Freitag, 3. Februar 2017

Freitags am Rübenacker


Viele Wochen gab es hier nun keine Blumen am Freitag mehr. Dabei hatten wir oft welche im Haus. Beruf und andere Umstände haben mich in den letzten Wochen schlicht vom posten abgehalten. Aber nun habe ich etwas Muse, es gibt auch genug Licht für brauchbare Fotos. Das war ja in den letzten Wochen auch etwas Mangelware. Deshalb kann ich mich heute endlich einmal wieder bei Holunderblütchen einreihen.
Jedes Jahr freue ich mich wenn Ende Januar die Tulpen in die Geschäfte kommen. Es gibt so viele verschiedene Farben und Formen, dass sie mir nicht langweilig werden bis sie wieder aus dem Geschäften verschwinden. Oft genug gibt es bei Tulpen nach dem Kauf auch noch Überraschungen, gerade wenn man noch sehr geschlossene Tulpen im Bund kauft. Die Farbe und Form der erblühenden Tulpen entwickelt sich manchmal noch ganz unerwartet. Das war dieses Mal auch so. Ich hatte die Tulpen als einfarbige, in einen Farbton zwischen rot und pink gekauft. Schaut sie euch nun nach ein paar Tagen an, besonders die weißen Ränder verblüffen mich ;o)


Das blau-weiße Bild hinter den Blumen hat uns meine Tante zur Hochzeit geschenkt. Sie hat die Bäume selbst geklöppelt. Eine Kunst die ich sehr bewundere. So viele feine Fäden die in komplizierten Knoten die wunderbarsten Muster bilden.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende.



Kommentare:

  1. Hallo Jennifer, dann wünsche ich Dir ein schönes erholsames Wochenende!
    Ja, klöppeln ist schon eine Wahnsinnsarbeit, das bewundere ich auch immer.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Klöppeln ist cool, ein Freund von uns klöppelt. Er hat sich dann mal irgendwann beschwert, dass der Newsletter immer nur mit "Liebe Klöpplerinnen" überschrieben war. Der nächste Newsletter begann dann mit : Liebe Klöpplerinnen, lieber Klöppler,...
    Er fliegt auch mit dem Segelflugzeug und geht tauchen. Die Aufzählung der Hobbies ist dann so: Segelflugzeug, tauchen ... und klöppeln.

    AntwortenLöschen
  3. klöppeln hier *dentelle au fuseau* sehr schöne fadenkunst * in LE PUY EN VELAY hier in der gegend gibt es noch eine schule für diese schwierige handarbeit *
    deine farbige tulpen sind auch sehr schön !
    liebe grüsse

    AntwortenLöschen
  4. Ja Tulpen sind die Wundertüten unter den Blumen!
    Bon week-end!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  5. eine wunderschön frühlingshafte, freundliche dekoration! mit den tulpen geht es mir ähnlich. ich liebe sie auch und hatte neulich aus dem blumenladen bunte, ganz geschlossene gekauft. hinterher entpuppten sie sich als fast-papageientulpen und sahen ganz prächtig aus!
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen