Samstag, 19. März 2016

Kleine Pause


Ich habe mich gerade etwas "leer" geschrieben und Ostern naht, da machen Rexi, Herr Hugo und ich eine kleine Pause. Es geht im April dann weiter. Ich denke bis dahin habe ich auch wieder ein paar interessante Sachen gewerkelt und kann kreativ erfrischt aus der Frühjahrsmüdigkeit auftauchen.

Vorher stetze ich mich aber noch zu Anderas Samstagsplausch.


Außerdem will ich euch noch die tolle Karte zeigen die Biggi mir beim Stoffkartentausch geschickt hat.


Ganz wunderbare Umsetzung!


 Meine eigenen Stoffkarten haben sich nun endlich auch auf den Weg gemacht und werden hoffentlich Anfang der kommenden Woche gut bei ihren Empfängern ankommenen.

Habt eine schöne Zeit, bis dann im April


Mittwoch, 16. März 2016

MMI: Köln




Mittwochs mag ich, Mmi, Blogger, Frollein Pfau
 
Jeden Mittwoch fragt Frollein Pfau was wir gerade besonders mögen.


Am Montag war ich mit Freundinnen in Köln, anlässlich unserer 25jährigen Bekanntschaft im letzten Jahr. Die Planung hat halt etwas gedauert. Als ich hier und da erzählte, ich wolle nach Köln, musste ich mir ziemlich viel dummes Zeug anhören (der Silvesternacht geschuldet). Um es mal klar zu stellen:

  • Nein, niemand ist uns zu nahe getreten.
  • Nein, wir wurden auch nicht bestohlen.
  • Ja, in Köln laufen viele Leute herum, deren Wurzeln nicht in Deutschland liegen. Genau wie in jeder anderen Großstadt. In Frankfurt war es letzte Woche auch nicht anders.
  • Ja, das sind ganz normale Leute. Die gehen zur oder kommen von der Arbeit, Universität oder Schule. Kaufen ein, essen Pommes und Eis oder schlendern nur so herum und freuen sich am Sonnenschein.

Soviel dazu.



Uns hat es gut gefallen. Wir hatten ja auch herrliches Wetter. Dumm nur, dass wir montags da waren. Viele Museen hatten geschlossen. Mussten wir halt mehr bummeln und einkehren. Ist uns auch nicht schwer gefallen.

Wenigstens im Dom waren wir. Sehr begeistert hat mich dieses besondere Fenster. Ich hatte über seine Entstehung vor einiger Zeit einen sehr interessanten Bericht gesehen.


Mein Foto gibt die wunderschönen Farben leider nur sehr mäßig wieder.

Als letzten Stopp vor der Heimfahrt schwenkten wir noch ins Funkhaus ein. Ein schönes Lokal, ganz nach meinem Geschmack, genau wie der Cocktail den zwei von uns dort getrunken haben Mrs. Gracie (Gin, Holunderblütensirup, Zitrone, Soda). Lecker!


Der Ausflug war sicher nichts so wahnsinnig besonders, aber es war schön mal wieder einen ganzen Tag zusammen zu verbringe. Einziger wirklicher Wehrmutstropfen, eine konnte recht kurzfristig wegen Krankheit dann doch nicht mit.


Also ich mag Köln, nicht nur mittwochs und montags.



Montag, 14. März 2016

Kalenderblatt März und Herz


Ich bin euch noch das Kalenderblatt für den März schuldig. Bis Freitag war es auch noch gar nicht fertig. *hüstel* Mir fehlte eine Idee und als ich eine gefunden hatte, fehlten mir die gebrauchten Teebeutel.
Runzelt da jemand die Stirn vor dem Rechner oder am Smartphon? Teebeutel... gebraucht... noch ganz knusper die Gute?
Ich habe meine Idee hier bei Frau Nahtlust gefunden *klick*


Denkbar einfach gemacht:
4 Tassen Tee trinken
die Beutel trocknen
Wort mit dickem schwarzen Stift (Edding bei mir) schreiben
trockne Beutel oben aufschneiden, Tee herausschütten 
Beutel vorsichtig teilen, das ein Rechteck entsteht
Teepapierchen bügeln
über das Wort kleben
fertig

Ich mag die Pergamentoptik sehr.



