Samstag, 27. Mai 2017

Samstags am Rübenacker


Anfang der Woche habe die Blumen in unserem Garten so schön geblüht. Leider haben der Regen, der zuerst herunter pladderte und die Hitze der letzten Tage die Pracht ziemlich gefleddert. Zum Glück habe ich mal daran gedacht ein paar Fotos zu machen.



Die Iris lagen 24 Stunden später flach am Boden und die Akelei haben kaum noch Blüten.

Am Vatertag habe ich Herrn Z. auf die Schnelle noch ein improvisiertes Herz gebacken.





Das ist fertiger Blätterteig, gefüllt mit Vanillepudding und Himbeeren.
Hat geschmeckt und den Hausherren gefreut.

Ein neues Lieblingsabendessen haben wir auch gefunden.

Halbierte Kartoffeln aus dem Ofen mit grünem Spargel, Radieschen, Kerbel, Kresse, gekochtem Ei und Sour Cream. Unter dem Spargel liegt noch Spinat, den lassen wir beim nächsten mal weg. Hat uns nicht überzeugt.

Beim Aufholen der Schachteln für Susannes a streichholzschachtel a week habe ich gerade einen Lauf. Gestern und heute sind 2 weitere Schachteln entstanden, Nr 15 Tiefsee und Nr. 20 Bagger.

Tiefsee



Haie und Krake sind aus einem Naturkundebuch, die Algen sind aufgerubbeltes Gruselmaterial von Solveig aus dem Kreativsommer 2016.

 Bagger



Den Bagger hab ich sehr frei interpretiert. Ich hab nur die Farbe und die Schaufelzacken verwendet.
Innen in der Schachtel liegt ein buntes Stück Putz von einem Hausabriss. Hat die kleine Rübe zur Verfügung gestellt.

Mit meinem Post nehme ich endlich mal wieder bei Andreas Samstagsplausch teil.


Kommentare:

  1. so schöne blumen - wie schade, dass der regen sie gleich niedergelegt hat. das ist mir letztes jahr mit den pfingstrosen so gegangen, ich war echt sauer!
    deine schachteln sind klasse geworden, besonders der bagger ist so witzig mit dem putzstück drinnen!
    liebe grüße von mano - so einen leckeren salatteller mit spargel gibt es bei uns auch des öfteren, lecker!!

    AntwortenLöschen
  2. Also deinen reduzierten Bagger finde ich super! Auf die Idee muss man erstmal kommen ,und dann noch in dem Knallorange - perfekt! auch die Tiefsee lässt tief blicken und klasse, dass du den Lauf hast. Weiter so ;-)
    Da ich nur Mitgenießerin eines Gartens bin, aber nicht direkt darauf blicke, bekomme ich viele Veränderungen und Regenauswirkungen in unserem Garten meist viel zu spät mit. Tut mir leid um deine Pflanzen!
    Schönen Sonntag.
    Susanne

    AntwortenLöschen
  3. ja, hier hat's ganz schön gepladdert ! hoffentlich erholt sich die blütenpracht wieder.
    den bagger find' ich auch genial :-)
    lg anja

    AntwortenLöschen
  4. finde deine seewelt sehr schön so auf & in der kleinen streichholzschachtel *

    AntwortenLöschen
  5. Von Regen können wir nur träumen, alles Staubtrocken bei uns. Das Thermometer zeigte heute Nachmittag mehr als 30 Grad. Vom Lieblingsessen würde ich auch gerne mitessen.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  6. Wenn du weiterhin so tüchtig Streichholzschachteln kreierst, dann hast du bald schon vorgearbeitet;) Ich finde deine
    Ideen zum Thema immer total klasse. Herzlichst Kirsten

    AntwortenLöschen
  7. Berlin ist noch regenfrei... Immer noch.
    Schade wenn alles platt am Boden liegt.
    Deine Schachteln gefallen mir. Der Bagger hat was. Nett von dem Rübchen, das sie auf den Putz verzichtet.
    Hab eine schöne Woche,
    Andrea

    AntwortenLöschen
  8. Die Baggerschachtel ist der Hammer! Und euer Abendessen - umgotteswillen, morgen gibt es bei uns auch grünen Spargel, und ich glaub, den Rest imitier ich direkt dazu, das klingt toll!

    Liebe Grüße
    Maike

    AntwortenLöschen