucker ein tolles, besonderes Geschenk machen (Er hat zum Geburtstag etwas schönes bekommen, aber so ganz etspricht das Geschenk nicht dem Grad an Besonderheit den ich mir eigentlich vorgestellt hatte.)

36. Meinem Vater noch einen Leinenbeutel nähen (Leinen wie Tau) (✔21.12.14)


37.  Auf einen schönen Weihnachtsmarkt gehen (2013hat so einigermaßen geklappt, wir waren im Schoß in Bad Homburg, leider waren wir Weihnachten 2014 auf keinem richtig schönen Weihnachtsmarkt )

38. Eine Flohmarktseite für den Blog machen

39. Einen "realen" Flohmarktstand machen um Ballast abzuwerfen (Kinderkleiderflohmarkt im September, wenigstens etwas weniger Zeug)


40. Den Teppich im Schlafzimmer austauschen

41. Neue Bettlaken kaufen (5)

42. Von Fotograf richtig gute Fotos von mir machen lassen (Bei meinem aktuellen Selbstgefühl habe ich dazu absolut keine Lust mehr)

43. Matjes essen (✔ 05.03.14 Will ich aber nochmal machen)

44. Alle Fenster 4x im Jahr putzen (grandios gescheitert 2013 1x, 2014 4x )

45. Mir etwas neues zu den Möbeln im Wohnzimmer einfallen lassen (das Wohnzimmer ist jetzt mein Mädchenzimmer :oD Mal sehen wie lange)

46. Mindestens 15x selbst Brot backen (8)

47. Mindestens 45x Kuchen backen (42)

48. Nur noch 1x die Woche in der Kantine essen (Hat sich etabliert, ich esse nur sehr selten 2x in der Woche in der Kantine, zum Ausgleich manchmal auch gar nicht)

49. Der Nachbarin die immer die Pakete annimmt Plätzchen zu Nikolaus bringen (✔)

50. Alleine einen Tag  wo hin fahren wo ich noch nie war (Ich war am 26.10.14 in Metzingen bei der herzliebsten Perlentante Anka.)


51. Einen neuen Türkranz machen

52. Ein großes Bild malen

53. Eine neue Fotocollage für übers Sofa machen

54. Ein Fotobuch von einen Urlaub machen

55. Mindestens 1x im Monat einen total PC freien Tag machen (31.10.13,im November 2013 hab ich es verpennt, Dezember war es auch nichts, Hilfe ich bin süchtig! Januar und Februar 2014 :o(, 09.03.14 (Geht doch!).; Im März war ich mehrere Tage offline, April mehrere Tage ohne, Mai mehrere Tage ohne, Juni mehrere Tage ohne, 20.07.14, Juli/August/September/Oktober jeweils mehrere Tage, auch Nov. und Dez. waren mindestens 1 Tag Computer frei )

56.10 Klassiker lesen ( C. Dickens, H. James, Scott Fitzgerald...)

  • C. Dickens Die Pickwickier 1022 Seiten
  • E.A. Poe Die denkwürdigen Erlebnisse des Arthur Gordon Pym (nicht nach meinem Geschmack!)
  • J. D. Salinger Der Fänger im Roggen
  • E.T.A. Hoffmann  Das Fräulein von Scuderi und Der Sandmann
  • F. Scott Fitzgerald Der große Gatsby (gut, aber anders als ich dachte)
  • Erich Kästner Der kleine Grenzverkehr (immer wieder ein Genuss
  • Oscar Wild Lord Arthur Saviles Verbrechen (kurios!)
57. 5x alleine mit Herrn Zucker ins Kino gehen (schwierig, wir waren bisher noch überhaupt nicht Stand Juni, auch bis Dezember steht die 0)

58. Einen ganzen Monat darauf verzichten Unnötiges zu kaufen. Also keinen Flohmarkt, keinen Dekokram, keine gekauften Blumen, keine Kinkerlitzchen für die Kinder, keine spontanen Schuhgeschäft Besuche usw.
Nötiges darf natürlich gekauft werden, wir sollen ja nicht verhungern, aber ich möchte auch bei Lebensmitteln zurückhaltender sein. Also Vorratsschrank leerfuttern, statt Neues kaufen und weniger Süßes, Knabberkram und Wein. Ich hab den nächsten Februar ins Auge gefasst. Passt ganz gut weil da keine Geburtstage sind und Flohmärkte finden auch kaum statt ;o) (wir starten schon am 20.1.14 und machen 4 Wochen )