Außerdem habe ich noch ein Montagsherz

Letzte Woche war ich in diesem Laden einkaufen *klick*
Zum Glück hatte ich mir dafür etwas Geld zurückgelegt. Sooooo viele schöne Sachen.
Unter anderem habe ich dieses Milagro gekauft. So etwas wollte ich schon ewig haben, seit ich mal einen Reportage über mexikanisches Kunsthandwerk gesehen hatte. Übrigens gibt es so ähnliche Votivgaben durchaus auch im europäischen Raum.


Es passt einfach perfekt zu meiner Wand mit Frida Kahlo


 Verlinkt bei dem Fedissimas

 Ich habe natürlich noch mehr gekauft, das zeig ich mal an einem anderen Tag.


 Habt eine gute Woche! Ich fange gleich gut an. Mit einem Tagesausflug mit Freundinnen.

 

Freitag, 11. März 2016

Freitags am Rübenacker


Letzte Woche habe ich es nicht geschafft einen Freitagspost zu machen. Wir hatten Ausnahmezustand, auch bekannt als Kindergeburtstag. 
 

Die kleine Rübe feierte mit Freundinnen. Da Madamchen sich ja nun im zweistelligen Bereich bewegt, durfte das Ganze nicht mehr so sehr kindisch sein. Wir waren abends chinesisch Essen,
 
 (soviel zu nicht mehr kindisch)

danach sahen sich die Mädels "Maleficent" auf DVD an. Die Gäste blieben über Nacht und es wurde wohl so ca. bis 3 Uhr früh geschwatzt. Trotzdem tauchten sie am nächsten Morgen schon um 9Uhr wieder auf und waren bereit Torte zu futtern. Die Torte habe ich genau nach Anweisung der kleinen Rübe mit Fondant dekoriert. Eine Heidenarbeit! Besonders weil auch die Buchstaben selbst gemacht sind.


Erfreulicherweise habe ich dadurch endlich mal wieder Freitagsfisch für Andivas Sammlung.

Da die Gäste ja erst Abends kamen, konnte ich mir vormittags ein Stündchen abzwacken und meinen ersten Flohmarkt des Jahres besuchen. Viele Stände waren es noch nicht und ich habe auch nur zwei Kleinigkeiten gekauft. Hier sind sie. Zwei Krippenschafe, Mama und Kind.


Die Wachsblumen die ich dazu gestellt hatte, waren leider nicht so fotogen. Ich hätte sie kürzen und in eine andere Vase stellen sollen.


Zwischenzeitlich standen die Schäfchen auch mal mit schön aufgeblühten Geburtstagstulpen auf dem Ofen. Gefällt mir deutlich besser.


Die Blumen verlinke ich natürlich bei Holunderblütchen.

Außerdem sind inzwischen zwei Karten vom Jeansstoffkartentausch bei mir eingetrudelt.
Schon in den ersten Märztagen kamen diese Karte mit Blumen aus Geschirrtuch von ak-ut bei mir an. Ich hatte noch gar nicht so schnell mit einer Karte gerechnet!


Und gestern habe ich dann diese Karte mit Wunderblume von Eule im Schlafanzug aus dem Kasten geholt.


Wenn man oben am blauen Band zieht, erblüht eine schöne weiße Blume.


Großartige Idee!

Danke ihr Beiden ihr habt mir jeweils den Tag versüßt!

Meine eigenen Karten sind auch fast fertig. Aber ich kann sie natürlich erst zeigen wenn sie in den entsprechenden Briefkästen angekommen sind. Es soll die Überraschung ja nicht
verdorben werden.

Habt ein schönes Wochenende!


Dienstag, 8. März 2016

Frühlingsvogel


Als ich diese hübsche Frühlingsdeko bei Jans Schwester sah *klick* wusste ich gleich, das mach ich nach.


Ursprünglich stammt die Idee von hier *klick*


Eigentlich wollte ich ja eine etwas reduziertere Version machen, hüstel, fand ich gar nicht so gut. Erst mit Federn und pinkem Bommel war es chic. Manchmal ist Zurückhaltung einfach nicht angebracht.


Oder wie Liberace sagte:
Too Much Of A Good Thing Is Wonderful

Habt ihr den Film von Steven Soderbergh gesehen? Ich fand ziemlich bemerkenswert (auf die gute Art).

Vielleicht hätte ich noch etwas Strass oder Pailetten anbringen sollen.

