Freitag, 15. April 2016

Freitags am Rübenacker


Die erste Arbeitswoche nach dem Urlaub ist geschafft, zur Belohnung  habe ich mir heute auf dem Markt einen hübschen Blumenstrauß gegönnt.


Jetzt steht er auf dem Fensterbrett mit meinen Kerzenhäuschen und bemalten Steinen aus dem Urlaub.


Die Steine haben die kleine Rübe und ich am Meer gesammelt und bemalt. (Zuerst mit Bleistift vorgezeichnet, dann mit wasserfestem Lackstift nachgemalt.)


Da ist auch ein Freitagsfisch für Andiva dabei.

Die Blumen schicke ich natürlich zu Holunderblütchen.

Und weil ich gerade Fotos gesichtet habe, schicke ich euch noch ein paar vom Hafen von Ringkøbing hinterher.

 



Dort gibt es sehr pittoreske Fischerhäuschen...
 



(mein persönliches Lieblingsbild)

...und eine freundliche Hafenkatze mit der die beiden Rübchen viel Spaß hatten.






Habt ein erholsames Wochenende!






Kommentare:

  1. Die Kerzenhäuschen sind ja auch zuckersüß! Tolles Ensemble mit den Blumen und den bemalten Steinen.
    Hab ein schönes Wochenendende. Hier ist gerade Regenwetter angesagt, aber ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass am WE doch noch ein paar Sonnenstrahlen durchkommen.
    LG, Anne-Marie

    AntwortenLöschen
  2. Im Fenster hängt ja gleich noch eine Fischleine...
    Ach, ans Meer, das wäre fein.

    AntwortenLöschen
  3. ...ach, sind die Steine SO hübsch bemalt.
    Ich habe mir -> einen bunten Frühlings-Tulpenstrauss gegönnt (ړײ) *♥fröhlicheWEgrüßchendazustell*

    AntwortenLöschen
  4. Gut so, das Wochenende muss gefeiert werden, denn die erste Arbeitswoche nach den Ferien ist doch immer furchtbar.
    Bon week-end!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  5. Sehr kreativ, Rüben-Mama und Rüben-Kind!

    AntwortenLöschen
  6. du warst am ringköbing fjord - wie wunderbar!! dein lieblingsfoto ist auch meins, solche fenstereinblicke mag ich sehr!
    die ersten arbeitstage nach dem urlaub fand ich auch immer nicht so prickelns. eine gute idee, sich selbst mit einem blumenstrauß zu belohnen!!
    liebe grüße von mano

    AntwortenLöschen