59. In der Wohnküche einen Schwedenofen einbauen lassen (das wird nichts mehr)

60. Mir eine richtig gute Kamera kaufen (24.01.14)

61. Alle Blog-Fotos sinnvoll auf dem Rechner sortieren (10.10.13)

62. Ein Blog-Give-Away machen

63. Mir die kleine Reisetasche von der Taschenspieler-CD nähen

64. Ins Senkenberg-Museum gehen

65. Nochmal bei einem Projekt wie der Sommerpost mitmachen. (Advent Mail Art 2013)

66. Eine weiße Rose im Garten pflanzen. Die letzte Weiße war gelb! Man sollte Etiketten aufmerksamer lesen!

67. Schloss Mespelbrunn besuchen

68. Mindestens 1x im Monat bei RUMS mitmachen (10/13,11/13, 12/13,1/14, im Feb, März und April 14 hab ich es nicht
geschafft, 5/14, ist gerade etwas in Vergessenheit geraten soll sich aber wieder ändern; Dez. 2014 total die Lust daran verloren Kleidung für mich zu nähen; Im Januar 2015 habe ich mit einer Tasche noch mal teilgenommen)

69. Meine angefangene Strickweste fertig stricken (✔)

70. Meine angefangenen Stulpen fertig stricken (✔)

71. 5x jemandem einfach so etwas schenken (5)

72. 10x mich ohne Anlass mit einer Freundin zum Kaffeetrinken verabreden (6)

73. Ein Abschiedsgeschenk für meinen Kollegen selbst machen (Wir haben dann doch etwas gekauft, aber er hat sich so gefreut, da war es schon richtig es eben doch so zu machen)

74. Ein Abschiedsgeschenk für meine Kollegin selbst machen (noch nicht fällig da sie noch bis Anfang 2016 bleibt)

75. Diese Liste schreiben und veröffentlichen ;o) (✔)




Freitag, 16. Januar 2015

Freitags am Rübenacker


Der Tag heute war mal wieder sehr geschäftig und ich bin spät dran. Deshalb gibt es auch nicht wie geplant ein Resume zu meiner 75 Dinge in 475 Liste. Ich bin diese Woche 41 geworden und die 475 Tage sind vorbei. Ich denke mal das Resume kommt morgen mit einer Tasse Samstagskaffee.

Mein Freitagsfisch kommt heute wieder nicht von mir, aber auch nicht von meiner kleinen Rübe, sondern von Hansedeern. Sie hat mir selbst gebastelte Neujahrsgrüße mit Fisch und Bötchen geschickt.
Danke liebe Mickey!


Die hübsche Karte kam nicht mit der Schneckenpost sondern mit der Gelben. Aber das Quiltquadrat passte thematisch und Farblich so gut, da musste es mit aufs Bild ;o) Mehr Freitagsfisch gibt es bei Andiva.

Meine Geburtstagsblumen schicke ich als Freitagsblumen zu Helga.


Ab Besten am ganzen Strauß gefallen mir übrigens die Wachsblumen. Davon werde ich mir demnächst mal ein paar Zweige gönnen.

Allen ein feines Wochenende!


Dienstag, 13. Januar 2015

Dreiecke


Mein erstes Deckentop für dieses Jahr ist fast fertig. Dieses Mal habe ich ein etwas schwierigeres Muster als beim 365-Tage -Quilt gewählt und mich auch sehr um Exaktheit bemüht. Das war eigentlich ziemlich leicht da ich Precuts von Moda verwendet habe. Ich musste nur noch aus Quadraten Dreiecke machen. Ich habe diese Methode verwendet *klick*.


Bisher besteht das Top aus 2 Charm Packs Elementary, 1 Charm Pack Road 15 und einen Pack Bella Solids in Porcelain. Wer genau hinschaut sieht am Rand passen an 2 Vierecken die Farben nicht ganz. Hier musste ich aus meinem Fundus ergänzen und wie man sieht, habe ich bei Lampenlicht ausgewählt und das Weiß ist zu weiß. So richtig schlimm finde ich es aber nicht. Benutze ich ihn eben nur im Haus ;o)


Im Nachhinein würde ich das Muster innen vielleicht anders machen, aber jetzt ist es wie es ist.
Außen kommt noch ein Streifen aus einfarbigem Stoff und eine anders farbiges Binding. Über die Farben bin ich mir noch nicht klar. Auch für die Rückseite habe ich noch keine Entscheidung getroffen.

Um, ohne ständig aufstehen zu müssen, die Nahtzugabe an den Quadraten auseinander bügeln zu können, habe ich mir ein Mini-Tischbügelbrett gemacht. Es besteht aus einem Brett (ca. 25x25cm), mit einer hitzestabilen Einlage und robustem Stoff bezogen. (alles Reste)



Meinen Post verlinke ich beim Creadienstag.
Das Bügelbrettchen stecke ich noch bei Ninas Januar-Upcycling dazu.