Naja, beim nächsten Mal. Ich mache bestimmt noch ein paar.

Verlinkt beim Creadienstag.
 


Montag, 7. März 2016

Papierliebe: Tranzparenz


Bei Frau Nahtlust hat die Papierliebe im März das Thema Transparenz. Als ich darüber nach dachte, kam mir der Gedanke, ich könnte ja meine Spielerei vom Mittwoch für Papier umwandeln.


Die ausgedrucken und ausgeschnittenen Scherenschnitte sind einfach auf die Rückseite von Strohseide geklebt. Die langen Kanten habe ich ein paar Mal umgefaltet bis die Papierbreite zu meinem Windlicht passte. Den dadurch entstandenen Rand oben und unten finde ich ganz stimmig. Ein 10 Minuten Projekt. Ich glaub ich mach noch ein paar. Ich hab auch noch grüne Strohseide. Darauf würde sich ein Yoda Scherenschnitt sicher super machen. Oder ich wechsel mal das Motivthema. Österliches wäre ja auch ganz schön.

Mittwoch, 2. März 2016

MMI: Meinen Leuchtkasten und Star Wars



Mittwochs mag ich, Mmi, Blogger, Frollein Pfau
 
Jeden Mittwoch fragt Frollein Pfau was wir gerade besonders mögen.

So ein Leuchtkasten bietet ungeahnte Anwendungsmöglichkeiten.
Botschaften aller Art sind möglich, klar.
Ich stehe ja sehr auf Filmzitate. Auch da bietet sich die Lightbox an.
Und weil es so noch cooler ist, habe ich mir noch zwei passende Scherenschnitte dazu gebastelt.


Die Scherenschnitte habe ich im Netz gefunden. Einfach in der passenden Größe ausgedruckt, vorsichtig ausgeschnitten und auf einen Plastikstück (von einer Verpackung) in der richtige Größe aufgeklebt. Ganz ideal ist das nicht, die Köpfe scheinen etwas durch. Sieht man hier nur dank Bildbearbeitung nicht. Ich glaube wenn man so wie hier *klick* vorgeht klappt es professioneller. Braucht nur mehr technische Ausrüstung die ich nicht zur Verfügung habe.

Ist natürlich "mucho macho", der Herr Solo, aber Herr Z. und ich amüsieren uns darüber immer sehr.

Na dann...
 
May the force be with you.

Darf ich sagen, dass ich eigentlich Star Trek noch lieber mag?

 Oder werde ich dann mit Blastern beschossen?
 

Dienstag, 1. März 2016

Dem Dino geht ein Licht auf


Ursprünglich war dieser Stegosaurus mal als Blumentopf gedacht *klick* aber Pflanzen in so kleinen Töpfen sterben bei mir regelmäßig einen traurigen Tod. Deshalb hat der Dino umgeschult, auf Kerzenständer. In der Hohlraum den ich für den Blumentopf gebildet hatte, habe ich einfach Füllwatte gestopft und obenauf einen großen Klecks schnell härtende Spachtelmasse. In die Spachtelmasse ist dann der Dorn des Kerzenhalters gesteckt. Das ist so einer für Adventskränze. Nach dem Aushärten über Nacht saß er bombenfest. Wenn ihr nicht den Umweg über den Blumentopf macht, könnt ihr den Dorn einfach in das Plastik eures Spielzeugs drücken. Mein Dino ist allerdings aus einer Art Gummi. Zum Glück hatte ich das Gummi nur aufgeschnitten und auseinander gebogen, ohne Topf ist die Lücke einfach wieder zugeflopt und nur noch als Linie zu sehen. Aber es war halt die Nummer mit Füllwatte und Spachtelmasse zur Befestigung des Dorns nötig. Die Idee habe ich mir bei Kerstin abgeguckt. Der Dino stammt vom Flohmarkt.


"Wrahhh! Du sollst keine anderen Dinos neben mir haben!"


 "Ja,ja, und schon gar nicht fotografieren, stimmts Rexi?"

"Genau Frau Rübe!"


"Ach Rexi, mein Herz gehört doch nur dir allein... 
...vielleicht."

Psst, eigentlich sollte Rexi auch mal sowas werden, aber ich habe ihn unbearbeitet inzwischen zu sehr ins Herz geschlossen.

Verlinkt beim Creadienstag