Sonntag, 11. Januar 2015

7 Sachen Sonntag (11.01.2015)


7 Sachen die ich am diesem Sonntag  gemacht habe. Ob nur 5 Minuten oder 5 Stunden, dass ist unwichtig.
Frei nach einer Idee von Frau Liebe
  Die Posts dazu sammelt GrinseStern.
 
 
Toast mit Rührei und Speck zum Frühstück gefuttert.
 
 
 Kuchenteig gerührt, da waren ein paar Eier überfällig.


Kuchen dekoriert.


Kinder mit ungewöhnlicher Kuchenfarbe überrascht.


Eine Lösung für meine Jahresquilt Ecken gefunden.


Bügeleisen geschwungen, laaaaange


Fertige Quadrate von meinem Quilt aus Charm Packs von Moda gestreichelt und weggepackt.

Ich hab heute etwas gemogelt, viele Bilder vom Kuchen, aber heute ist hier praktisch nichts los gewesen und jetzt will ich noch ein Stündchen nähen.
 
Ich wünsch euch eine gute Woche! Meine wird bestimmt ganz gut, ich hab nämlich Geburtstag ;o) Dann schreib ich auch einen Post zu meinen 75 Dingen in 475 Tagen Liste. 
 
 

Samstag, 10. Januar 2015

Samstagskaffee #1/2015


Wenn die Welt draußen durchdreht hat das Aneinanderfügen von kleinen Stoffstücken etwas sehr Beruhigendes für mich. Tasse Tee dabei, Millionen Briten können nicht irren, oder? Und ich bin wieder etwas gelassener und eher in der Lage mich nicht zu sehr ängstigen zu lassen.


Meine Tasse stelle ich bin Ninja ab.

Freitag, 9. Januar 2015

Freitags am Rübenacker


Vor einigen Wochen hatte ich Fotos von einem Spaziergang gezeigt *klick*. Mein Lieblingsbild gibt es jetzt auch außerhalb von Nullen und Einsen. Dazu passen schön Flamingoblumen und Rauchglas.


Die Lichtverhältnisse im Moment machen mich echt wahnsinnig! Es ist so dunkel im Haus und Blitzfotos kann ich meist nicht leiden. Deshalb bin ich mit den Fotos ziemlich unzufrieden.

Mein kleines Rübchen unterstützt mich auch heute wieder mit Freitagsfisch. Sie hat diese Abteilung praktisch übernommen ;o)


Das Kind ist gerade im Stickfieber. Für Andivas Fisch am Freitag stellt sie deshalb Stickfische zur Verfügung.


Die Blumen stelle ich bei Helga ab.

Donnerstag, 8. Januar 2015

Utensilientasche mit Schnipsel-Quilt-Blöcken


Am 27.01.15 eingefügt:
Ihr kennt das bestimmt auch, jede Menge Kreativbücher und Zeitschriften im Schrank, aber man guckt sie an aber wirklich etwas daraus machen tut man nicht so oft. Um damit mal anzufangen hat Rebecca eine Jahresaktion gestratet die mir sehr entgegen kommt.
12Bücher-12Monate-12Projekte
Dabei geht es darum jeden Monat ein Projetkt aus einem Buch nachzuarbeiten. Anfang Januar hatte ich diese Tasche hier schon nach Buchvorlage gearbeitet:
Ich bin total durcheinander mit den Wochentagen! Heute ist ja Donnerstag, also RUMS-Tag Die Anleitung stammt aus diesem Buch *klick*.
Dort sind allerdings Log-Cabin-Blöcke und teilweise Jute als Material vorgesehen.
Auf nur Log-Cabin hatte ich nicht so richtig Lust weil ich möglichst viele Lieblingsrestchen verbrauchen wollte. Und Jute wollte ich auch nicht benutzen, weil ich die 1. hätte extra kaufen müssen und mein Stoffvorrat echt schon groß genug ist und 2. Jute kratzig ist.
Der Stoff den ich gewählt habe ist wohl das genaue Gegenteil von Jute- nämlich Baumwollsamt ;o)



Leider war beim fotografieren schon zu wenig Licht und die Bilder sind etwas unscharf *knurr* 
Das Grundsätzliche kann man aber trotzdem erkennen. Die Tasche hat rundherum Außentaschen die etwas abstehen damit auch ordentlich was rein geht.
Mit dem orangen Gurt bin ich nicht sooo glücklich, durch das aufgenähte Webband geht es aber und ich konnte vorhandenes nehmen. Den Henkel ist auf der einen Seite fest genäht und auf der anderen an einem Knopf eingehängt. So kann man ihn leicht an einem Stuhl aufhängen oder in Auto auch an der Kopfstütze befestigen.


So sehen die vier Quilts auf den Außentaschen aus.


Ich bin ganz zufrieden, auch damit wirklich nicht das kleineste Teilchen Material extra dafür neu gekauft zu haben.